Mestemacher-Gruppe backt 2021 für 152 Mio. EURO Netto-Umsatz / 2022 über 15 Mio. EURO Investitionen geplant / Vorbereitungen für SMETA Sozialaudit & Umweltmanagementaudit nach Norm ISO 14001 starten

0
113

Gütersloh (ots) –

Mestemacher-Gruppe backt 2021 für 152 Millionen EURO Netto-Umsatz. 2022 über 15 Millionen EURO Investitionen geplant. Vorbereitungen für SMETA Sozialaudit und Umweltmanagementaudit nach Norm ISO 14001 gehen an den Start.

Im 150. Jubiläumsjahr wächst die familiengeführte Brot- und Backwaren-Gruppe Mestemacher 2021 auf 152 Millionen EURO Netto-Umsatz+++Mestemacher profitiert mit sb-verpackten, ungeöffnet lange genussfrischen Brotspezialitäten, Tiefkühlkuchen und Knäckebroten von gestiegener Präferenz für gesundheits- und klimabewusste Ernährung+++140. Firmenjubiläum 2022 für die Tochtergesellschaft Aerzener Brot und Kuchen GmbH+++Über 15 Millionen EURO Investitionen entwickeln die Tochtergesellschaften weiter

Mit einem Netto-Umsatz von 152,0 Mio. EURO wächst die Mestemacher-Gruppe 2021 zum Vorjahr 2020 (147,4 Mio. Netto-Umsatz) um 3,1 Prozent. Für das laufende Geschäftsjahr 2022 wird mit einem konsolidierten Umsatz geplant in Höhe von 155 Mio. EURO. Das entspricht einem Wachstum von 2 Prozent. Der Anstieg des Netto-Umsatzes resultiert auch aus der stabilen Convenience-Präferenz sowie aus der Nachfrage nach gesundheits- und klimabewusster Ernährung.

2021 hat das Familienunternehmen 8,0 Mio. EURO langfristig investiert. Die Investitionen bringen weitere Vorteile für Produktqualitäten, Automatisierung, Rationalisierung, Kapazitätserweiterung sowie Humanisierung der Arbeit. 2022 wird mit einer Investitionssumme in Höhe von 15,2 Mio. EURO geplant.

Die Firmengruppe beschäftigt insgesamt 667 Mitarbeiter*innen. Der Exportanteil beträgt rund 31 Prozent. Davon werden 74 Prozent der Exportumsätze in den Mitgliedsstaaten der Europäischen Union erzielt. 17 Prozent Ausfuhrmenge verkauft Mestemacher außerhalb Europas – insbesondere nach Nordamerika, Kanada, Australien, Neuseeland, Asien sowie in die Vereinigten Arabischen Emirate. 9 Prozent der Exportmenge SB-verpackte Brote und Backwaren liefert Mestemacher in europäische Länder, die nicht der EUangehören.

Die Mestemacher-Gruppe hat die Vorbereitungen für ein SMETA Sozialaudit und ein Umweltmanagementaudit nach Norm ISO 14001 gestartet. Der indikative Zeitplan setzt das Ende der Vorbereitungen für die Auditierungen auf Ende 2023/Anfang 2024.

Die Bereiche, die die Auditierungen umfassen, sind:

– Klima und Energie
– Verpackungen
– Rohstoffe
– gesundheits- und klimabewusste Ernährung
– Biodiversität
– Abfall- undAbwasser
– Arbeitsstandards
– Arbeitssicherheit
– Compliance
– und weitere sozialeAktivitäten.

Mestemacher ist Weltmarkführer für ungeöffnet langhaltbare genussfrische Vollkornprodukte und Pionier der Förderung von Gleichstellung der Geschlechter (m/w/d) sowie der Vereinbarkeit von Beruf und Familie im Stil von Work-Life-Balance.

Die Mestemacher Brot- und Backwarengruppe gehört zu jeweils 50 % den beiden Familienstämmen Albert & Prof. Dr. Ulrike Detmers und Fritz & Helma Detmers.

Das Brot- und Backwaren-Portfolio kategorisiert sich in

– hygienisch verpackte und geschnittene Roggenvollkornbrote in Bio und konventioneller Qualität mit einem Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD) von 180 Tagen ungeöffnet,

– High Protein Brote und Toastbrötchen mit 180 Tagen MHDungeöffnet,

– Saatenbrote ohne Hefe, ohne Mehl und mit wertvollen Omega-3-Fettsäuren mit 180 Tagen MHDungeöffnet,

– Original Westfälischer Pumpernickel mit 180 Tagen MHD in der ungeöffneten und pasteurisierten Brotverpackung. In der pasteurisierten Brotdose bleibt das Brot 365 Tagehaltbar,

– internationale Brotspezialitäten wie Naan-Brot, Pita, Wraps in Bio und konventioneller Qualität, Focaccia und Bio Dinkel Toastbrot und Bio Weizen Vollkorn Toastbrot mit 90 Tagen MHD ungeöffnet,

– Knäckebrote mit 180 Tagen MHD ungeöffnet,

– Müslis mit 270 Tagen MHDungeöffnet,

– und Tiefkühl-Kuchen-Schnitten mit 450 Tagen MHD ungeöffnet.

Alle Artikel werden über die Selbstbedienungs-Brotabteilung und die Tiefkühltruhen des Lebensmitteleinzelhandels verkauft.

Zur mittelständischen Mestemacher-Gruppe gehören folgende Tochtergesellschaften:

– MestemacherGmbH
– Modersohn‘s Mühlen- und BackbetriebGmbH
– Aerzener Brot und KuchenGmbH
– BENUS Spólka zo.o.

1. MestemacherGmbH

Die 1871 gegründete Hauptgesellschaft in Gütersloh feierte 2021 ihr 150. Firmenjubiläum. Zur Unternehmensgeschichte siehe:

https://www.mestemacher.de/unternehmensgeschichte-1871-2021/. (https://www.mestemacher.de/unternehmensgeschichte-1871-2021/)

Mestemacher beliefert die Brotabteilungen des Lebensmitteleinzelhandels in Deutschland und in über 80 Ländern der Erde mit Westfälischem Pumpernickel, High Protein-Spezialitäten, Saatenbrot-Spezialitäten ohne Hefe und Mehl, Bio- und konventionelle Roggenvollkornbrote sowie internationale Brotspezialitäten wie italienische Bio Wraps, italienische Bio Dinkel Wraps, Bio Weizen Vollkorn Toastbrot, Bio Dinkel Toastbrot, Indian Naan Brot-Spezialitäten nach Tandoori Art gebacken, Gourmet Focaccia Spezialitäten, Pita Brotsorten und Wraps Varianten.

Mestemacher betreibt eine eigene Mühle, in der Bio Roggen und konventioneller Roggen frisch vor dem Verbacken zu Roggenvollkornschrot vermahlen werden. Während herkömmliche Mehlsorten wertvolle Inhaltsstoffe verlieren, bleibt der Roggenschrot reich an Mineralien wie Kalium und Phosphor sowie B-Vitaminen.

Mestemacher Brote gehörten zu den ersten Produkten auf dem deutschen Markt, die mit dem Nutri-Score gekennzeichnet wurden. Ca. 70 Prozent der Mestemacher Produkte tragen den Nutri-Score A und ca. 30 Prozent den Nutri-Score B. Damit sind die Brote zum täglichen Verzehr bestmöglich geeignet.

Mestemacher hat eigene Gütersiegel für vegane und vegetarische Produkte als Wort-/Bildmarken registrieren lassen. Die Mestemacher Brotetiketten bilden die eigenen Gütesiegel ab.

Ca. 80 Prozent des Sortiments sind für eine vegane Ernährung geeignet und ca. 20 Prozent sind für eine vegetarische Ernährung geeignet.

Als erster Hersteller von verpackten Vollkornbroten aus kontrolliert biologischem Anbau fördert die Großbäckerei seit 1985 die Existenz und das betriebliche Wachstum von Öko- Landwirt*innen. Die biologische Landwirtschaft steht für den Einklang aus Böden, Gewässern, Pflanzen, Tieren und Menschen. Der biologische Anbau verzichtet auf chemische Spritz- und Düngemittel und schont die Umwelt. Der ökologische Landbau schützt das Grundwasser vor einer zu hohen Nitratbelastung und leistet einen Beitrag zum Erhalt der Bodenfruchtbarkeit.

Mestemacher ist Pionier der Förderung der Vereinbarkeit Beruf und Familie und der Gleichstellung der Geschlechter (m/w/d) in Wirtschaft und Gesellschaft.

Seit 2000 vergibt Mestemacher jährlich folgende Preise:

– Mestemacher Kita-Preis (von 2001 bis 2013),
– MESTEMACHER PREIS MANAGERIN DES JAHRES (seit 2001),
– Mestemacher Preis Spitzenvater des Jahres (seit 2006),
– Mestemacher Preis Mütterorganisation (seit 2020)
– Mestemacher Preis Gemeinsam Leben (seit 2017).
– https://www.mestemacher.de/gleichstellungsaktivitaeten/

2. Modersohn‘s Mühlen- und BackbetriebGmbH

Die Tochtergesellschaft mit Sitz in Lippstadt ist spezialisiert auf die Herstellung von Brot in Dosen und Original Westfälische Pumpernickel-Brote. Die Dosenbrote sind insbesondere präferiert als Proviant für Urlaubsreisen und Expeditionen, da die geschnittenen Pumpernickel- und Vollkornbrote ungeöffnet mindestens 12 Monate genussfrisch sind. Die wiederverwendbaren Brotdosen sind hervorragend zum Lagern geeignet.

Die Modersohn`s Mühlen- und Backbetrieb GmbH wurde 1876 gegründet. 1992 wurde die Spezialitätenbäckerei für Westfälischen Pumpernickel von den beiden Familienstämmen Albert & Prof. Dr. Ulrike Detmers und Fritz & Helma Detmers gekauft.

3. Aerzener Brot und KuchenGmbH

Die in Aerzen ansässige Tochtergesellschaft der Mestemacher-Gruppe wurde 1882 gegründet und produziert Tiefkühlkuchen, Vollkornbrote in Bio und konventioneller Qualität sowie Knäckebrote aus Bio und konventionellen Zutaten.

Die Tochtergesellschaft Aerzener Brot und Kuchen GmbH feiert 2022 das 140. Firmenjubiläum. Investiert werden 2022 6,7 Millionen EURO in die Erweiterung der Versandhalle mit Büros, Sozialtrakt und Werkstatt. Der geplante Neubau auf einer Nettogrundfläche von ca. 3500 m² erfüllt die Anforderungen an ein Energieeffizienzgebäude.

Unter anderem sind das:

– Die Ausführung der Gebäude erfolgt gemäß des BEG Effizienzhaus 55- EE Niveaus für besonderes energieeffizienteGebäude.
– Zur thermischen Konditionierung der Gebäude werden die vorhanden BHKW Ressourcen genutzt.
– Die Wärmeverteilung in den Gebäuden erfolgt flächendeckend mittels einer Betonkernaktivierung.
– Im Zuge der Montage der Wärmedämmung der Wand- und Deckenflächen wird bei deren Installation auf EPS Dämmstoffe verzichtet und dafür vermehrt der Einsatz von mineralischen Dämmstoffen zur Förderung der Nachhaltigkeitangestrebt.

Die Aerzener Brot und Kuchen GmbH gehört seit 2002 zur Mestemacher-Gruppe.

4. BENUS Spólka zo.o.

Die Auslandsgesellschaft mit Firmensitz im polnischen Poznan stellt Roggenvollkornbrote und konventionelle Müsli-Produkte her.

Die Produkte sind bestens zur Bevorratung geeignet und haben ein Mindesthaltbarkeitsdatum von 180 Tagen. Die BENUS Spólka z o.o. gehört seit 1993 zur Mestemacher-Gruppe.

PROGNOSE

Die geplanten Investitionen in Höhe von über 15 Millionen EURO in 2022 modernisieren und stabilisieren die produktive und wirtschaftliche Leistungsfähigkeit der Mestemacher-Gruppe. Die Mestemacher-Gruppe bleibt ein verlässlicher Wertschöpfungspartner für Handel, Belegschaft, Lieferanten von Vorleistungen und kommunale Organisation.

Mestemacher profitiert auch weiter vom Trend zur Bevorratung von Lebensmitteln mit ungeöffnet langer Genussfrische. Umsatzsteigerungen werden auch von einer sich ausdehnenden naturgemäßen Lebensführung erwartet. Dieser Lebensstil unterstützt nachhaltig die Nachfrage nach Lebensmitteln, die vegan, vegetarisch, salzarm sind und eine positive Nährwertbilanz kennzeichnen.

Positiv wirkt sich zudem aus, dass Mestemacher Pionier der Gleichstellung der Geschlechter (m/w/d) sowie der Vereinbarkeit Beruf und Familie ist. Die Mestemacher-Gruppe plant für 2022 einen Netto-Umsatz in Höhe von 155 Mio. EURO. Das entspricht einem Wachstum des Netto-Umsatzes von 2 Prozent zum Vorjahr 2021.

Pressekontakt:
Prof. Dr. Ulrike Detmers
Geschäftsführende Gesellschafterin
Vorsitzende der Geschäftsführung
Mestemacher Management GmbH
Sprecherin Mestemacher-GruppeTel.: 05241 8709-68
ulrike.detmers@mestemacher.de
www.mestemacher.de
Original-Content von: Mestemacher GmbH, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots