Repräsentative Umfrage zum Weltfrauentag zeigt: Erst jede zweite Frau legt Wert auf finanzielle Unabhängigkeit

0
289

Frankfurt (ots) –

Anlässlich des Weltfrauentages – der in diesem Jahr unter dem Motto „Each for Equal“ begangen wird – evaluiert der digitale Versicherungsmanager CLARK im dritten Jahr in Folge das Thema Female Empowerment im Bereich Finanzen und Versicherungen. Die aktuelle repräsentative Befragung in Zusammenarbeit mit dem Meinungsforschungsinstitut YouGov zeigt: Erst jede zweite Frau in Deutschland strebt nach finanzieller Unabhängigkeit. Gleichzeitig gibt jede Vierte (37 Prozent) an, sich „sehr gut“ bzw. „gut“ mit ihren Finanzen und Versicherungen auszukennen. Damit fällt das Ergebnis leicht schlechter im Vergleich zum Vorjahr aus, wo noch 41 Prozent aller befragten Frauen ihre Kenntnisse mit „(sehr) gut“ bewerteten [2]. Aktuell sieht ein Viertel der Frauen (26 Prozent) ihr Grundlagenwissen als ausreichend, ohne dabei den vollen Überblick über ihre Finanzen und Versicherungen zu haben.

Nur etwa jede zehnte Frau rechnet nicht mit Einschränkungen im Alter

Die repräsentative Umfrage von CLARK ergab außerdem, dass Frauen in Deutschland im Hinblick auf ihre Altersvorsorge eher negativ gestimmt sind: So halten es 44 Prozent der befragten Frauen für „sehr unwahrscheinlich“ bzw. „eher unwahrscheinlich“, dass sie ihren Lebensstandard auch im Ruhestand noch ohne Probleme halten können. Nur 12 Prozent der befragten Frauen gehen davon aus, im Rentenalter eher keine finanziellen Abstriche machen zu müssen [1].

Jede:r dritte Befragte erlebt familiäre Gleichstellung beim Thema Finanzen

Zwar kennt sich nach eigenen Angaben nur etwa jede zehnte Frau (11 Prozent) sehr gut mit Finanzen und Versicherungen aus – jedoch scheint dies nur bedingt Auswirkungen auf die finanzielle Gleichberechtigung in Familien zu haben: Ein Drittel aller Befragten (31 Prozent ) gibt an, dass in ihrer Familie beide Partner:innen gleichermaßen für Finanzthemen zuständig sind. „Gerade bei komplexen Themen wie beispielsweise der Altersvorsorge, kann man sich leicht überfordert fühlen. Unsere Mission bei CLARK ist es, Versicherung und Altersvorsorge einfach zu machen – das gilt für alle Geschlechter“, so CLARK COO und Co-Gründer Dr. Marco Adelt. „Bestehende Wissensbarrieren bei solch komplexen Themen können nur abgebaut werden, wenn es eine einfache, zeitgemäße und transparente Herangehensweise gibt.“

[1] Die verwendeten Daten beruhen auf einer Online-Umfrage der YouGov Deutschland GmbH, an der 1104 Personen zwischen dem 25. und 30.11.2021 teilnahmen. Die Ergebnisse wurden gewichtet und sind repräsentativ für die deutsche Bevölkerung ab 18 Jahren.

[2] Die verwendeten Daten beruhen auf einer Online-Umfrage der YouGov Deutschland GmbH im Auftrag von CLARK, an der 1008 Personen zwischen dem 20. und 25.01.2021 teilnahmen. Die Ergebnisse wurden gewichtet und sind repräsentativ für die deutsche Bevölkerung ab 18 Jahren.

Pressekontakt:
CLARK