Neu vom MDR: Wirtschaftsformate für junges Publikum

0
44

Leipzig (ots) –

Wie rentabel sind Balkon-Solaranlagen, was kostet eine Woche Homeoffice, oder was sind ETFs? Drei von vielen Fragen, denen sich der MDR mit seinen zwei neuen Finanzformaten für junge Leute widmet: Das TikTok-Format „Eine Minute Geld“ soll jungen Erwachsenen wertvolle Tipps zum Umgang mit Geld geben; auf dem YouTube-Channel „Was kostet …?“ werden zudem wissenswerte Hintergründe zu aktuellen Wirtschaftsthemen unterhaltsam vermittelt.

Klaus Brinkbäumer, MDR-Programmdirektor in Leipzig, zu den neuen Angeboten: „Mit dem Strategieziel ‚MDR für alle‘ wollen wir Menschen erreichen, die den MDR bislang noch nicht genutzt haben und nicht klassisch fernsehen. Das sind vor allem Jüngere, die bei TikTok und YouTube aktiv sind. Deshalb haben wir für diese Plattformen die beiden Wirtschaftsformate entwickelt.“ Ziel sei es, die finanzielle Mündigkeit junger Menschen auf unterhaltsame Art zu fördern. „Unsere Inhalte für die Videoplattformen werden mit den gewohnten Qualitätsmaßstäben des öffentlich-rechtlichen Rundfunks produziert: Wir überzeugen durch seriöse Recherche, Transparenz mit nachvollziehbaren Quellen und geben Ratschläge frei von kommerziellen Interessen.“ Damit hebe sich das MDR-Angebot von dubiosen „Finfluencern“ in sozialen Netzwerken ab, so der MDR-Programmdirektor.

Auf dem YouTube-Channel „Was kostet …?“ erwartet die Nutzerinnen und Nutzer jeden Dienstagabend ein neuer Clip. In rund zehn Minuten sprechen die Journalistinnen Anja Ciechowski und Julia Grünwald über aktuelle Debatten wie die Energiekrise. Damit wird die Nachfrage vor allem jüngerer Zielgruppen sowohl nach Hintergrund- als auch Wirtschaftswissen erfüllt. In den ersten Clips geht es unter anderem um das wirkliche Sparpotential des als Schnäppchenevent beworbenen „Black Fridays“, die Kosten für die Fußball-WM und die Rentabilität von Balkon-Solaranlagen.

Bei „Eine Minute Geld“ gibt es wöchentlich bis zu drei kurze Clips – unter anderem mit Finanznachrichten und deren Einordung, was das für das Portemonnaie der jungen Menschen bedeutet, sowie Tipps, wie sich jede bzw. jeder selbst um private Geldangelegenheiten kümmern kann. Das Finanzwissen bereiten die Journalistin Celia Hoffmann und der Journalist Max Koterba unterhaltsam auf. Sie beantworten Fragen wie „Was sind ETFs?“, „Lohnt sich eine Haftpflichtversicherung?“ und „Was kostet eine Woche Homeoffice?“.

Die Formate finden Sie hier:

www.youtube.com/@WAS_KOSTET

www.tiktok.com/@eineminutegeld

Pressekontakt:
MDR, Presse und Information, Tel.: (0341) 3 00 64 55, E-Mail: presse@mdr.de, Twitter: @MDRpresse
Original-Content von: MDR Mitteldeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots