Preissturz bei Immobilien – ein Desaster für die Branche: Experte verrät die optimale Zwischenlösung

0
27

Augsburg (ots) –

Der Immobilienprofi Hendrik Kuhlmann ist im Bereich Kurzzeitvermietung aktiv. Schon mit seinem Unternehmen BRIGHT erzielte er innerhalb weniger Jahre beeindruckende Erfolge. Mit BNB Pro Hosting bietet der Experte zusätzlich Coachings an, die Interessierte beim Aufbau einer eigenen, lukrativen Existenz in der Kurzzeitvermietung unterstützen.

Immens gestiegene Zinsen, hohe Energiekosten, Lieferengpässe bei den Materialien: Es ist eine unheilvolle Mixtur, die für erhebliches Kopfzerbrechen am Immobilienmarkt sorgt. Hausbauer und solche, die es werden wollen, sind durch die momentane Lage verunsichert oder können sich das Projekt Eigenheim schlichtweg nicht mehr leisten. Derweil bleiben Makler und Immobilienunternehmer auf ihren Objekten sitzen und können ihre eigenen Verpflichtungen oft kaum mehr erfüllen – eine katastrophale Lage, in der ein kühler Kopf und kreatives Denken vonnöten sind. Beides stellt Immobilienexperte Hendrik Kuhlmann unter Beweis. Warum die Kurzzeitvermietung die optimale Zwischenlösung ist und wie Eigentümer die Krise mit diesem Konzept überstehen können, hat der Experte im Folgenden verraten.

Klassische Strategien erweisen sich derzeit als problematisch

Im Immobilienbereich gibt es verschiedene Vorgehensweisen, etwa die Buy-and-Hold-Strategie. Dabei erwirbt man eine Wohnung oder ein Haus mit der Absicht, das Objekt im Bestand zu halten. Durch die Mieteinnahmen wird es im Laufe der Zeit abbezahlt. Außerdem gibt es die Fix-and-Flip-Methode, bei der eine Immobilie erworben und saniert oder renoviert wird. Hier besteht das Ziel darin, sie anschließend mit Gewinn zu verkaufen. Beide Methoden sind derzeit hochproblematisch. Wer eine erworbene Immobilie jetzt verkaufen möchte, kann den Kaufpreis mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht durchsetzen – zumindest nicht den, mit dem ursprünglich kalkuliert wurde. Es sieht also danach aus, als hätten Eigentümer gerade nur die Wahl zwischen zwei Dingen: Entweder sie verkaufen tatsächlich, allerdings günstiger als geplant und damit unter Inkaufnahme eines Abschlags. Oder aber sie behalten die Immobilie und versuchen, die Krise irgendwie auszusitzen. Was in vielen Fällen schon aufgrund der Finanzierung schwierig werden dürfte. Doch gibt es tatsächlich nur diese unerfreulichen Optionen? Zum Glück nicht.

Kluge Zwischenlösung: Kurzzeitvermietung

Die dritte Option lautet Kurzzeitvermietung – und sie kann tatsächlich der beste Ausweg aus dem derzeitigen Desaster sein. Dazu ist es lediglich nötig, die frisch sanierte Wohnung vernünftig einzurichten und sie zwischenzeitlich zu vermieten. So ist es möglich, das Darlehen zu bedienen und der Krise erst einmal standzuhalten. Da durch die Mieten Geld in die Kasse gespült wird, ist ein Verkauf zudem nicht mehr zwangsläufig nötig.

Ein weiterer Vorteil der Kurzzeitvermietung besteht darin, dass die Objekte für potenzielle Käufer jederzeit verfügbar sind. Die Kurzzeitvermietung kann jederzeit gestoppt, der Kalender gesperrt und das Objekt direkt veräußert werden. So gestaltet sich auch der Verkauf mittels dieses Konzepts völlig unproblematisch.

Lösung auch bei drohendem Leerstand

Generell gilt die Kurzzeitvermietung derzeit als eines der wenigen Konzepte, die im Immobilienbereich noch funktionieren. Bei den meisten Kollegen herrscht hingegen Krisenstimmung und es müssen dringend Lösungen gefunden werden. Schließlich ist auch der drohende Leerstand ein mögliches Problem. Können sich Mieter die Wohnung nicht mehr leisten und kündigen ihre Mietverhältnisse, stehen die Wohnungen im schlimmsten Fall leer. Die Folge: die Mieteinnahmen fehlen und das Darlehen kann nicht bezahlt werden. Auch hier bietet die Kurzzeitvermietung eine lukrative Möglichkeit, den Zeitraum zu überbrücken, bis sich ein neuer Langzeitmieter oder Käufer findet.

Sie möchten in die Kurzzeitvermietung einsteigen oder Ihr bestehendes Konzept professionalisieren? Melden Sie sich jetzt bei Hendrik Kuhlmann (https://home.bnbprohosting.com/start) und vereinbaren Sie ein kostenloses Erstgespräch!

Pressekontakt:
BRIGHT Operations GmbH
Hendrik Kuhlmann
https://stay-bright.com/de/
info@stay-bright.dePressekontakt
Ruben Schäfer
redaktion@dcfverlag.de
Original-Content von: Hendrik Kuhlmann, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots