Exclusive Content:

Quirin Privatbank und quirion wachsen weiter: Erstmals über 100.000...

Berlin (ots) - - Quirin Privatbank und quirion...

Otter Consult GmbH: So steigert man als Unternehmer die...

Schwarzach (ots) - Ein Firmenverkauf ist für die meisten...

Frank Heister Erfahrung: Die Wahrheit über den Erfolg als...

Frank Heister ist ein bekannter Name in der Welt...

Sommerloch im Vertrieb – Experte verrät, wie sich der Sommer trotzdem sinnvoll nutzen lässt

Hannover (ots) –

Viele Vertriebsabteilungen stehen im Sommer vor einem ernsten Problem: Das Geschäft stagniert, Kunden sind im Urlaub und wichtige Entscheidungen werden aufgeschoben. Diese sogenannte Sommerflaute kann zu erheblichen Umsatzeinbußen führen und stellt Vertriebsleiter vor die Herausforderung, ihre Teams motiviert und produktiv zu halten.

„Die Sommermonate bieten eine ideale Gelegenheit, um strategische Planungen voranzutreiben und interne Prozesse zu optimieren. Ohne eine klare Strategie läuft die wertvolle Zeit jedoch ins Leere, und die Chance, das Sommerloch sinnvoll zu nutzen, geht verloren“, erklärt Vertriebs- und Marketingprofi Marvin Flenche. Wie Unternehmen die Sommermonate nutzen, um gestärkt in die zweite Jahreshälfte zu starten, verrät er in diesem Beitrag.

Strategien optimieren

Es ist nicht unüblich, dass in der Sommerzeit die Hälfte der Belegschaft im Urlaub ist. Dennoch halbiert dies nicht automatisch den Umsatz, denn in vielen Unternehmen liegt dieser oftmals dennoch bei 70 bis 80 Prozent. Die weniger arbeitsreiche Zeit lässt sich zudem hervorragend nutzen, um strategische Überlegungen zu tätigen, Arbeitsprozesse auf Verbesserungsbedarf hin zu prüfen und zu überarbeiten und ganz grundsätzlich die eigene Vertriebsstruktur zu hinterfragen. Sehr oft schafft diese Zeit die Chance, starre Strukturen zu überarbeiten und sich besser an sich möglicherweise ändernde Marktbedingungen anzupassen. Gerade typische Planungs- und Vorbereitungsaufgaben, die sonst im Arbeitsalltag häufig liegenbleiben, lassen sich hervorragend aufgreifen und abarbeiten. Gleiches gilt für Tätigkeiten der Verwaltung. So oder so ist es, sich rechtzeitig auf den Sommer vorzubereiten und idealerweise bereits vorher Listen mit Aufgaben zu erstellen, die während dieser Zeit bearbeitet werden können.

Kommunikation und Kontaktpflege

Auch wenn ein Teil der Ansprechpartner im Sommer abwesend ist, sind immer noch genügend Personen da, die sich erreichen lassen. Auch im Sommer muss und sollte die Kommunikation daher nicht zum Erliegen kommen. So lässt sich diese Zeit nutzen, um gezielt Maßnahmen der Ansprache umzusetzen. Hierbei ist es ratsam, sich bereits im Vorfeld einen Überblick zu verschaffen, wer erreichbar ist und wer nicht. In vielen Unternehmen wird der Sommer genutzt, um Kontakt- und Imagepflege in Form von Sommerfesten und Veranstaltungen zu betreiben und Kunden hierzu einzuladen. Das erzeugt ein positives Image und bleibt häufig nachhaltig im Gedächtnis der Eingeladenen verankert.

Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, potenzielle Neukunden ausfindig zu machen und sie mit gezielten Marketingaktionen anzusprechen und Bestandskunden, mit denen länger keine Kommunikation stattgefunden hat, zu kontaktieren. Dies lässt sich über Mailing-Aktionen oder Telefonate ebenso umsetzen wie über eine Einladung zum Newsletter. Besonders exklusive Angebote und Sommerrabatte eigenen sich hervorragend, um bestehende Kunden an sich zu binden und neue hinzuzugewinnen. Solche Aktionen können zum Beispiel über soziale Netzwerke verbreitet und beworben werden. Durch klug vorbereitete Maßnahmen wie diese ist es problemlos möglich, sich selbst und die eigene Marke auch während der Sommermonate sichtbar und präsent zu machen.

Chancen erkennen und nutzen

Es ist völlig normal, dass jedes Geschäft sowohl ruhige als auch arbeitsintensivere Phasen durchläuft. Ob im Sommer, während der Weihnachtszeit oder in der feiertagsreichen Zeit im Mai: Jeder dieser Zeiträume lässt sich nutzen, um die Prozesse immer wieder zu verbessern und den Vertrieb noch effektiver zu gestalten. Mit der richtigen Vorbereitung und Planung lässt sich die Sommerflaute in einen echten Vorteil für jedes Unternehmen umwandeln.

Über Marvin Flenche und umsatz.io:

Marvin Flenche ist der Gründer und Geschäftsführer der A&M Unternehmerberatung, einer Marketingagentur für Handwerksbetriebe, und der A&M Sales Solutions GmbH, die mit umsatz.io die Vertriebsbranche revolutioniert. Die Softwarelösung bietet ein CRM-System für kleine und mittelständische Betriebe und Agenturen, das die Vertriebsprozesse optimiert und so schnellere und bessere Umsätze ermöglicht. Mehr Informationen unter: https://www.umsatz.io/

Pressekontakt:
A&M Sales Solutions GmbH
Marvin Flenche
https://www.umsatz.io/
E-Mail: [email protected]

Latest

spot_img

Nicht verpassen

Tanja Schiller
Tanja Schillerhttps://cnnmoney.ch
Mein Name ist Tanja Schiller. Ich bin 28 Jahre alt und gehe hier bei CNNMoney meiner Berufung, dem redaktionellen Schreiben, nach. Dabei will ich Ihnen dem Leser nicht nur aktuelle News vermitteln, sondern auch Produkte auf Herz und Nieren testen und schauen, ob sie wirklich halten was sie versprechen!
spot_imgspot_img

Quirin Privatbank und quirion wachsen weiter: Erstmals über 100.000 Kundinnen und Kunden

Berlin (ots) - - Quirin Privatbank und quirion steigern Kundenzahl zuletzt um 41 Prozent - Bank betreut 6,4 Mrd. Euro an Kundengeldern,...

Otter Consult GmbH: So steigert man als Unternehmer die Attraktivität der Firma, zieht Käufer an und erhöht seinen Firmenwert sowie den späteren Kaufpreis beim...

Schwarzach (ots) - Ein Firmenverkauf ist für die meisten Unternehmer ein einmaliges Ereignis. Fabian Zamzau und Michael Polit unterstützten als Geschäftsführer der Otter Consult...

Frank Heister Erfahrung: Die Wahrheit über den Erfolg als Networker

Frank Heister ist ein bekannter Name in der Welt des Network Marketings. Mit seinem Aufstieg vom einfachen Arbeiter zum erfolgreichen Networker hat er viele...