Trotz Lockerungen: Wunsch und Wirklichkeit im unabhängigen Einzelhandel / Individuelle Conceptstores setzen vermehrt auf flexiblen, datenbasierten Wareneinkauf für optimierte Sortimente

0
78

Berlin (ots) –

Eine von der Online-Großhandelsplattform Orderchamp (https://www.orderchamp.com) Anfang März 2022 durchgeführte, repräsentative Umfrage zeigt, dass unabhängige Einzelhändler:innen in Deutschland trotz der Aussicht auf gelockerte Covid-Maßnahmen mit gemischten Gefühlen in die Zukunft blicken. Dabei trifft die Hoffnung auf eine Verbesserung der Umsatzentwicklung auf ein neues Bewusstsein, dass datengestützter, flexibler Einkauf von Trendprodukten das Sortiment optimieren und damit das Geschäft sicherer aufstellen kann.

Neben den bekannten großen Einzelhandelsketten im Drogerie-, Lebensmittel- und Bekleidungsgeschäft, gibt es in Deutschland fast 200.000 individuelle, unabhängige Einzelhandelsunternehmen in Form von Conceptstores und kleinen Boutiquen, die während der Covid19-Pandemie meist auf sich allein gestellt waren. Genau auf diese Unternehmen hat Orderchamp in einer aktuellen Umfrage fokussiert. Die Hälfte der 273 befragten Einzelhändler:innen aus Deutschland bestätigen, dass die Covid-19 Maßnahmen der vergangenen zwei Jahre starke bis sehr starke Auswirkungen auf ihr Unternehmen hatten. Nur 9% der Befragten gab an, gar keine Auswirkungen zu verzeichnen. Zuversichtlich zeigte sich über ein Drittel der Befragten, verbunden mit der Hoffnung, dass mit der Aufhebung der Covid-19 Maßnahmen mehr Menschen zum Einkaufen in die Conceptstores und Boutiquen zurückkehren werden. Fast 44% der unabhängigen Einzelhändler:innen in Deutschland haben sogar große bis sehr große Erwartungen in eine Umsatzsteigerung, wenn die Covid-19-Maßnahmen aufgehoben werden. Gleichzeitig zeigten sich von den befragten Einzelhändler:innen allerdings auch 43% nur mittelmäßig zuversichtlich, dass das Geschäft wieder anläuft.

Anja Esstrada Pox, Inhaberin des Berliner Conceptstores Milchwiese, erklärt sich das so: „Covid war für den Einzelhandel ja nur ein Katalysator für Veränderungen, die schon längst durch Online-Shopping ins Rollen gekommen waren. Wer die Trends ignoriert, wird es mit oder ohne Lockerungen der Covid19-Maßnahmen schwer haben, erfolgreich zu sein. Der digitale Wandel macht auch vor einem mit Herzblut aufgebauten Conceptstore keinen Halt.“

Schaut man auf die Zahlen, ist sich die große Mehrheit (90%) der Einzelhändler:innen in Deutschland einig, dass ein einzigartiges und gut sortiertes Sortiment eher wichtig oder extrem wichtig für den Geschäftserfolg ist. Während der Covid-19 Pandemie wurde genau dieser Schlüsselfaktor, neben andauernden Lieferkettenproblemen, allerdings zu einer der größten Herausforderungen. Wie können neue Trends identifiziert werden und wie kann bestellt werden, wenn die gewohnten, alljährlich stattfindenden Ordermessen aufgrund von Covid-19 wegfallen?

Die Lösung sind Online-Großhandelsplattformen wie Orderchamp, die den Wareneinkauf leicht und flexibel gestalten. Laut den Ergebnissen der Umfrage, denken mehr als 3/4 der befragten Einzelhändler:innen, dass es für den Erfolg des Unternehmens wichtig ist, jederzeit flexibel neue Produkte für das Sortiment bestellen zu können. Dass Daten zum Erfolgsfaktor für den unabhängigen Einzelhandel werden, bestätigt mehr als die Hälfte (52%) der befragten unabhängigen Einzelhändler:innen. Sie sind überzeugt, dass datengestützte Empfehlungen ihnen dabei helfen könnten, ein besseres Sortiment zusammenzustellen. Nur 14% der Befragten glauben, dass Daten weniger oder überhaupt nicht wichtig sind. Doch das es datenbasierte Lösungen in Form von Trendempfehlungen bereits integriert in den Online-Großhandelsplattformen gibt, scheint manchen Einzelhändler:innen noch gar nicht bewusst zu sein.

Maximilian Gassner, Deutschlandchef von Orderchamp, sagt: „Wir haben einen einzigartigen Onlinemarktplatz auf die Beine gestellt, der den Wareneinkauf für Einzelhändler:innen dank personalisierter Vorschläge zu Trendprodukten deutlich vereinfacht. Entsprechend des Profils des Ladens, das sich unter anderem aus den Registrierungsdaten und der Bestellhistorie ergibt und kontinuierlich verfeinert, können wir ganz gezielte Empfehlungen geben, um das Sortiment zu optimieren. Diese datenbasierten Lösungen, die im Hintergrund ablaufen, entwickeln wir ständig weiter. So profitieren Einzelhändler:innen aller Couleur, sei es ein kleiner Geschenkeladen mit Schreibwaren oder ein exklusiver Conceptstore.“

Infografik & weiteres Bildmaterial: https://bit.ly/Orderchamp-TrendReportMarch2022

Pressekontakt:
Sebastian Hesse | Big Bang & Whisper (PR Agentur)
orderchamp@bigbangandwhisper.com
Tel. 030-69202499
Original-Content von: Orderchamp GmbH, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots