5 erstaunliche Investitionstipps, die Sie sich zunutze machen sollten

0
17

Ein Vermögen aufzubauen ist nicht im Handumdrehen erledigt. Zwar gibt es viele Möglichkeiten, Geld verdienen und vor allem auch vermehren zu können, hierfür ist meist aber harte Arbeit erforderlich. Zwar können Echtgeld Casinos oder das Lottospielen ein gutes Sprungbrett darstellen, in der Regel ist jedoch deutlich mehr Aufwand erforderlich.

Der vergleichsweise “leichte” Weg zum Vermögensaufbau besteht darin, Investitionen zu tätigen. Eine große Hürde stellt hier allerdings das Startkapital dar. Ohne ausreichend finanzielle Mittel ist es nur selten möglich, sinnvolle Investitionen vollziehen zu können. Sollten Sie dennoch über das nötige Kleingeld verfügen, erfahren Sie in diesem Beitrag wichtige Tipps für anstehende Investitionen.

Mit antizyklischem Handeln zum großen Erfolg

Viele Anleger machen sich keine großen Gedanken, wann der richtige Zeitpunkt zum Kauf eines Wertpapiers ist. Häufig werden die Aktien also genau dann gekauft, wenn es gerade passt. Damit machen Sie jedoch bereits den ersten Fehler, welcher Ihnen teuer zu stehen kommen könnte. Denn vor allem bei Aktien großer Unternehmen liegt es in der Natur der Sache, dass die Kurse nie wirklich gleich bleiben.

Es ist daher besonders empfehlenswert, nach geeigneten Wertpapieren zu recherchieren und mit dem Kauf abzuwarten. Hierzu wäre es ratsam, eine App zu installieren, mit welcher der aktuelle Aktienmarkt im Auge behalten werden kann. Sobald ein zuvor als relevant eingestuftes Wertpapier im Kurs fällt, ist der Zeitpunkt für den Einkauf gekommen. Zuvor sollte jedoch eine kurze Recherche stattfinden, um die Ursache für den temporären Fall der Aktie ausfindig zu machen.

Werden dabei jedoch keine gravierenden Nachrichten gefunden, die für einen langfristigen Kursabfall sorgen können, ist die Investition zu diesem Zeitpunkt ratsam. Das antizyklische Handeln profitiert nämlich davon, dass – zumindest bei großen Unternehmen – nach einem Kursabfall in der Regel wieder mit einem raschen Anstieg zu rechnen ist.

Dividenden bieten hohe Chancen

Durch den Kauf von Anteilen eines bestimmten Unternehmens kann das eigene Geld vermehrt werden. Doch vor der Entscheidung, auf welche Aktie die Wahl fallen soll, gilt es einige Faktoren zu beachten. Zwar achten viele in erster Linie auf die Prognosen und den damit verbundenen Anstieg eines Wertpapiers, dennoch sollten mögliche Dividenden nicht außer Acht gelassen werden. Sie besitzen ein Potenzial, dessen sich viele gar nicht erst bewusst werden.

Bei der Ausschüttung von Dividenden werden Eigentümer von Aktien am Gewinn des jeweiligen Unternehmens beteiligt. Im Schnitt wird über ein Drittel des Gesamtgewinns in Form von Dividenden an die Anteilseigentümer ausgeschüttet. Der Gewinn pro Aktie fällt dabei allerdings geringer aus, als viele erwarten würden. Im Normalfall sind es nur Bruchteile oder wenige Prozentpunkte des Wertes einer Aktie, welche im Jahresrhythmus an die Anleger ausgezahlt wird. Dennoch sollte der Nutzen von Dividenden nicht unterschätzt werden.

Mit einem ausreichend großen Startkapital kann es sogar möglich sein, den Lebensunterhalt mit Dividenden verdienen zu können. In diesem Fall arbeitet das Geld also sprichwörtlich für den Anleger. Allerdings lässt sich damit nicht nur der eigene Lebensunterhalt, sondern auch die Reinvestition in neue Aktien realisieren. Dank der Dividenden ist es den Besitzern von Aktien also einmal im Jahr möglich, das Portfolio von Wertpapieren zu erweitern, ohne neues Geld in die Hand nehmen zu müssen.

Zu hohe Gebühren erschweren das Wachstum

Viele Anbieter, bei denen mit Aktien, Rohstoffen und Co. gehandelt werden kann, erheben massive Gebühren. Durch die zum Teil kleine Rendite von Wertpapieren kann es daher schnell vorkommen, dass zwar Gewinne erzielt werden, diese jedoch von Gebühren seitens der Anbieter geschmälert werden. Im schlimmsten Fall werden sogar gar keine Gewinne erzielt oder mögliche Verluste werden durch die Gebühren verstärkt.

Es empfiehlt sich daher immer, ausreichend Zeit in die Suche nach dem perfekten Anbieter zu investieren. Die Suche in gängigen Suchmaschinen bringt zwar schnell entsprechende Plattformen zum Vorschein, diese sollten jedoch manuell verifiziert werden. Es können also schnell mal einige Stunden vergehen, ehe die perfekte Plattform zum Handeln und Investieren gefunden wird.

Immobilien für Anfänger ungeeignet

Wer investieren möchte, hat sicherlich bereits über die Anschaffung einer Immobilie nachgedacht. Die Zukunftsaussichten scheinen mit dem gesicherten Eigenheim durchaus rosig. Außerdem kann die Immobilie in der Zeit, in der sie nicht selbst genutzt wird, ein passives Einkommen einbringen. Beim Kauf einer Wohnung oder gar eines Hauses kann allerdings auch einiges schiefgehen. Selbst der kleinste Fehler in der Bewertung des Objekts könnte folgenschwere Auswirkungen mit sich bringen.

Zudem ist der Erwerb in der aktuellen Zeit mit viel Risiko verbunden. Nicht nur ein mögliches Platzen der Blase wird erwartet, auch gewisse Dienstleistungen, welche im Zusammenhang mit einer eigenen Immobilie stehen, werden immer teurer. So lässt sich spätestens seit 2019 ein klares Bild erkennen: Die Preise im Handwerk steigen immer weiter an. Der Kauf einer Immobilie kann daher mittlerweile quasi als Glücksspiel betrachtet werden. Wirklich rentabel ist die Vermietung nämlich nur, solange keine gravierenden Schäden auftreten.

Geduld ist eine Tugend – Auch beim Investieren

Investiertes Geld vervielfacht sich nicht in wenigen Tagen oder Wochen. Wer das schnelle Geld sucht, sollte sich daher gut überlegen, ob sich eine Investition in Aktien, Sparpläne, Rohstoffe oder Immobilien wirklich rentiert und ob diese tatsächlich den eigenen Erwartungen entspricht. Ein zu schneller Abbruch, nachdem realisiert wurde, dass auch hier das Geld nicht auf Bäumen wächst, kann beispielsweise aufgrund von Gebühren zu erhöhten Kosten führen.

Besonders dann, wenn Tipps wie die Reinvestition von Dividenden befolgt werden, kann ein langer Zeitraum vergehen, ehe die Investition tatsächlich einschlägt. Auch die momentan sehr im Trend liegenden ETF Sparpläne machen niemanden von heute auf morgen plötzlich zum Millionär.

Lohnen sich Investitionen heutzutage noch?

Es scheint fast so, als wäre es nicht mehr so gefragt, das eigene Geld gewinnbringend zu investieren. In der heutigen Konsumgesellschaft scheinen die eigenen Rücklagen kaum noch Thema zu sein. Viel wichtiger ist mittlerweile das Hier und Jetzt. Seien es teure Klamotten, luxuriöse Autos oder andere Ausgaben, die eigentlich nicht nötig gewesen wären: Immer seltener liegt der Fokus auf dem Sparen für die Zukunft. Nur diejenigen, die sich wirklich mit dem Thema der Finanzen auseinandersetzen, entwickeln ein Bewusstsein für Investitionen. Wir empfehlen auch in der heutigen Zeit, stets an die Zukunft zu denken. Mit unseren Tipps steht einer kommenden Investition daher so gut wie nichts mehr im Wege!