ÖKOWORLD KLIMA: Ein wertvoller Beitrag für den klimafreundlichen Umbau von Wirtschaft und Gesellschaft

0
106

Hilden bei Düsseldorf (ots) –

Immer mehr Anlegerinnen und Anleger möchten bei der Geldanlage auch ethische, ökologische und soziale Kriterien konsequent zugrunde legen, um mit gutem Gewissen eine Rendite für den Vermögensaufbau zu erwirtschaften. Längst ist bekannt, dass ausgewählte, nachhaltige Aktienfonds gegenüber dem breiten Markt gut ausschauen, wenn es um Gewinn mit Sinn geht. Der bereits im Jahr 2007 aufgelegte Investmentfonds ÖKOWORLD KLIMA gehört zu den wenigen Aktienfonds, deren Anlagekriterien von Verbraucherschützern als streng eingestuft werden.

Das verwaltete Vermögen des ÖKOWORLD KLIMA beläuft sich derzeit auf rund 780 Millionen Euro. Ende 2019 waren es rund 150 Millionen Euro, Ende 2018 noch 35 Millionen Euro.

Alfred Platow, Gründer und Vorstandsvorsitzender der ÖKOWORLD AG, erläutert. „Der Volumenzuwachs zeigt deutlich, dass Zug in das Thema gekommen ist. Es ist für die Anlegerinnen und Anleger wichtig, dass ihre Investments positive Wirkungen haben. Dazu passt unser Klimafonds. Mit einem Investment in den ÖKOWORLD KLIMA schlugen Anlegerinnen und Anleger in den vergangenen Jahren den breiten Markt. Auf Drei-, Fünf- und Zehnjahressicht erzielte der ÖKOWORLD KLIMA eine bessere Performance als der MSCI All Countries World Index (ACWI), der Aktien der 3 000 größten börsengehandelten Unternehmen aus insgesamt fünfzig Ländern enthält.“

In den vergangenen Monaten gab der Fonds einen Teil der Gewinne wieder ab. Dazu äußert sich Senior Portfoliomanager und Managing Director Alexander Funk wie folgt: „Unser Ziel ist es, Unternehmen zu finden, die selbst in einer schwierigen gesamtwirtschaftlichen Lage relative Stärke, überdurchschnittliches Ergebniswachstum und eine hohe Profitabilität aufweisen, um damit den breiten Markt zu schlagen. Da es jedoch unser Streben ist, die Gewinner von morgen zu finden und durch die strikten Ausschlusskriterien auch einige saturierte Märkte für den Fonds als Zielinvestition wegfallen, hat das Anlageuniversum eine Neigung zu Wachstumsaktien. Phasen, die für Wachstumstitel belastend sind, können sich somit kurzfristig herausfordernd darstellen, wie wir in letzter Zeit erlebt haben. Eine Junk-Rallye, oftmals von kurzfristiger Natur, kann ebenfalls zu temporärem Nachteil führen.“

Ein Nachteil, langfristig in dem Fonds investiert zu sein, war es bisher auf keinen Fall – ganz im Gegenteil. Per 28. Februar 2022 sprechen die Performancezahlen folgende Sprache: Über die letzten zehn Jahre konnte der Themenfonds ÖKOWORLD KLIMA um 246,71 Prozent zulegen, über fünf Jahre steht ein Plus in Höhe von 91,90 Prozent und über drei Jahre ein Plus von 57,13 Prozent bei einer für den Bereich Umwelt, erneuerbare Energien und Klima üblichen Volatilität von ca. sechzehn Prozent sowohl über drei, fünf und auch zehn Jahre.

Die seit 1999 börsennotierte ÖKOWORLD AG (vormals versiko AG) ist ein führendes Unternehmen im Bereich ethisch-ökologischer Kapitalanlagen. Über 45 Jahre Erfahrung fließen in die Entwicklung und Auflegung eigener Produkte ein. Im Vertrieb werden über die ethisch-ökologische Vermögensberatung über 50.000 Kunden und Kundinnen bundesweit betreut.

Pressekontakt:
Gunter Schäfer, Chief Communications Officer, Tel.:
02103-929 210 oder per E-Mail: gunter.schaefer@oekoworld.com.
Original-Content von: ÖKOWORLD AG, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots