Schindler-Innovation für mehr Sicherheit in der Pandemie ausgezeichnet

0
302

Berlin, Deutschland (ots) –

Schindler „UV CleanAir“ für saubere Luft in der Aufzugskabine erhält den Detail Product Award 2021. Mit dieser nachrüstbaren Lösung werden Keime und Viren in der Luft mithilfe von UV-C-Licht unschädlich gemacht. In der Kategorie Gebäudetechnik entschieden sich die Leser*innen der Architekturzeitschrift Detail für die Innovation aus Schindlers CleanMobility-Reihe.

Mit Beginn der Corona-Pandemie hat der Begriff Aufzugsicherheit eine weitere, drängende Dimension erhalten: den Schutz der Fahrgäste vor Viren und Bakterien. Denn seit „Aerosole“ in den allgemeinen Sprachgebrauch übergegangen sind, gelten kleine, geschlossene Räume als mögliche Orte der Krankheitsübertragung. Um allen, die auf Aufzüge angewiesen sind, trotzdem eine sichere Fortbewegung zu ermöglichen, hat Schindler bewährte Verfahren aus der Medizin und Lebensmittelproduktion genutzt und nachrüstbare CleanMobility-Lösungen für Aufzüge und Fahrtreppen entwickelt. Beim Produkt UV CleanAir für gereinigte Luft werden Keime und Viren mithilfe von UV-C-Licht dauerhaft unschädlich gemacht.

Innovation mit Wert für die Gesellschaft

Schindler ist damit das erste Aufzugsunternehmen, das auf die vertikale Mobilität optimierte und sehr effektive Hygienelösungen entwickelt hat. Diese Leistung ist nun auch mit dem Detail Product Award gewürdigt worden, dessen Verleihung – nach einer Vorauswahl durch eine Jury – von den Leser*innen bestimmt wird. „Es freut uns sehr, dass die anspruchsvolle Zielgruppe aus Innenarchitekt*innen, Architekt*innen und Planer*innen sich in der Kategorie Gebäudetechnik für unser Produkt entschieden hat“, so Cordula Jourdan, Geschäftsleiterin Service von Schindler Deutschland. „Wir sind stolz, dass wir mit einer Innovation überzeugen konnten, die einen wichtigengesellschaftlichen Mehrwert schafft.“

Die Bewertung der eingereichten Produkte erfolgte unter anderem hinsichtlich Innovationscharakter, Funktionalität, Nachhaltigkeit, Integrationsfähigkeit und Gestaltung. UV CleanAir konnte in allen Bereichen überzeugen: Es lässt sich in Neuanlagen sowie bestehende Aufzüge aller Hersteller integrieren und besitzt einen geringen Energieverbrauch. Außerdem besticht es bei geringer Größe durch ein modernes Design mit Edelstahlrahmen, Quarzglasfronten und einem LED-Ring, der den Reinigungsfortschritt anzeigt.

Gemeinsam durch die Pandemie

Aufzüge, insbesondere in Pflegeeinrichtungen, Krankenhäusern, Shoppingcentern sowie Wohn- oder Bürogebäuden bergen trotz Hygiene- und Abstandsregeln ein erhöhtes Übertragungsrisiko. Denn infektiöse Aerosole verbleiben laut einer Studie der Universität Amsterdam bis zu 30 Minuten in der Kabinenluft. Mit den CleanMobility-Lösungen für saubere Aufzüge leisten Schindler und Aufzugsbetreiber gemeinsam einen Beitrag zum Schutz der Gesundheit von Fahrgästen.

Über Schindler

Der 1874 gegründete Schindler Konzern ist einer der weltweit führenden Anbieter von Aufzügen und Fahrtreppen und damit einhergehenden Dienstleistungen. Seine innovativen und umweltfreundlichen Zutritts- und Beförderungssysteme prägen maßgeblich die Mobilität einer urbanen Gesellschaft. Täglich bewegt Schindler mit seinen Mobilitätslösungen 1,5 Milliarden Menschen auf der ganzen Welt. Hinter diesem Erfolg stehen mehr als 66.000 Mitarbeitende in über 100 Ländern. Schindler Deutschland wurde 1906 als erste Auslandstochter gegründet und ist heute mit mehr als 4.000 Mitarbeitenden an 70 Standorten präsent.

Zeichen Fließtext (mit Leerzeichen): 3.421

Text und Bilder stehen für Sie unter www.schindler.de im Bereich Presse (https://www.schindler.de/de/medien/presse/schindler-innovation-fuer-mehr-sicherheit-in-der-pandemie-ausgezeichnet.html) zur Verfügung.

Pressekontakt:
Bianca Berger, Pressesprecherin
Telefon +49 30 7029 2908,
bianca.berger@schindler.com
www.schindler.de
Original-Content von: Schindler, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots