TriStyle Group-Unternehmen Peter Hahn und MADELEINE klimaneutral

0
312

München (ots) –

Peter Hahn und MADELEINE sind seit Geschäftsjahresbeginn klimaneutral. Die Unternehmen der TriStyle Group haben umfassende Maßnahmen zur CO2-Reduktion definiert und kompensieren ihre restlichen CO2 -Emissionen durch ein international anerkanntes Klimaschutzprojekt.

In Zusammenarbeit mit ClimatePartner, einem Experten für unternehmerischen Klimaschutz, hat die TriStyle Group ihre CO2-Emissionen berechnen lassen. Für diese Klimabilanzierung wurden unterschiedlichste Prozesse, die Emissionen verursachen, wie Strom, Heizung, Mitarbeiteranfahrt und Druckprodukte erfasst. Emissionen, die trotz Reduktionsmaßnahmen dennoch übrigbleiben, werden seit Geschäftsjahresbeginn durch ein international anerkanntes Klimaschutzprojekt kompensiert. Das Projekt ist mit dem Verified Carbon Standard (VCS) zertifiziert und schützt 300.000 Hektar Regenwald im Amazonasgebiet.

Dr. Daniel Gutting, CEO der Tristyle Group: „Peter Hahn und MADELEINE stehen für langlebige und nachhaltige Mode. Das Bewusstsein um die gesellschaftliche Verantwortung als Unternehmen liegt in unserer Gründungs-DNA. Wir möchten dazu beitragen, die globale Klimaerwärmung zu begrenzen. Die Erfassung und Kompensation der aktuell nicht weiter vermeidbaren Restemissionen ist Teil unseres Beitrags. Gleichzeitig treiben wir unsere Initiativen zur bewussten Vermeidung und Reduktion von CO2-Emissionen weiter voran – für die Zukunft nachfolgender Generationen.“

Moritz Lehmkuhl, Gründer und CEO von ClimatePartner: „Die TriStyle Group mit den Unternehmen Peter Hahn und Madeleine Mode wollen ihre Klimaschutzaktivitäten weiter intensivieren – das unterstützen wir sehr gerne. Zusätzlich zur Reduktion ihrer CO2-Emissionen gehen sie mit uns einen weiteren Schritt und gleichen die aktuell noch unvermeidbaren Restemissionen durch zertifizierte Klimaschutzprojekte aus. Dass sie dabei nicht nur ihre Unternehmens-Emissionen im Auge haben, sondern auch die ihrer Druckprodukte wie z.B. Kataloge, bestätigt den ganzheitlichen Ansatz.“

Neben den Anstrengungen zur Vermeidung und Reduktion von CO2-Emissionen ist sich die TriStyle Group auch ihrer sozialen Verantwortung bewusst. So ist TriStyle Mitglied der amfori Business Social Compliance Initiative, die sich die Verbesserung der sozialen Standards in der weltweiten Wertschöpfungskette zum Ziel gesetzt hat. Jeder Lieferant verpflichtet sich, nach diesen Sozialstandards zu handeln und die Menschenrechte zu achten.

Ein weiterer Schwerpunkt liegt auf dem weiteren Ausbau eines nachhaltigen Sortiments. Die TriStyle Group ist langjähriger Naturfaser-Experte: Peter Hahn startete mit Lamahaar-Produkten und ist ausgewiesener Kaschmir-Spezialist. Die von Peter Hahn und MADELEINE angebotenen Kaschmirprodukte sind mit dem THE GOOD CASHMERE STANDARD by AbT zertifiziert, einem weltweit anerkannten unabhängigen Siegel, das für Tierwohl, Umwelt- und Naturschutz steht.

Der Fokus beim Ausbau des nachhaltigen Sortiments liegt auf dem Einsatz nachhaltiger Rohstoffe. Der Einsatz pflanzlicher Farbstoffe und das Durchlaufen eines Zertifizierungsprozesses zur entsprechenden Auszeichnung der Artikel mit anerkannten Nachhaltigkeitssiegeln wie GOTS (Global Organic Textile Standard) oder Grüner Knopf sind weitere Kriterien, welche die TriStyle Group in ihrer Corporate Responsibility Strategie festgelegt hat.

Mehr Infos zu den Nachhaltigkeitsaktivitäten der TriStyle Group unter

www.tristylegroup.com/de/nachhaltigkeit

Pressekontakt:
Corecoms Consulting GmbH & Co. KG
E-Mail tristyle@corecoms.de
Tel. 069 870 097 871
Original-Content von: TriStyle Group, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots