Exclusive Content:

Durchschnittsrente auf 2.000 Euro geschätzt – Experte verrät 10...

Landshut (ots) - Jahrzehntelanges Einzahlen in die Rentenkasse verspricht...

Studie: Steigende Ausgaben und starke regionale Unterschiede prägen globales...

München (ots) - - 52 Prozent der befragten Verbraucher...

Fleurop setzt ein Zeichen zum Internationalen Frauentag / Blumenschmuck...

Berlin (ots) - Unter dem Motto "Blumen für starke...

SoftBank Corp. treibt mit Investition in Cubic Telecom die Zukunft von softwaredefinierten vernetzten Fahrzeugen und IoT Vermögenswerten weltweit voran

Dublin / Tokio (ots) –

SoftBank Corp. (TOKYO: 9434, „SoftBank“), ein Telekommunikations- und IT-Betreiber mit Hauptsitz in Tokio, und Cubic Telecom Ltd. („Cubic Telecom“), ein weltweit führender Anbieter von softwaredefinierten Lösungen für vernetzte Fahrzeuge[1] mit Hauptsitz in Dublin, gaben heute die Unterzeichnung einer endgültigen Vereinbarung bekannt. Demnach wird SoftBank rund 473 Millionen EUR[2] in Cubic Telecom investieren und damit einen Anteil von 51 Prozent an dem Unternehmen zu einer Bewertung von über 900 Millionen EUR erwerben. Mit dieser Investition werden SoftBank und Cubic Telecom eine globale strategische Partnerschaft eingehen, um die Zukunft von softwaredefinierten vernetzten Fahrzeugen und anderen hochwertigen Internet-of-Things (IoT)-Geräten[3] unter Einsatz ihrer leistungfähigen globalen Konnektivitätsplattformen voranzutreiben. Cubic Telecom ist ein weltweit führender Anbieter von Konnektivitätslösungen für Erstausrüster (OEMs) in den Bereichen Automobil, Transport und Landwirtschaft. Laut McKinsey & Company[4] werden 95 Prozent der weltweit verkauften Neufahrzeuge bis zum Jahr 2030 vernetzt sein. Allein die Anwendungsfälle für vernetzte Fahrzeuge könnten dem Bereich einen jährlichen Mehrwert von 250 bis 400 Mrd. USD bringen und Cubic Telecom ist in der Lage, einen führenden Anteil an diesem schnell wachsenden Markt zu erobern.

Barry Napier wird Cubic Telecom nach Abschluss der Investition weiterhin als CEO und Vorstandsmitglied leiten. Daichi Nozaki, der für das weltweite Geschäft zuständige Senior Vice President von SoftBank, und zwei weitere von SoftBank ernannte Personen werden dem Vorstand von Cubic Telecom beitreten. Drei Sitze im Board of Directors werden weiterhin von den bisherigen Anteilseignern von Cubic Telecom gehalten, zu denen CARIAD (Volkswagen-Gruppe) und Qualcomm gehören. Mit dem Abschluss der Investition wird Cubic Telecom eine konsolidierte Tochtergesellschaft von SoftBank.

Vernetzte Fahrzeuge als Wachstumsmarkt

Die Platform for Application & Connectivity Enablement (PACE) von Cubic Telecom ist ein Beleg für den Wandel hin zu softwaredefinierten Lösungen und weg von herkömmlicher Hardware. Die Plattform ermöglicht es OEMs, viele Aspekte eines Fahrzeugs oder Geräts in Echtzeit zu überwachen, zu verwalten und zu aktualisieren – und das weltweit dank mobiler Konnektivität. Das bedeutet, dass Fahrzeuge auf die Anforderungen eines Landes oder einer Region zugeschnitten werden können, während sie gleichzeitig verschiedene gesetzliche Vorschriften erfüllen. Fahrzeuge und Geräte können während ihrer gesamten Lebensdauer neue Features und Funktionen over-the-air (OTA) erhalten, was die Leistung, die Sicherheit, den Komfort und die Werthaltigkeit verbessert und gleichzeitig das beste Nutzererlebnis gewährleistet. Cubic Telecom ist seit der Einführung seiner branchenweit ersten Konnektivitätsplattform im Jahr 2016 schnell gewachsen. Durch Vereinbarungen mit 90 Mobilfunknetzbetreibern (MNOs) verbindet das Unternehmen derzeit mehr als 17 Millionen Fahrzeuge in über 190 Ländern und Regionen und fügt jeden Monat 450.000 neue Fahrzeuge hinzu. Diese Zahl soll in den nächsten fünf Jahren weiter exponentiell ansteigen.

Junichi Miyakawa, Präsident und CEO der SoftBank Corp. kommentierte: „Im Einklang mit unserer strategischen Wachstumsinitiative ‚Beyond Japan‘ freuen wir uns sehr über die Zusammenarbeit mit Cubic Telecom, um in den schnell wachsenden Markt für hochwertige IoT Konnektivität einzusteigen. Wir sind überzeugt, dass Cubic Telecom mit seiner globalen Führungsposition der beste Partner für diese Gelegenheit ist, und wir freuen uns darauf, Konnektivitätsplattformen für die soziale Infrastruktur der nächsten Generation aufzubauen.“

„Die heutige Ankündigung ist ein bedeutender Meilenstein für unser Team und unsere Stakeholder, und wir freuen uns, mit SoftBank zusammenzuarbeiten, um die Zukunft der softwaredefinierten Konnektivität voranzutreiben“, sagte Barry Napier, CEO von Cubic Telecom. „Der Fokus auf Software statt auf Hardware bedeutet, dass Hersteller den Wert eines Fahrzeugs oder Geräts steigern können, indem sie neue Funktionen „over the air“ hinzufügen, die Sicherheit, Komfort und Leistung verbessern. Zusammen mit den Möglichkeiten, die KI bietet, wird dies neue Kooperationen und Geschäftsmodelle eröffnen. Vor uns liegen unendliche Möglichkeiten.“

Mit Cubic Telecom können die weltweit größten Automobil-, Transport- und Landwirtschafts-OEMs die digitale Transformation beschleunigen und softwaredefinierte Technologien besser nutzen. Das Unternehmen entwickelt außerdem innovative Dienste, die die leistungsstarke Analytik seiner Plattform verwenden. Da die zellulare Fahrzeug-zu-Alles-Konnektivität (C-V2X) weiterhin transformativ ist, wird die Partnerschaft zwischen SoftBank und Cubic Telecom eine führende globale Rolle bei der Entwicklung neuer Dienste und der Beschleunigung von Innovationen spielen.

Neue, weltweite Umsatzmöglichkeiten

Während SoftBank bisher vor allem in den asiatisch-pazifischen Märkten globale IoT-Konnektivitätsdienste angeboten hat, wird die neue strategische Partnerschaft mit dem Branchenführer Cubic Telecom SoftBank dabei helfen, in die schnell wachsenden IoT-Märkte für vernetzte Fahrzeuge und andere softwaredefinierte Geräte einzutreten. Dies wird dem Unternehmen Zugang zu neuen Umsatzmöglichkeiten verschaffen. Durch die Zusammenarbeit mit SoftBank, die über einen umfangreichen Kundenstamm in Japan und anderen asiatisch-pazifischen Ländern und Regionen verfügt, erhält Cubic Telecom wiederum Zugang zu neuen Vertriebskanälen, um seine marktführende Position weiter auszubauen. SoftBank und Cubic Telecom werden auch Möglichkeiten zur Erzielung von Synergien und zur Entwicklung neuer Dienste prüfen, wie z. B. die Nutzung von satelliten- und stratosphärengestützten nicht-terrestrischen Netzwerken (NTN). Diese bieten eine nahtlose Konnektivität für Fahrzeuge und IoT-Geräte in Gebieten, die von herkömmlichen bodengestützten Netzwerken nicht erreicht werden können.

Die Investition steht unter Vorbehalt der behördlichen Genehmigungen in verschiedenen Rechtsordnungen und anderer üblicher Abschlussbedingungen und wird voraussichtlich in der ersten Hälfte des Jahres 2024 abgeschlossen werden.

Im Zusammenhang mit der Transaktion wurde Cubic Telecom von Jefferies (als federführender Finanzberater) und EY Corporate Finance beraten. Davis Polk LLP und Arthur Cox LLP fungierten als Rechtsberater für Cubic Telecom. PJT Partners fungierte als leitender Finanzberater für SoftBank. Herbert Smith Freehills und William Fry fungierten als Rechtsberater von SoftBank. PwC fungierte als Finanz-, Steuer-, HR-, Cyber-, Datenschutz- und PPA-Berater für SoftBank. KPMG Ireland und Trasna Corporate Finance haben Cubic Telecom im Zusammenhang mit der Transaktion ebenfalls beraten.

[1] Software-definiertes vernetztes Fahrzeug: Die Konnektivitätsplattform von Cubic Telecom wird bereits bei der Herstellung in die Fahrzeuge integriert und ermöglicht es den OEMs, softwaredefinierte Technologien zu nutzen.

[2] Etwa 74,7 Milliarden JPY, umgerechnet 1 EUR = 158,0 JPY *

[3] Zu den hochwertigen IoT-Geräten gehören mobile Geräte wie Autos, Motorräder, Lastkraftwagen, kommerzielle Flotten, landwirtschaftliche Fahrzeuge, schwere Maschinen und Drohnen.

[4] Quelle: „Unlocking the full life-cycle value from connected-car data (https://www.mckinsey.com/industries/automotive-and-assembly/our-insights/unlocking-the-full-life-cycle-value-from-connected-car-data)“, McKinsey & Company, Februar 11, 2021.

Über SoftBank Corp.:

Geleitet von der Unternehmensphilosophie der SoftBank-Gruppe „Informationsrevolution – Glück für alle“ betreibt die SoftBank Corp. (TOKYO: 9434) Telekommunikations- und IT-Geschäfte in Japan und auf der ganzen Welt. Im Geschäftsjahr, das im März 2023 endete, verzeichnete SoftBank Corp. einen Umsatz von 5.912,0 Milliarden Yen, ein Betriebsergebnis von 1.060,2 Milliarden Yen und einen Nettogewinn von 531,4 Milliarden Yen. SoftBank Corp. hat 40 Millionen Mobilfunkteilnehmer in Japan und über seine Konzernunternehmen 60 Millionen Nutzer von Smartphone-Zahlungen (PayPay), 85 Millionen Nutzer von Online-Medien (Yahoo! JAPAN) und 96 Millionen Nutzer von Kommunikations-Apps (LINE) (Stand: 8. November 2023). Aufbauend auf ihrem starken Geschäftsfundament und einer überzeugenden Anzahl von Kundenkontaktpunkten expandiert die SoftBank Corp. im Rahmen ihrer „Beyond Carrier“-Wachstumsstrategie in Nicht-Telekommunikationsbereiche und baut gleichzeitig ihr Telekommunikationsgeschäft weiter aus. Durch die vollständige Nutzung der Leistungsfähigkeit von KI, 5G/6G, IoT, Digital Twin, nicht-terrestrischen Netzwerklösungen (NTN), einschließlich der stratosphärischen Telekommunikation auf Basis der High Altitude Platform Station (HAPS), und anderer fortschrittlicher Technologien will SoftBank Corp. ein Unternehmen sein, das „eine soziale Infrastruktur der nächsten Generation bereitstellt, die für die Entwicklung einer digitalen Gesellschaft unerlässlich ist.“ In Anerkennung ihrer ESG-Initiativen wurde die SoftBank Corp. als einziges Telekommunikationsunternehmen aus Japan für die Aufnahme in den Dow Jones Sustainability World Index (DJSI World) 2022, den FTSE4Good, den 2023 Constituent MSCI Japan ESG Select Leaders Index und den Empowering Women Index sowie weitere führende globale ESG-Investment-Indizes ausgewählt. Weitere Informationen finden Sie unter https://www.softbank.jp/en/

Über Cubic Telecom:

Cubic Telecom liefert fortschrittliche, softwaredefinierte Lösungen für vernetzte Fahrzeuge in über 190 Ländern auf der ganzen Welt. In Zusammenarbeit mit den weltweit führenden Automobil-, Transport- und Landwirtschafts-OEMs vernetzt das Unternehmen 17 Millionen Autos und Fahrzeuge weltweit und ermöglichen täglich 1 Milliarde mobile Internet-Datenübertragungen. Um im globalen Wettbewerb bestehen zu können, müssen OEMs die Komplexität der Verbindung mit verschiedenen Technologien bewältigen und gleichzeitig die gesetzlichen Vorschriften in verschiedenen Ländern einhalten. Cubic Telecom durchbricht diese Komplexität durch Vereinbarungen mit mehr als 90 Mobilfunknetzbetreibern und bietet eine einzige, globale Lösung, die es jedem Fahrzeug ermöglicht, wo auch immer auf der Welt ausgeliefert, unabhängig von den lokalen Marktanforderungen über eine vollständig konforme, integrierte Konnektivität zu verfügen.

Pressekontakt:
SoftBank Corp.
Corporate Communications
+81-3-6889-2301
[email protected] Telecom
Ina Schindler
PR
+49 -(0)172 8660673
[email protected]
Original-Content von: Cubic, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

Latest

Durchschnittsrente auf 2.000 Euro geschätzt – Experte verrät 10 unerwartete Fakten über die Rente

Landshut (ots) - Jahrzehntelanges Einzahlen in die Rentenkasse verspricht...

DEG: Mit 1,9 Mrd. EUR Neugeschäft 2023 neuer Rekord

Köln (ots) - 1,9 Mrd. EUR Finanzierungen für Investitionen...
spot_img

Nicht verpassen

Durchschnittsrente auf 2.000 Euro geschätzt – Experte verrät 10 unerwartete Fakten über die Rente

Landshut (ots) - Jahrzehntelanges Einzahlen in die Rentenkasse verspricht...

DEG: Mit 1,9 Mrd. EUR Neugeschäft 2023 neuer Rekord

Köln (ots) - 1,9 Mrd. EUR Finanzierungen für Investitionen...

Ostergeschenke 2024 für Kinder ab 4: Förderung, Spaß und Kreativität

Berlin (ots) - Mit dem Osterfest vor der Tür...
spot_imgspot_img

Durchschnittsrente auf 2.000 Euro geschätzt – Experte verrät 10 unerwartete Fakten über die Rente

Landshut (ots) - Jahrzehntelanges Einzahlen in die Rentenkasse verspricht längst nicht mehr die Sicherheit eines sorgenfreien Ruhestands. Diese beunruhigende Realität rückt immer stärker in...

Studie: Steigende Ausgaben und starke regionale Unterschiede prägen globales Konsumverhalten in 2024

München (ots) - - 52 Prozent der befragten Verbraucher rechnen mit einem Anstieg ihrer Konsumausgaben in 2024 - teils getrieben durch die hohe Inflation -...

Fleurop setzt ein Zeichen zum Internationalen Frauentag / Blumenschmuck für weibliche Statuen und Denkmäler deutschlandweit

Berlin (ots) - Unter dem Motto "Blumen für starke Frauen" werden Fleurop-Fachgeschäfte weibliche Statuen und Denkmäler im gesamten Land mit Blumen schmücken, um die...