Über vier Millionen Anwender nutzen Nect Wallet als digitalen Ausweis

0
191

Hamburg (ots) –

Mehr als vier Millionen Endnutzer haben bis zum 3. März 2022 ihre Identität mit dem Selfie-Ident des Hamburger Unternehmens Nect bestätigen lassen, um schnellen und sicheren Zugriff auf digitale Serviceangebote, zum Beispiel ihrer Versicherung, ihrer Krankenkasse oder ihres Telefonanbieters, zu erhalten. Einmal verifiziert, wird das genutzte Ausweisdokument als digitale Identität automatisch in der Nect Wallet hinterlegt und kann für weitere Prozesse innerhalb von Sekunden erneut verwendet werden. Damit können Unternehmen ihren Kunden einen unkomplizierten und schnellen Zugang zu ihren Leistungen anbieten. Neben Personalausweisen und Reisepässen aus nahezu allen Ländern kann eine Vielzahl weiterer Dokumente digital in der Nect Wallet hinterlegt werden, so beispielsweise der Führerschein oder die elektronische Gesundheitskarte. Damit schafft Nect einen Platz für die digitale Identität der Bürgerinnen und Bürger, der den hohen Europäischen Datenschutzstandards entspricht und in punkto Nutzerfreundlichkeit als Vorreiter gilt.

„Die Wiederverwendbarkeit der digitalen Identität ist seit jeher die Idee hinter unserer App. Mit der Einführung der Nect Wallet vor rund einem Jahr ermöglichen wir Endnutzern, sich mit verschiedenen Ausweisdokumenten binnen Sekunden digital auszuweisen und bauen nun ein umfassendes ID-Ökosystem auf“, erläutert Benny Bennet Jürgens, Gründer und CEO der Nect GmbH. „Unsere Wallet ist so konzipiert, dass sie schon heute bereit ist, als Identitätsnachweis für zahlreiche Zwecke in Wirtschaft und Verwaltung genutzt zu werden – und das europaweit. Neben der Identifizierung für sämtliche Stellen können in der Nect Wallet seit diesem Jahr auch Dokumente mit einer qualifizierten elektronischen Signatur unterschrieben werden.“

Die Nect Technologie ist als Vertrauensdienst-Modul zertifiziert (eIDAS) und entspricht neben den regulatorischen Vorgaben des Vertrauensdienstegesetzes (VDG) und der Vertrauensdiensteverordnung (VDV) auch dem Telekommunikationsgesetz (TKG) und weiteren Vorgaben regulierter Branchen. Der Einsatz der Nect Technologie hat sich in der Verwaltung bereits bewährt und ist für behördliche Zwecke anerkannt.

Die Nect Wallet bietet dem Nutzer Transparenz und fördert die selbstbestimmte Nutzung der eigenen Identität. In diesem Sinne werden an Diensteanbieter nur zwingend benötigte Daten übertragen. Beispielsweise im Falle einer Altersverifikation nur das Alter, nicht jedoch der Name oder andere Daten des Ausweisdokuments. Alle Vorgänge können vom Nutzer jederzeit in der sogenannten Timeline der Nect Wallet eingesehen werden. Das Produkt wird ausfallsicher und in Deutschland auf Hardware der Nect GmbH betrieben. Die digitale Identität des Nutzers und somit die hinterlegten digitalisierten Ausweisdokumente sind an das verwendete Gerät und das Gesicht des Nutzers gekoppelt (Zwei-Faktor-Authentifizierung).

Seit vier Jahren erfolgreich im Einsatz: die digitale Identität von Nect

Bereits seit 2018 wird die App von Nect im Rahmen von Freischaltprozessen, zum Beispiel für die Registrierung in einem Kundenportal, genutzt. Die patentierte Technologie von Nect hat sich inzwischen in vielen Millionen Vorgängen bewährt und gilt in Deutschland als bestbewertete App für Identitätsprüfung.

Der Identifizierungsprozess auf Basis der eigens von Nect entwickelten Technologie umfasst die Videoaufnahme eines Ausweisdokument sowie die Aufnahme eines Selfie-Videos. Unterstützt durch künstliche Intelligenz werden in einem automatisierten Prozess das Dokument und die Person vom Selfie-Video verglichen sowie eine Prüfung der Echtheit der Aufnahmen und des Ausweisdokuments vorgenommen. Nach rund zwei Minuten ist der Vorgang abgeschlossen und die Identität gegenüber dem Diensteanbieter bestätigt. Der Kunde erhält sofort Zugang. Seit Beginn dieses Jahres kann der Nutzer alternativ auch die eID-Funktion des Personalausweises nutzen. Gleichzeitig wird das Ausweisdokument digitalisiert und in der Nect Wallet abgelegt, sodass die App zum digitalen, multifunktionalen Ausweis wird.

Über Nect

Die Nect GmbH ist ein mehrfach ausgezeichnetes IT-Unternehmen mit Sitz in Hamburg. Gegründet 2017 von Benny Bennet Jürgens und Carlo Ulbrich, steht Nect für die Implementierung von vollautomatischen Trust Services mit hochentwickelter Technologie. Die von Nect entwickelte und patentierte Robo-Ident-Technologie wurde 2018 erstmalig in Form des Selfie-Idents, einer KI-basierten Online-Identifizierung per App, bei der R+V Versicherung eingesetzt. Mittlerweile gehören weitere namhafte Unternehmen, u. a. die Telekom Deutschland, die BARMER und die Hamburgische Investitions- und Förderbank (IFB) zum Kundenstamm. Neben dem Selfie-Ident bietet Nect eine Lösung für die qualifizierte elektronische Signatur (QES) sowie die Nect Wallet, die als digitaler Ausweis fungiert und eine Wiederverwendung der digitalen Identität in wenigen Sekunden ermöglicht.

Datensicherheit und Datenschutz stehen im Fokus der Nect-Lösungen. Dies wird sowohl durch die komplette Eigenentwicklung der Softwarekomponenten als auch die Nutzung von Rechenzentren in Deutschland mit außerordentlich hohem Sicherheitslevel und den Verzicht auf Cloudlösungen sichergestellt.

Pressekontakt:
Louisa Wölke
Presse & Öffentlichkeitsarbeit
E-Mail: lw@nect.com
Tel.: +49 (0) 176 42 054 084
Original-Content von: Nect GmbH, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots