Neue Perspektiven nutzen: Mit Living Haus die Job-Revolution starten / 24 Hausverkäufer sind allein 2021 durchgestartet und Living Haus sucht weitere Kandidaten für Führungsaufgaben

0
411

Schlüchtern (ots) –

Die Corona-Pandemie hat für Wirbel am Arbeitsmarkt gesorgt. Stellen sind weggefallen. Oder Mitarbeiter haben die Zeit zur Reflexion genutzt und haben sich neu orientiert. Living Haus, die junge Ausbauhausmarke (www.livinghaus.de), hat im vergangenen Jahr 24 selbstständigen Handelsvertretern eine neue Perspektive gegeben. Trotzdem hat das schnell wachsende Unternehmen weiter auf allen Ebenen und im gesamten Bundesgebiet offene Stellen zu besetzen. Beste Chancen also für alle, die jetzt in einer Position mit bester Zukunftsperspektive ihre Job-Revolution starten wollen.

Mit einem einsteigerfreundlichen Programm, samt fundierter Ausbildung mit IHK-Zertifikat, macht es Living Haus Quereinsteigern besonders einfach, in dem wachstumsstarken Fertighausmarkt Fuß zu fassen. „Wer keine Lust mehr hat, nach der Pfeife anderer zu tanzen, oder wer neue Chancen und Aufstiegsperspektiven sucht, der ist bei Living Haus genau richtig“, erklärt Peter Hofmann, Geschäftsführer von Living Haus. „Wer mit uns seine Job-Revolution startet, der startet durch!“

Erstes Telefonat und der neue Chef ist am Apparat

Dass es bei Living Haus anders läuft, erfahren Bewerber bereits beim ersten Telefonat. Denn das landet direkt in der Chefetage bei einem Gebietsleiter oder Hofmann persönlich. „Viele Bewerber sind überrascht, wenn ich mich mit Hofmann melde. Aber so ist Living Haus: Was zählt, ist das Ergebnis. Wir nehmen den direkten Weg zum Erfolg.“ Meist sei schon nach dem ersten Gespräch klar, ob man prinzipiell zusammenpasse. Und wenn nicht, verschwende niemand Zeit mit Formalien, erklärt Hofmann.

100-Tage-Plan für den strukturierten Einstieg

Was Living Haus seinen neuen Mitarbeitern nach diesem informellen Kennenlernen bietet, ist allerdings sehr strukturiert: „Mit unserem 100-Tage-Plan stellen wir die Weichen für alle, die mit Living Haus Karriere machen wollen“, sagt Hofmann. Zusätzlich zum Coaching durch einen erfahrenen Vertriebsstellenleiter vor Ort lernen Hausverkäufer im web-basierten E-Learning-System zeit- und ortsungebunden, was die Produkte ausmacht, wie Living Haus tickt und wie sie für ihre Baufamilien ihr neues Zuhause verwirklichen. Damit holt Living Haus seine Jobinteressenten genau dort ab, wo sie stehen. Baufamilien leben und konsumieren längst digital und genauso lebt und arbeitet die Marke mit ihren Handelsvertretern zusammen: vernetzt, digital, individuell.

Karriere-Turbo im Fertighaus-Start-up

„Wir wachsen ständig“, erklärt Hofmann. „Deshalb suchen wir überall in der Republik talentierte Verkäufer mit Potenzial für höhere Aufgaben. Die unterstützen wir nach Kräften und tun alles für ihren Aufstieg. Denn das ist auch unser Erfolg und das ist der Weg, wie wir Living Haus zur aufregendsten Fertighausmarke in Deutschland gemacht haben“, schwärmt Hofmann.

Welche Unterstützung Living Haus Neueinsteigern bietet, wie schnell man bei dem Fertighaus-Start-up Karriere machen kann und viele weitere Fragen zur Job-Revolution mit Living Haus bespricht Hofmann am Montag, 31. Januar, ab 20 Uhr in einem Live-Stream auf dem Living Haus YouTube-Kanal. Wer die Sendung verpasst hat, findet dort ab dem 1. Februar eine Aufzeichnung: https://youtube.com/LivingHausDeutschland

Weiterführende Links:

Karriere-Seite: https://www.livinghaus-karriere.de

Video-Ankündigung zum Live-Stream: https://youtu.be/ije8kN18FDY

Pressekontakt:
Living Fertighaus GmbH, Sven Keller, Tel. +49666198-236,
E-Mail: presse@livinghaus.de
Original-Content von: Living Haus, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots