Exclusive Content:

Lohnt sich der Einstieg ins Door-to-Door-Business? – Fabian Durek...

Berlin (ots) - Der Direktvertrieb wird immer wichtiger -...

Lea Feder: So hilft sie Führungskräften und Selbstständigen bei...

Taufkirchen (ots) - Gesundheit und Leistungsfähigkeit in Einklang bringen...

Gemischte Verhältnisse / Immobilie war gleichzeitig geschäftlich und privat...

Berlin (ots) - Gewerbliche Mietverträge und solche über Wohnraum...

Corona-Krise verändert Arbeitswelt: Vorteile und Nachteile der Remote-Arbeit

Die Corona-Krise hat die Welt im Sturm erfasst und uns gezwungen, uns schnell an die neuen Umstände anzupassen. Eine der größten Veränderungen betrifft die Arbeitswelt. Plötzlich mussten viele Menschen von zu Hause aus arbeiten und haben erkannt, dass das durchaus möglich ist.

Viele Unternehmen haben schnell reagiert und ihre IT-Systeme verbessert, um die Anforderungen der Remote-Arbeit zu erfüllen. Auch die Zusammenarbeit auf Distanz hat eine große Rolle gespielt. Videokonferenzen und Instant Messaging haben dafür gesorgt, dass die Arbeit trotzdem weitergehen konnte.Doch die Krise hat auch gezeigt, dass die Gesundheit und Sicherheit der Arbeitnehmer von größter Bedeutung ist. Unternehmen haben deshalb Maßnahmen ergriffen, um sicherzustellen, dass ihre Mitarbeiter sicher und gesund bleiben.

Ein großer Vorteil der Remote-Arbeit ist die Flexibilität. Man kann von überall aus arbeiten und ist nicht an einen bestimmten Ort gebunden. Auch die Work-Life-Balance kann dadurch verbessert werden.Aber nicht nur die Arbeitnehmer haben von der Krise profitiert, auch die Umwelt hat etwas davon. Durch das Arbeiten von zu Hause aus entfällt der Weg zur Arbeit und damit auch der CO2-Ausstoß.

Allerdings gibt es auch Nachteile. Der Kontakt zu Kollegen und Vorgesetzten ist eingeschränkt und manchmal fehlt die Ablenkung, die das Büro bietet. Auch die Trennung von Berufs- und Privatleben kann schwierig sein.

Insgesamt hat die Corona-Pandemie dazu geführt, dass viele Menschen ihr Arbeitsverhalten ändern mussten. Es bleibt abzuwarten, inwieweit die Erfahrungen aus der Krise langfristig in die Arbeitswelt einfließen werden. Eins ist jedoch sicher: die Arbeitswelt hat sich verändert und wir müssen uns darauf einstellen.

Online-Arbeit: Eine Alternative in der Krise

Die Corona-Pandemie hat nicht nur die Arbeitswelt von Unternehmen und Angestellten verändert, sondern auch die von sogenannten „Online Workers„. Diese Menschen arbeiten über das Internet und verdienen so ihr Geld.

Online-Arbeit kann in vielen Formen stattfinden, wie z.B. als virtueller Assistent, Social-Media-Manager, Online-Tutor oder freiberuflicher Schriftsteller. Diese Art der Arbeit ermöglicht es, von überall aus zu arbeiten und bietet oft mehr Flexibilität als ein traditioneller Arbeitsplatz.

In der Krise haben viele Menschen, die ihren Job verloren haben, diese Möglichkeit als Alternative in Betracht gezogen. Auch für Menschen mit Kindern oder anderen Verpflichtungen, die es ihnen erschweren, einen traditionellen Arbeitsplatz auszuüben, kann Online-Arbeit eine gute Option sein.

Es gibt jedoch auch Nachteile, wie die fehlende soziale Interaktion und die Herausforderung, Ablenkungen zu vermeiden. Auch die Möglichkeiten und Anforderungen variieren je nach Branche und Position.

Trotzdem ist Online-Arbeit eine wachsende Branche und eine Alternative, die in der Krise immer mehr in den Fokus rückt. Es lohnt sich also, die Möglichkeiten zu prüfen und zu entscheiden, ob diese Art der Arbeit für einen selbst in Frage kommt.

Latest

Lohnt sich der Einstieg ins Door-to-Door-Business? – Fabian Durek klärt auf

Berlin (ots) - Der Direktvertrieb wird immer wichtiger -...

Gemischte Verhältnisse / Immobilie war gleichzeitig geschäftlich und privat vermietet

Berlin (ots) - Gewerbliche Mietverträge und solche über Wohnraum...

Brennbare Fassade / Behördliche Anordnung richtet sich gegen Eigentümergemeinschaft

Berlin (ots) - Wenn die Fassade eines Gebäudes aus...
spot_img

Nicht verpassen

Lohnt sich der Einstieg ins Door-to-Door-Business? – Fabian Durek klärt auf

Berlin (ots) - Der Direktvertrieb wird immer wichtiger -...

Gemischte Verhältnisse / Immobilie war gleichzeitig geschäftlich und privat vermietet

Berlin (ots) - Gewerbliche Mietverträge und solche über Wohnraum...

Brennbare Fassade / Behördliche Anordnung richtet sich gegen Eigentümergemeinschaft

Berlin (ots) - Wenn die Fassade eines Gebäudes aus...

Keine Bindungswirkung / Immobilie wurde in der Vorschenkung zu hoch bewertet

Berlin (ots) - Kommt es zu einem Erbfall, dann...
Tanja Schiller
Tanja Schillerhttps://cnnmoney.ch
Mein Name ist Tanja Schiller. Ich bin 28 Jahre alt und gehe hier bei CNNMoney meiner Berufung, dem redaktionellen Schreiben, nach. Dabei will ich Ihnen dem Leser nicht nur aktuelle News vermitteln, sondern auch Produkte auf Herz und Nieren testen und schauen, ob sie wirklich halten was sie versprechen!
spot_imgspot_img

Lohnt sich der Einstieg ins Door-to-Door-Business? – Fabian Durek klärt auf

Berlin (ots) - Der Direktvertrieb wird immer wichtiger - schließlich wird der Bedarf bei Versorgern immer größer. Das bestätigen auch Fabian Durek und Sabrina...

Lea Feder: So hilft sie Führungskräften und Selbstständigen bei der nachhaltigen Steigerung ihrer Produktivität und Leistungsfähigkeit

Taufkirchen (ots) - Gesundheit und Leistungsfähigkeit in Einklang bringen - ein Balanceakt, der besonders Führungskräfte und Selbstständige oftmals an ihre Grenzen bringt. Dabei muss...

Gemischte Verhältnisse / Immobilie war gleichzeitig geschäftlich und privat vermietet

Berlin (ots) - Gewerbliche Mietverträge und solche über Wohnraum unterscheiden sich erheblich - zum Beispiel in der Frage des Mieterschutzes. Die Rechtsprechung musste sich...