Wertvolles Know-How von Olympioniken gepaart mit flexibler Finanzierung durch A.B.S. Factoring: So geht Wachstum bei der Nutriatheltic AG aus Wollerau, Schweiz

0
351

Wiesbaden/ Zürich (ots) –

Der Schweizer Sportnahrungsmittelhersteller Nutriathletic AG ist auf einem steilen Erfolgskurs – no bullshit! So lautet der claim des innovativen Unternehmens aus Wollerau, das vor drei Jahren aus der Fusion zweier ETH Spin-offs entstanden ist. Das Erfolgsrezept: konsequentes Outsourcing – auch bei der Finanzierung. Die A.B.S. Factoring AG aus Altendorf bei Zürich, eine Tochtergesellschaft der A.B.S. Global Factoring AG aus Wiesbaden, unterstützt das Wachstum der Nutriathletic AG durch zeitgemässe Finanzierung.

Am Anfang war die Nutriathletic AG (https://nutriathletic.com/) ein kleines Start-up. Dann ging es rasant vorwärts. Inzwischen schwören sogar viele Spitzenathleten und -athletinnen dauerhaft auf die Sportlernahrung der Wollerauer, um ihre Trainingsleistungen zu optimieren. Vollgas heisst es – und einige gehen sogar noch einen Schritt weiter. So sind im letzten Jahr mit Wendy Holdener und Michelle Gisin zwei Weltmeisterinnen bzw. Olympiasiegerinnen als Aktionärinnen und Partnerinnen bei Nutriathletic eingestiegen, die derzeit wieder in Beijing um olympische Medaillen kämpfen. „Das ist kein eingekauftes Testimonial…“ ergänzt Gründer und CEO Dr. Piero Fontana und betont, wie wichtig ihm und dem gesamten Team die Qualität der Nahrungsmittel ist. „No bullshit, das heisst für uns, dass die Physiologie die strikte Basis der Produktentwicklung ist. Welche Nährstoffkombinationen lösen welche Effekte aus – das beschäftigt uns. Und dazu sind wir real und ehrlich. Wir halten unser Versprechen in Bezug auf Qualität und Markenwerte.“

Die voll-digitale Company – der Erfolg des Geschäftsmodells

Ein wichtiger Schritt in der Wachstumsstrategie war der Wandel der Unternehmensstruktur zur voll-digitalen Company. So wurden alle Aufgaben, die nicht zum Kerngeschäft gehören, outgesourct. Dazu haben der Gründer und seine Frau ein Start-Up Umfeld im Sinne eines Business Incubators mitaufgebaut, das alle administrativen Aufgaben bereitstellt – vom Vertrieb, über R+D, Buchhaltung, Kommunikation bis hin zur Finanzierung. Die Nutriathletic AG war das erste von einigen Unternehmen, das in die Struktur der Dr. Fontana Lab GmbH rückwärts integriert wurde.

Große Ziele = innovative Finanzierungsbausteine

Finanziert wird das zügige Wachstum durch einen Finanzierungsmix: Neben Hausbank und Equity-Kapital setzt die Nutriathletic AG dabei auf innovative Finanzierungsprodukte der A.B.S. Factoring AG. Im Rahmen des Full-Service-Factorings wird der gesamte Forderungsbestand an den Finanzdienstleiter aus Pfäffikon verkauft. Dadurch fließt das Geld sofort, ohne auf den Zahlungseingang seitens der Kunden warten zu müssen.

„Unser Ziel ist es, unsere Lieferantenrechnungen erst dann zu bezahlen, wenn der Kunde schon bezahlt hat. Mit Factoring erleben wir da keine Überraschungen, denn das Geld ist zuverlässig zwei Tage nach Einreichung der Rechnung auf unserem Konto,“ erläutert Dr. Fontana

Neben dem Liquiditätsvorteil, der durch den Forderungsverkauf entsteht, und der Planbarkeit des Cash Flows, war aber auch die administrative Unterstützung ein entscheidendes Kriterium: „Factoring hilft uns, uns auf das zu fokussieren, was wir gut können – und das ist der Markenaufbau,“ erläutert Dr. Fontana seine Beweggründe. „Mit Factoring geben wir das gesamte Debitorenmanagement und das Inkasso an die A.B.S. Factoring ab. Das war ganz im Sinne unserer Unternehmensphilosophie zentral für unsere Entscheidung.“

„Das sind genau die Vorteile unserer Finanzierungsleistung,“ bestätigt Marc Meier, CEO von A.B.S. Factoring. „Der Liquiditätszufluss aus den offenen Forderungen, die Absicherung gegen Forderungsausfall sowie die administrative Entlastung sind die Hauptkriterien, warum insbesondere wachstumsstarke Unternehmen von unseren Services profitieren und sich in einem umkämpften Wettbewerbsumfeld behaupten können.“

Ergänzend zu Factoring setzt Nutriathletic auch auf der Einkaufsseite auf innovative Finanzierungsmethoden. So gelingt es über quickpaid, die digitale Einkaufsfinanzierung der A.B.S. Factoring AG, Spitzen abzufedern und die Zahlungsziele der Vorprodukte intelligent zu verteilen.

„Die Volumina, die wir produzieren lassen, sind oft an der Minimumgrenze unserer Zulieferer und trotzdem für KMUs wie Nutriathletic bereits recht hoch. Daher bekommen wir relativ grosse Rechnungen, die bei noch jungen Unternehmen oftmals auch relativ schlechte Zahlungskonditionen aufweisen. Hier hilft uns quickpaid, die Rechnungen unserer Lieferanten besser zu verteilen.“

Ziel für das Jahr 2022 ist es nun, über den Schweizer Markt hinaus zu einem globalen Lebensmittelbrand zu wachsen. Insbesondere der Asia-Pacific Markt ist für den Gründer Dr. Fontana interessant.

Die A.B.S. Factoring AG (http://www.abs-factoring.ch/) aus Pfäffikon, Schweiz, ist eine Tochtergesellschaft der A.B.S. Global Factoring AG (https://www.abs-global-factoring.de/) aus Wiesbaden, Deutschland, die mit weiteren Tochtergesellschaften in Österreich, Slowenien und Skandinavien europaweit kleine und mittelständische Unternehmen mit Wachstumsfinanzierungen begleitet.

Pressekontakt:
A.B.S. Factoring AG
Dr. Sandra Pepperl-Klindworth
Leiterin Marketing und Kommunikation
Mainzer Str. 97, 65189 Wiesbaden
Tel.: +49 (611) 97710 112
Original-Content von: A.B.S. Global Factoring AG, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots