Sento.io erweitert Pre-Seed Finanzierungsrunde mit / Top-Tier Investoren auf 2 Millionen Euro

0
170

München (ots) –

– Das Supply-Chain Automatisierungs Startup hat eine Erweiterung der pre-seed Finanzierungsrunde bekannt gegeben
– Die von Picus Capital geführte pre-seed Finanzierung wurde durch Top Tier Business Angels auf 2M Euro erweitert
– Neue Investoren, u.a. Gründer von Celonis, Checkout.com (via Zinal Growth), Zalando, Flatiron Health (via Operator Partners), Forto, GoCardless, sowie Tom Stafford (DST Global)

sento.io bietet Softwarelösungen zum vollautomatisierten, digitalen, Austausch geschäftskritischer Dokumente wie Bestellungen, Lieferscheine und Rechnungen. Seit der Gründung im Januar revolutioniert das von Felix Krauth, Lucian Riediger und Nimar Blume gegründete Startup den Datenaustausch entlang globaler Lieferketten.

„Viele Menschen sind überrascht wenn wir erklären, wie abhängig globale Lieferketten von Fax, E-mail oder veralteten System-Integrationstechnologien sind. Unsere Vision ist es eine globale Infrastruktur zu schaffen um den B2B-Datenaustausch in das 21. Jahrhundert zu führen – 100% Cloud- und API-basiert“ erklärt Co-Founder und CEO Felix Krauth.

Die von Picus Capital (München) angeführte Pre-Seed Finanzierung wurde auf 2 Millionen Euro erweitert. Ausschlaggebend für die Erweiterung war v.a. großes Interesse namhafter Unternehmer:innen aus der EU und den USA. Zu den Investoren zählen unter anderem Gründer von 3 europäischen „Decacorns“ (Celonis, Checkout.com, Zalando), drei weiteren „Unicorns“ (Flatiron Health, Forto, GoCardless), sowie Tom Stafford (MD von DST Global, privates Investment).

„Von Tag 1 waren wir sehr beeindruckt von der großen Vision und der Klarheit der Produktstrategie des Teams. Innerhalb kürzester Zeit haben Felix, Lucian und Nimar eine Plug & Play Platform geschaffen, mit der bereits ein Großteil des deutschen Lebensmittelhandels per API angebunden werden kann.“ sagt Oliver Heinrich, Partner bei Picus Capital.

Das Kapital wird vornehmlich für Weiterentwicklung des Produktes und die Vergrößerung des Teams eingesetzt. Neben der bereits umgesetzten Anbindungen von Lebensmittel Händlern und Lieferanten soll die Lösung als nächstes um weitere Anwendungsfälle erweitert werden und damit in Lieferketten des gesamten „Fast Moving Consumer Goods“-Segment zum Einsatz kommen.

Sollten Sie Interesse an weiteren Informationen oder einem Interview mit den Gründern haben, melden Sie sich bitte unter press@sento.io.

Pressekontakt:
press@sento.io
Original-Content von: Sento, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots