Robert Kirs von der Social Media Schwaben GmbH – 5 Tipps für erfolgreiches B2B-Marketing

0
112

Stuttgart (ots) –

Robert Kirs ist Gründer und Geschäftsführer der Social Media Schwaben GmbH, einer Agentur und Unternehmensberatung für B2B-Unternehmen aus dem Mittelstand. Gemeinsam mit seinem Team hat er bereits mehr als 120 Unternehmen aus dem gesamten DACH-Raum dabei geholfen, online mehr Sichtbarkeit zu erlangen, ihre Kundengewinnung zu digitalisieren und in Zukunft relevant zu bleiben.

Das B2B-Marketing ist im Umbruch. Nicht erst seit der Pandemie verwischen alte Grenzen mehr und mehr. Maßnahmen, die früher noch erfolgversprechend waren, stoßen nun an ihre Grenzen. Um die neuen Bedürfnisse der Kunden zu befriedigen, werden Unternehmen auf lange Sicht nicht darum herumkommen, ihre bisherigen Strukturen zu überdenken. Neue Wege und digitale Maßnahmen sind gefragt, um das eigene Portfolio sinnvoll zu ergänzen. „Ob Messen, Telemarketing oder Kundenbesuche: Klassische Unternehmen setzen noch immer zu stark auf althergebrachte Strategien, mit denen sie kaum neue Kunden erreichen“, weiß Robert Kirs, Gründer und Geschäftsführer der Social Media Schwaben GmbH. „Um auch in Zukunft erfolgreich zu sein, müssen sie neue Methoden nutzen. Gerade von den Möglichkeiten, die Social Media heute bietet, können Unternehmen heutzutage enorm profitieren.“ Wie erfolgreiches B2B-Marketing im Mittelstand gelingt, hat Kirs in fünf Tipps zusammengefasst.

Tipp 1: Digitale Omnipräsenz schaffen

In der heutigen Zeit haben digitale Kommunikationskanäle die Oberhand. Längst sind Marketing und Vertrieb nicht mehr von den klassischen Bürozeiten abhängig, sondern finden rund um die Uhr statt. Per Tablet, Smartphone und Co. lassen sich Menschen auch außerhalb der üblichen Geschäftszeiten digital erreichen. Im Internet findet die Kundengewinnung sieben Tage die Woche statt. Für Unternehmen aus dem Mittelstand bedeutet das, dass sie sowohl online als auch offline omnipräsent sein müssen, um ihren Geschäftserfolg langfristig abzusichern.

Tipp 2: Social Media nutzen

Studien belegen, dass die Relevanz von Social Media auch im B2B-Marketing zunimmt. Dabei sind vor allem Business-Netzwerke wie XING oder LinkedIn attraktiv, weil sie Millionen von Mitgliedern haben, die im Mittelstand angesiedelt sind. Damit bieten sie einen optimalen Raum, um potenzielle Entscheider anzusprechen.

Tipp 3: Online- und Offline-Maßnahmen kombinieren

Kunden nutzen heutzutage ganz selbstverständlich verschiedene Kanäle, um sich ein Bild von einem Unternehmen zu machen. Umso wichtiger ist es, Online- und Offline-Maßnahmen sinnvoll miteinander zu verknüpfen. Das gelingt zum Beispiel, indem man im Rahmen des geplanten Messeauftritts auf die eigenen Social-Media-Kanäle hinweist. Ebenso kann man potenzielle Kunden darum bitten, sich in den Newsletter des Unternehmens einzutragen – und so zusätzliche Kontaktpunkte sammeln.

Tipp 4: Auf Professionalität achten

Der Content ist entscheidend – auch im B2B-Marketing. Dennoch leidet gerade im Onlinebereich bei vielen Unternehmen die Qualität der Medien und Inhalte. Viele Webseiten sind in die Jahre gekommen – eine Tatsache, die man ihnen leider auch ansieht. Da werden verpixelte Grafiken verwendet, die Texte sind schlecht formatiert oder die Videos passen nicht. Entsprechend sollten Unternehmen in diesem Bereich ganz besonders darauf achten, ausschließlich Inhalte in sehr guter Qualität zu veröffentlichen. Alles andere wirft lediglich ein schlechtes Licht auf das Unternehmen – was die Kundengewinnung im B2B-Marketing wiederum nur unnötig erschwert. Gerade bei den jüngeren Generationen fließen Faktoren wie ein professioneller Onlineauftritt erheblich in die Entscheidung mit ein. Wer sich die Content-Erstellung allein nicht zutraut, hat selbstverständlich auch die Möglichkeit, sich Experten mit ins Boot zu holen, die wissen, worauf es dabei ankommt.

Tipp 5: Jüngere Generationen bedenken

Google sei Dank finden Kunden heutzutage einen Großteil der Angebote online. Der Entscheidungsprozess hat sich folglich erheblich verändert. Hier dürfen Unternehmen aus dem Mittelstand auf keinen Fall den Anschluss an die Konkurrenz verpassen. Gerade die jüngeren Generationen, die in fünf bis zehn Jahren in ihrer Branche relevant sein werden, sind mit Social Media aufgewachsen – und daher daran gewöhnt, über das Internet an Angebote zu gelangen. Hier sollten Unternehmen unbedingt alles daran setzen, auf Social Media gefunden zu werden, indem sie ihren Onlineauftritt auf Vordermann bringen. Außerdem lohnt es sich, Werbung auf Social Media zu schalten.

Sie wollen Ihre Online-Präsenz verbessern, mehr Kunden generieren und wünschen sich einen Experten an Ihrer Seite? Melden Sie sich jetzt bei Robert Kirs (https://www.socialmedia-schwaben.de/) und vereinbaren Sie ein kostenloses Erstgespräch!

Pressekontakt:
Social Media Schwaben GmbH
https://www.socialmedia-schwaben.de/
Vertreten durch: Robert Kirs, Anes Cavka
E-Mail: info@socialmedia-schwaben.de