Nach Dubai auswandern – Tipps & Hilfe zur VAE Einwanderung!

0
191
nach Dubai auswandern

Eine Auswanderung, soll sie gelingen, braucht eine gute Vorbereitung und Planung. Doch nicht nur Organisatorisches will bedacht sein, auch die innere Bereitschaft und Motivation zu diesem Schritt sollte geprüft werden. Ein Ziel vieler Auswanderer ist Dubai. Die Vereinigten Arabischen Emirate locken nicht nur Arbeitnehmer mit Spitzengehältern auch immer mehr Firmen verlagern Ihren Sitz nach Dubai. Was macht das Arbeiten in Dubai so attraktiv? Was muss man als Auswanderer bedenken? Wir wollen Ihnen hier Tipps geben, wie Ihr Umzug nach Dubai gelingen kann.

Leben in den Vereinigten Arabischen Emiraten (VAE) – Was bedeutet das?

Sommer auch im Winter, glänzende Shopping Malls und der Wegfall der Einkommenssteuer – das sind nur einige Aspekte, die für ein Leben in Dubai sprechen. Zudem ist Dubai ein Einwandererland – ungefähr 90% der gesamten Bevölkerung stammt aus dem Ausland. Das macht Dubai zu einem Schmelztiegel der Nationen und für viele Firmen so attraktiv – hier werden Experten aus allen Ländern in vielen Bereichen des Arbeitslebens gesucht und zu Top-Konditionen eingestellt. Internationale Schulen mit einem hohen Bildungsniveau, viele Freizeitmöglichkeiten und ein westlicher Lebensstandard runden das Bild ab.

Nach Dubai auswandern – Vorteile und Nachteile

Nach Dubai auswandern ist sicherlich kein Schritt, den man ohne gründliche Vorbereitung gehen sollte. Auch wenn das Leben dort unserem westlichen Standard entspricht, so darf man nicht vergessen, dass Auswanderer nicht nur Vorteile haben. Aber auch wenn Auswanderung heute eine überwiegend freiwillige, vorausplanbare und vielleicht sogar vorläufige Entscheidung zu sein scheint, bedeutet sie eine nicht weniger einschneidende Veränderung im Leben eines Menschen.

Der Ortswechsel bewirkt eine Umstellung der Gewohnheiten, eine Trennung vom Freundes- und Familienkreis und den zeitweiligen Verlust von sozio-kultureller Kompetenz. So zwingen die neuen Lebensbedingungen zu vielen Anpassungsleistungen an ein fremdes Gemeinwesen, eine unbekannte Kultur und auch so simple Dinge wie eine andere Ernährung.

Trotzdem bieten sich Auswandern auch ungeheure Chancen – menschliches Wachstum, neue Erlebnisse, Steigerung der Beziehungs- und Konfliktfähigkeit und besonders für Arbeitnehmer – ein Neuanfang in beruflicher Hinsicht.

Viele Unternehmer und Privatpersonen lockt es aber vor allem wegen dem lukrativen Steuermodell nach Dubai, denn dort herrscht eine Steuerfreiheit, es wird keine Einkommenssteuer erhoben und ebensowenig wird eine Vermögenssteuer erhoben, Steuern auf Immobilienbesitz und auch Grundstückgewinnsteuer sind auch nicht fällig. Aber auch die ganzjährige Sonne und die Lage am persischen Golf direkt am Meer lockt immer mehr Auswanderer in die Vereinigten Arabischen Emirate.

Voraussetzungen – Kann ich einfach so nach Dubai auswandern?

Auswandern bedeute eine große Veränderung im Leben eines Menschen. Man verändert nicht nur sein gewohntes Umfeld in jedweder Hinsicht auch im Zielland werden jeden Auswanderer gänzliche andere Bedingungen erwarten als in der Heimat. Daher sollte ein solcher Schritt gut geplant sein. Gerade vermeintlich kleine Dinge wie zum Beispiel das Mitnehmen von Haustieren oder auch die notwendigen Papiere können hier schnell eine Herausforderung werden, daher ist es immer absolut empfehlenswert, sich professionellen Rat zu suchen. Hier können Firmen wie Dubai Experts (www.dubaiexperts.de) helfen und mit Rat und Tat zur Seite stehen. Dies vereinfacht es, nach Dubai auszuwandern!

Gelten für Abu Dhabi die gleichen Voraussetzungen?

Abu Dhabi ist die Hauptstadt der Vereinigten Arabischen Emirate. Hier gelten die gleichen Einreise- und Aufenthaltsbestimmungen wie in Dubai. Einzige Ausnahme ist die Krankenversicherung –  diese wird in der Regel vom Arbeitgeber abgeschlossen.

Aufenthaltserlaubnis und Daueraufenthalt in Dubai

Deutsche Staatsbürger benötigen für die Einreise nach Dubai in der Regel ein Visum (aktuell ist dieses Visum für einen Urlaub nicht notwendig – Stand März 2022). Ein Touristenvisa ist 30 Tage gültig und kann nochmals um weitere 30 Tage verlängert werden. Mit diesem Visum können Sie allerdings keine Arbeit aufnehmen.

Um in den VAE wohnen zu können benötigen Sie ein sogenanntes Residence Visa und eine Emirates ID. Das Residence Visa ist grundsätzlich nur ein Aufkleber in ihrem Reisepass ähnlich der Aufenthaltsgenehmigung in Deutschland. Da viele Ausländer in Dubai leben und arbeiten, ist es nicht schwierig, diese Aufenthaltsgenehmigung zu bekommen.

→ Weitere Informationen zum Residence Visa hier!

Anders ist es hingegen bei einer Daueraufenthaltsgenehmigung. Der Weg zu Daueraufenthalten führt meist über befristete Aufenthalts- und Arbeitsgenehmigungen, die immer wieder verlängert werden. Arbeitserlaubnisse werden allerdings üblicherweise nur bis zum Alter von 60 Jahren erteilt.

Auswandern nach Dubai – Tipps und Checkliste

Nach Dubai auswandern klingt verlockend – nicht nur das Wetter, auch die stabile politische Lage, das rasante Wirtschaftswachstum und der hohe Lebensstandard lockt viele Einwanderer nach Dubai. Trotzdem sollten Sie vor diesem Schritt einige Punkte beachten:

  • Informieren Sie sich gründlich über den Wüstenstaat
  • Planen Sie vor Ihrem Umzug eine Reise nach Dubai
  • Klären Sie, wer nach Dubai umziehen soll – ziehen Sie alleine um oder reist Ihre Familie mit? (Stichpunkt Schule, Kindergarten, Wohnumfeld)
  • Überdenken Sie Ihr Startkapital
  • Lassen Sie sich Kostenvoranschläge von verschiedenen Speditionen erstellen, wenn Sie Ihr Mobiliar mitnehmen wollen

Agentur beauftragen – Professionelle Hilfe ist empfehlenswert!

Jeder, der schon einmal in eine andere Stadt oder Gemeinde umgezogen ist, weiß – ein Umzug kann Nerven und Geld kosten. Das ist bei einem Umzug nach Dubai nicht anders – im Gegenteil.

Lohnt es sich, den eigenen Hausrat mitzunehmen? Wie kann ich mein Haustier mitnehmen, wie finde ich eine Wohnung? – Das sind Fragen, bei denen Sie unbesorgt auf professionelle Hilfe zurückgreifen sollten. Experten vor Ort wie Dubai Experts helfen Ihnen, die ersten Hürden beim Neuanfang zu meistern und geben Ihnen wertvolle Unterstützung bei Behördengängen oder auch beim ersten Einkauf in Ihrem neuen Quartier.

Umzug von Deutschland nach Dubai

Nach Dubai auswandern – dieser Schritt will gut überlegt sein. Insbesondere wenn Sie mit Ihrer Familie umziehen, sollten Sie sich im Vorfeld über Kindergärten, Schulen oder Universitäten informieren und die Wohnsituation klären.

Kulturschock oder Steuer Traum und Freiheit?

Nach Dubai auswandern ist ein gewaltiger Schritt und sollte daher kein Kulturschock werden. Eine Reise nach Dubai im Vorfeld hilft, Eindrücke zu sammeln. Schauen Sie sich genau um, reden Sie mit Einheimischen oder anderen Einwanderern und stellen Sie Fragen, wie das Alltagsleben in Dubai aussieht. So erfahren Sie viele Dinge, die nicht im Reiseführer stehen und Ihre Entscheidung beeinflussen können. Noch ein weiterer Punkt – die Arbeitszeit: die Arbeitswoche dauert in der Regel fünf bis sechs Tage, Freitag ist für viele immer noch ein freier Tag. Mittlerweile verlagert sich der „freie Freitag“ jedoch auch immer mehr auf den Sonntag.

Warum wandern so viele Influencer nach Dubai aus?

In Zeiten von Corona zog es immer mehr Social Media Stars nach Dubai – zum Beispiel Georgina Fleur, Fiona Erdmann, Simon Desue, Sami Slimani, Familie Harrison, Paola Maria – sie sind in den vergangenen Jahren ins Emirat gezogen. Allerdings ist dieser Trend inzwischen wieder rückläufig – schenkt man den Medien Glauben. Dennoch begründen die Influencer die Auswanderung in der Regel mit dem Dubai Lifestyle und auch dem tollen Wetter, was kaum einer zugibt, aber alle wissen – auch die Influencer sparen in Dubai eine Menge Geld aufgrund der steuerlichen Vorteile.

FAQ

In unserer FAQ-Liste finden Sie noch weitere Informationen rund um das Thema: „Nach Dubai auswandern“.

Brauche ich ein Startkapital, um nach Dubai auswandern zu können?

Ja, auch wenn Sie bereits einen unterschriebenen Arbeitsvertrag haben, so brauchen Sie ein gewisses Startkapital, um Dubai auswandern zu können. Ein gewissen Startkapital sollten Sie immer zurücklegt haben, egal in welches Land Sie auswandern.

Wie hoch sind die Lebenshaltungskosten?

Die Wüstenmetropole ist aktuell auf dem 115. Platz von 392 Städten was die Lebenshaltungskosten angeht. Viele lokale Produkte, Elektronik oder Autos sind deutlich günstiger als in Deutschland. Allerdings müssen Sie hier auch selbst für Ihre Kranken- und Rentenversicherung aufkommen, da es in Dubai kein Sozialversicherungsabkommen mit Deutschland gibt.

Gibt es in Dubai Krankenversicherung und Rentenversicherung?

Ja, diese müssen Sie allerdings selbst vor Ort abschließen und in voller Höhe tragen.

Kann man in Dubai auch abseits vom Luxus leben?

Ja, das kann man – und sogar sehr gut. Neben vielen Stränden, die Sie kostenlos besuchen können, hat Dubai einen hohen Freizeitwert, besonders für Familien mit Kindern. Einheimische Geschäfte bieten günstige Produkte an und auch in den glamourösen Malls bekommen Sie viele Produkte deutlich günstiger als in Deutschland.

Gibt es Einschränkungen für Frauen, die nach Dubai auswandern wollen?

Ausländerinnen unterliegen in Dubai keinen Einschränkungen. Frauen dürfen Auto fahren, sich frei bewegen und müssen keinen Schleier tragen. Trotzdem gibt es einige Punkte, die jeder Ausländer, egal ob Frauen oder Männer, auch in Dubai beachten sollte: So empfiehlt es sich zum Beispiel den öffentliche Ausdruck von Zuneigung zu vermeiden.

Welche Berufe sind in den Vereinigten Arabischen Emirate gefragt?

Folgende Berufe sind in den Emirat der VAE besonders gefragt:

  • Ärzte, Krankenschwestern und Krankenpfleger
  • Apotheker
  • Ingenieure
  • IT-Spezialisten
  • Manager
  • Mitarbeiter im Hotellerie- und Gastronomiegewerbe
Ist eine Auswanderung nach Dubai als Selbständiger möglich?

Für die Gründung einer Firma in Dubai ist nicht zwingend ein Wohnsitz in den VAE notwendig. Je nach Art der Firmenform sowie der jeweiligen Lizenz gibt es unterschiedliche Bestimmungen. Sie können also auch nach Dubai auswandern ohne eine feste Anstellung hier vor Ort zu haben und sowohl eine Firma in Dubai gründen als auch Ihre Geschäfte von hier aus koordinieren.

Wie hoch ist die Ausländerquote in Dubai?

Der Einwanderer-Anteil in Dubai liegt bei ca. 90%, etwa die Hälfte davon aus Indien. Weitere wichtige Herkunftsländern sind: Ägypten, Bangladesch, Pakistan und Philippinen. Es gibt auch etwa 100.000 Menschen aus westlichen Länder, knapp 10.000 davon kommen aus Deutschland.

Brauche ich eine Arbeitserlaubnis, um nach Dubai auswandern zu können?

Wer sich langfristig in den VAE aufhalten möchte, benötigt eine Aufenthaltserlaubnis. Der Arbeitgeber in den VAE beantragt vor Ort die Aufenthaltsgenehmigung bei den zuständigen Behörden in den VAE. Zusätzlich muss man sich als ausländischer Arbeitnehmer einer amtsärztlichen Untersuchung unterziehen.

Kann ich auch als Renter auswandern nach Dubai?

Das ist natürlich möglich. Sie brauchen dazu lediglich einen dauerhafte Aufenthaltsgenehmigung.

Wie hoch sind die Gehälter von Jobs in Dubai?

Die durchschnittlichen Löhne und Gehälter in Dubai sind in vielen Bereichen etwas niedriger als in Deutschland. Allerdings sind auch die Lebenshaltungskosten nicht so hoch wie in Deutschland und Sie zahlen keine Einkommenssteuer.

Muss ich arabisch sprechen können, um in Dubai leben zu können?

Aufgrund des hohen Ausländer-Anteils gibt es kaum Sprachbarrieren. Die offizielle Landessprache ist Arabisch aber überall wird Englisch gesprochen. Von Gesetzes wegen müssen sämtliche Verträge zweisprachig (Arabisch/Englisch) erstellt werden, da sie ansonsten nicht gültig sind. Wenn Sie allerdings langfristig in einem Emirat der VAE leben wollen, ist es von Vorteil, Arabisch zu sprechen und sich mit islamischen Kultur auseinanderzusetzen.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein