Wie man mit einem Ratenkredit der Dispofalle entkommt

0
50

München (ots) –

– Ausgleich des Girokontos per Ratenkredit spart 45 Prozent Zinskosten
– Dispoablösung durch Ratenkredit spart im Beispiel 210 Euro
– Bei Verbraucherfragen zu Ratenkrediten unterstützen mehr als 300 Kreditexpert*innen persönlich

Bankkund*innen, die ihr Girokonto überziehen, zahlen hohe Dispozinsen. Laut einer Finanztest-Untersuchung von 438 Girokontomodellen liegt der durchschnittliche Dispozins bei 9,89 Prozent.1) Zinsen für einen Ratenkredit sind deutlich niedriger. Verbraucher*innen, die im laufenden Jahr ihr Girokonto über einen Ratenkredit bei CHECK24 ausgeglichen haben, zahlten dafür einen durchschnittlichen Zinssatz von 5,43 Prozent eff. pro Jahr.2) Das sind nur rund die Hälfte der Zinsen.

„Wer zum Jahresende ein hohes Minus auf dem Konto hat, kann durch den Dispoausgleich mehrere Hundert Euro sparen“, sagt Dr. Stefan Eckhardt, Geschäftsführer Kredite bei CHECK24. „Der große Zusatzvorteil ist die bessere Ordnung der Finanzen. Kreditnehmer*innen vermeiden das langfristige Dauerminus und zahlen mit einer regelmäßigen Rate die Schulden zurück.“

Beispiel: Dispoablösung durch Ratenkredit spart 210 Euro

Bankkund*innen, die in den vergangenen Monaten einen Dispo in Höhe von 3.000 Euro über 36 Monate mit einem Ratenkredit ablösten, zahlten bei CHECK24 im Schnitt 5,36 Prozent eff. p. a. Das bedeutet eine Ersparnis von 210 Euro gegenüber dem durchschnittlichen Dispokredit. Wer eine niedrigere Summe in Höhe von 1.500 Euro ablöste, spart 84 Euro.

Digitaler Kreditabschluss spart den Gang zur Post- oder Bankfiliale

CHECK24 ermöglicht die komplett digitale Aufnahme eines Kredits. Die eigenhändige Unterschrift und das postalische Verschicken des Kreditvertrags an die Bank sind damit nicht mehr nötig. Auch die Identitätsprüfung geschieht von zu Hause aus, per digitalem Ident-Verfahren – das ist bequem und sicher.

Bei Verbraucherfragen zu Ratenkrediten unterstützen mehr als 300 Kreditexpert*innen persönlich

Bei allen Fragen zu Konsumentenkrediten beraten über 300 CHECK24-Kreditexpert*innen an sieben Tagen die Woche persönlich per Telefon oder E-Mail.

1)Quelle: https://www.handelsblatt.com/dpa/diskussion-um-zinsdeckel-fuer-dispokredite/28821568.html [abgerufen am 14.12.2022]

2)Quelle: alle zwischen August und Oktober 2022 über CHECK24 abgeschlossenen, nach Volumen gewichteten Ratenkredite mit Verwendungszweck „Ausgleich Dispo“ oder zur freien Verwendung

Pressekontakt:
Edgar Kirk, Public Relations Manager, Tel. +49 89 2000 47 1175,
edgar.kirk@check24.de Daniel Friedheim, Director Public Relations,
Tel. +49 89 2000 47 1170, daniel.friedheim@check24.de
Original-Content von: CHECK24 GmbH, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots