Exclusive Content:

Geld an der Börse verzockt? Diese 5 Trading-Todsünden machen...

Graz (ots) - Anfänger an der Börse machen immer...

Birger Weiß klärt auf: Das machen andere Recruiting-Agenturen oft...

Ochtrup (ots) - Durch Social-Recruiting lassen sich auch in...

Europas Games-Halbjahrescharts 2024: „EA Sports FC 24“ siegt souverän

Baden-Baden (ots) - Die Fußball-Europameisterschaft bestimmte die sportliche Agenda...

SMARTBROKER+ senkt die Gebühren und baut das Sparplanangebot deutlich aus

Berlin (ots) –

4.000 kostenfreie sparplanfähige Produkte:

SMARTBROKER+ senkt die Gebühren und baut das Sparplanangebot deutlich aus

– Rund 4.000 kostenfreie[1] sparplanfähige Produkte
– Über 2.500 Aktiensparpläne nun dauerhaft kostenfrei[1]
– Senkung der Mindestsparrate auf 1 Euro
– Preissenkung für Orders unter 500 Euro über gettex auf 1 Euro

Die Smartbroker Holding AG (ISIN: DE000A2GS609, FSE: SB1) und die Smartbroker AG haben erneut das Produktuniversum für ihren Online-Broker erweitert: Kundinnen und Kunden stehen nun rund 4.000 sparplanfähige Anlageprodukte kostenfrei[1] zur Verfügung.

Das Universum der Aktiensparpläne ist auf über 2.500 Produkte gewachsen. Nach den Sparplänen auf Fonds, ETFs und Krypto-ETPs sind auch Aktiensparpläne ab sofort kostenfrei[1].

Die Nachfrage nach Sparplänen wächst seit Jahren bundesweit rapide. Allein die Anzahl der ETF-Sparpläne in Deutschland ist laut Statista von 1,5 Millionen im Jahr 2019 auf 7,1 Millionen im vergangenen Jahr gestiegen. Der Ausbau des Sparplanangebots beim SMARTBROKER+ trägt dieser Entwicklung Rechnung. Gleichzeitig will der Broker die Einstiegshürden weiter reduzieren und hat somit die ohnehin schon niedrigen Kosten weiter gesenkt bzw. gestrichen. Auch die Mindestrate, die monatlich in den Sparplan eingezahlt wird, wurde von 25 Euro auf nur 1 Euro gesenkt – somit steht die regelmäßige Geldanlage nun jedem offen.

SMARTBROKER+ verbindet eine sehr gute und intuitive App mit einer sehr breiten Auswahl an Handelsplätzen und äußerst günstigen Handelskonditionen. So konnte er unter anderem das Interesse der jüngeren Generation wecken. Für diese stellt aber selbst die vergleichsweise niedrige Ordergebühr von 4 Euro eine Hürde dar. SMARTBROKER+ ist daher dem Wunsch der Community nachgekommen und hat auch hier die Gebühr pro Order weiter gesenkt: Über gettex liegt diese bei einem Anlagebetrag von bis zu 499,99 Euro nun nur noch bei dauerhaft 1 Euro statt bisher 4 Euro. Orders mit einem Volumen ab 500 Euro bleiben natürlich weiterhin komplett kostenlos[1].

Thomas Soltau, Vorstand der Smartbroker AG, über den Ausbau des Angebots: „Wir sind und arbeiten besonders kundenzentriert und verbessern unser Produkt fortlaufend anhand der Anregungen unserer Kundinnen und Kunden. Wo möglich, versuchen wir ihre sowie die Wünsche unserer Community zu erfüllen. Mit dem Ausbau unseres Angebots an kostenfreien Sparplänen und dem Senken der Orderkosten konnten wir zwei der größten Bedürfnisse nachkommen. Auch zukünftig werden wir der Community, den Kundinnen und den Kunden unseres SMARTBROKER+ die Möglichkeit geben, die Entwicklung mitzubestimmen – denn natürlich werden wir weiterhin alles daransetzen, den SMARTBROKER+ zu optimieren.“

Über die Smartbroker-Gruppe:

Die Smartbroker-Gruppe betreibt unter anderem SMARTBROKER+ – einen Online-Broker, der als einziger Anbieter in Deutschland das umfangreiche Produktspektrum der klassischen Broker mit den äußerst günstigen Konditionen der Neobroker verbindet. Gleichzeitig betreibt die Gruppe im Bereich Medien vier reichweitenstarke Börsenportale, die Privatanleger mit Kapitalmarktinformationen versorgen (wallstreet-online.de, boersenNews.de, FinanzNachrichten.de und ARIVA.de). Mit mehreren Hundert Millionen monatlichen Seitenaufrufen ist die Gruppe der mit Abstand größte verlagsunabhängige Finanzportalbetreiber im deutschsprachigen Raum und unterhält die größte Finanz-Community.

[1] Zzgl. marktüblicher Spreads, Zuwendungen und Produktkosten

Pressekontakt:
[email protected]
Original-Content von: Smartbroker Holding AG, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

Latest

Geld an der Börse verzockt? Diese 5 Trading-Todsünden machen Anfänger immer wieder

Graz (ots) - Anfänger an der Börse machen immer...

Birger Weiß klärt auf: Das machen andere Recruiting-Agenturen oft falsch

Ochtrup (ots) - Durch Social-Recruiting lassen sich auch in...

Europas Games-Halbjahrescharts 2024: „EA Sports FC 24“ siegt souverän

Baden-Baden (ots) - Die Fußball-Europameisterschaft bestimmte die sportliche Agenda...

PAYBACK ist erneut Kundenkönig

München (ots) - Deutschlands größtes und beliebtestes Bonusprogramm PAYBACK...
spot_img

Nicht verpassen

Geld an der Börse verzockt? Diese 5 Trading-Todsünden machen Anfänger immer wieder

Graz (ots) - Anfänger an der Börse machen immer...

Birger Weiß klärt auf: Das machen andere Recruiting-Agenturen oft falsch

Ochtrup (ots) - Durch Social-Recruiting lassen sich auch in...

Europas Games-Halbjahrescharts 2024: „EA Sports FC 24“ siegt souverän

Baden-Baden (ots) - Die Fußball-Europameisterschaft bestimmte die sportliche Agenda...

PAYBACK ist erneut Kundenkönig

München (ots) - Deutschlands größtes und beliebtestes Bonusprogramm PAYBACK...
Tanja Schiller
Tanja Schillerhttps://cnnmoney.ch
Mein Name ist Tanja Schiller. Ich bin 28 Jahre alt und gehe hier bei CNNMoney meiner Berufung, dem redaktionellen Schreiben, nach. Dabei will ich Ihnen dem Leser nicht nur aktuelle News vermitteln, sondern auch Produkte auf Herz und Nieren testen und schauen, ob sie wirklich halten was sie versprechen!
spot_imgspot_img

Geld an der Börse verzockt? Diese 5 Trading-Todsünden machen Anfänger immer wieder

Graz (ots) - Anfänger an der Börse machen immer wieder die gleichen Fehler und verlieren dabei oft hohe Summen: Mangelndes Wissen und überhastete Entscheidungen...

Birger Weiß klärt auf: Das machen andere Recruiting-Agenturen oft falsch

Ochtrup (ots) - Durch Social-Recruiting lassen sich auch in der Energiebranche qualifizierte Mitarbeiter gewinnen - doch durch inkompetente Agenturen, die nicht die gewünschten Ergebnisse...

Europas Games-Halbjahrescharts 2024: „EA Sports FC 24“ siegt souverän

Baden-Baden (ots) - Die Fußball-Europameisterschaft bestimmte die sportliche Agenda der vergangenen Wochen - und bei den Videospielen führte ebenfalls kein Weg an König Fußball...