NORMA Azubi-Tag 2022: Austausch zwischen Top-Azubis und Führungsetage fand bereits zum dreizehnten Mal statt / Mit NORMA auf dem Weg in ein erfolgreiches Berufsleben

0
30

Nürnberg (ots) –

NORMA fördert seine Nachwuchstalente: alle Auszubildenden, die ihre Ausbildung besonders gut abgeschlossen haben, wurden auch in diesem Jahr zum Azubi-Tag nach Fürth eingeladen. Dort konnten sich die insgesamt 18 Auszubildenden – 17 aus Deutschland und einer aus Österreich – am Hauptsitz des Lebensmittel-Discounters mit der Geschäftsführung austauschen.

Azubi meets Geschäftsführung

Bei NORMA hat der jährlich stattfindende Termin für Azubis eine besondere Bedeutung in der Nachwuchsstrategie. Denn: Dabei werden Austausch und Diskurs zwischen Berufseinsteigern und Führungsetage angeregt, neue Impulse gegeben und spannende Erfahrungen aus dem Alltag des Discounters geteilt. Darüber hinaus sind die Azubi-Tage nicht nur ein perfekter Rahmen, um über individuelle Karrierewege jedes Einzelnen zu sprechen, vielmehr sind sie auch eine Möglichkeit für die jungen Talente, Fragen zu stellen und auf Augenhöhe in den Dialog zu treten – und das in entspannter Atmosphäre und ganz ohne Zeitdruck.

Die Nachwuchsoffensive von NORMA

Bei NORMA wird großer Wert auf die Ausbildung neuer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gelegt. Der Azubi-Tag ist ein weiterer Beleg dafür, dass den Azubis dabei alle Türen und Wege innerhalb des Unternehmens offenstehen – Grundvoraussetzung für die flachen Hierarchien bei dem Lebensmittel-Discounter.

In Kombination mit einer überdurchschnittlich hohen Vergütung, viel Eigenverantwortung und schnellen Aufstiegschancen ist NORMA in Deutschland und Österreich eine Top-Anlaufstelle für den Einstieg ins Berufsleben.

Der Azubi-Tag fand in diesem Jahr bereits zum dreizehnten Mal statt und ist damit die Fortsetzung einer erfolgreichen Veranstaltungsreihe – von der es auch in Zukunft noch einige geben wird. Über 1.800 Personen sind derzeit bei NORMA als Auszubildende tätig und ebnen somit den Weg für ihre erfolgreiche Karriere.

Mit einer Ausbildung bei NORMA ins Berufsleben starten

Der Einzelhandel bietet zahlreiche Job-Möglichkeiten und so hat auch NORMA attraktive Ausbildungen im Portfolio: Alle Schulabgänger mit Realschulabschluss (oder einem überzeugenden Hauptschulabschluss) können neben der zweijährigen Ausbildung „Verkäufer/in“ auch die dreijährige Ausbildung „Kaufmann/-frau im Einzelhandel“ mit überdurchschnittlichen Gehältern von 1.100,00 Euro im ersten, 1.200,00 Euro im zweiten und 1.400,00 Euro im dritten Ausbildungsjahr antreten. Abiturienten haben die Wahl zwischen einem dualem Bachelorstudium oder dem Abiturientenprogramm zum Handelsfachwirt.

Wenn nun auch Sie an einer Ausbildung bei NORMA interessiert sind, finden Sie online unter www.karriere.norma-online.de/de/karriere/ (https://karriere.norma-online.de/de/karriere/) alle Infos rund um die sicheren Ausbildungsplätze und weitere spannende Karriereoptionen.

Über NORMA:

Der expansive Discounter NORMA mit Hauptsitz in Nürnberg ist in Deutschland, Österreich, Frankreich und Tschechien mit bereits mehr als 1.450 Filialen am Markt.

Pressekontakt:
Katja Heck
NORMA Lebensmittelfilialbetrieb Stiftung & Co. KG
Leiterin Kommunikation und Werbung
Manfred-Roth-Straße 7
D-90766 Fürth
k.heck@norma-online.de
Original-Content von: NORMA, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots