Exclusive Content:

Müller Drogerie feiert 70-jähriges Jubiläum

Ulm (ots) - Als einer der führenden Handelskonzerne in...

querkraft gestaltet Büro von woom in Klosterneuburg um

Wien (ots) - Büroumbau, Erweiterung & mehr (Grün)Raum querkraft gestaltete...

Teradata stellt ask.ai vor: neue generative KI-Funktion in VantageCloud...

München (ots) - Die neue Natural-Language-Oberfläche ist jetzt in...

medi gewährt exklusive Einblicke bei Presse-Event – Building a culture of connection & innovation: der neue medi Tower für eine starke Unternehmenskultur

Bayreuth (ots) –

Das Jahr 2023 markiert einen Meilenstein in der Erfolgsgeschichte des internationalen Herstellers für Gesundheits- und Lifestyle-Produkte mit Compression medi: Am 14. September 2023 gewährte das innovationsstarke Unternehmen am Bayreuther Firmensitz exklusive Blicke hinter die Kulissen des neuen medi Towers. Die Medienvertreter:innen aus ganz Deutschland begeisterten insbesondere zwei Panel-Diskussionen zu Innovation, Kultur und Design mit namhaften Experten sowie die Keynote von Dr. Nico Rose, SPIEGEL Bestseller-Autor und führender Experte für Positive Psychologie in Unternehmen. Die Besichtigung des Concept Stores, eine Company Tour und die speziell angefertigten Kunstwerke im Empfangsbereich rundeten die Veranstaltung ab.

Mit dem exklusiven Presse-Event im neuen Tower bot medi seinen Gästen einen reichhaltigen Mix aus informativen Vorträgen, spannenden Panel-Diskussionen und einzigartigen Einblicken in das neue Gebäude von Star-Architekt Kilian Kada vom Architekturbüro kadawittfeldarchitektur. Miriam Weihermüller, Gesellschafterin der medi GmbH & Co. KG und Geschäftsleitung der Marken ITEM m6 und CEP, hieß am 14. September 2023 im neuen medi Tower die auserlesenen Medienvertreter:innen von überregionalen Wirtschafts- und Tageszeitungen, der Fach- und Lokalpresse sowie namhafter Architektur- und Design-Magazine herzlich willkommen. „Wenn es eine Ausdrucksform gibt, die von allen gesehen wird und in Erinnerung bleibt, dann ist das sicherlich Architektur. Wir wollten nicht nur ein Gebäude entwerfen, sondern eine schöne, einzigartige Atmosphäre schaffen, in der unsere Mitarbeiter:innen die Identität und Geschichte unseres Unternehmens spüren sowie flexibel arbeiten können. Wir wollten einen Hub kreieren für Innovation, Austausch, Kollaboration und Connectedness. Denn nur mit neuen Ideen gibt es Zukunftsperspektiven – und das wollen wir aktiv fördern!“

Innovatives Gebäude- und Energiekonzept

Ende 2017 hat medi das Architekturbüro kadawittfeldarchitektur mit der Planung des Neubaus beauftragt. „Die Vorzeigeprojekte wie das adidas Laces Gebäude in Herzogenaurach, die Grimmwelt in Kassel und der DFB-Campus in Frankfurt am Main haben uns begeistert“, erklärt Miriam Weihermüller die Entscheidung. „Zudem hat das Team um Kilian Kada von Anfang an die Verbindung von Bestand, insbesondere auch der Produktion, und dem Neubau im Fokus gehabt. Das hat uns überzeugt: Wir wollten ein neues Herzstück für alle Mitarbeitenden im Unternehmen schaffen. Auch in Corona-Zeiten hat sich das Architekturbüro Seiler aus Bamberg, unser langjähriger Partner bei Bauprojekten, federführend und in beeindruckender Weise um die Realisierung während der Bauphase gekümmert.“

Auf das innovative Energiekonzept ging Stefan Seiler vom Architekturbüro Seiler in seinem Vortrag „Gebäudekonzept der Zukunft – leistungsstark & nachhaltig“ genauer ein: Außer dem bestechenden Äußeren und dem modernen Interieur punktet der medi Neubau mit Nachhaltigkeit und dem achtsamen Einsatz regenerativer Ressourcen. Die Geothermie nutzt die Erdwärme zum Heizen und zur Kühlung. Und zur Stromerzeugung gibt es eine moderne Photovoltaik-Anlage – das neue Verwaltungsgebäude läuft größtenteils energieneutral. Die Bauweise in die Höhe spart Grundstücksfläche.

Der medi Tower als Ort der Begegnung und Verbundenheit in einer hybriden Arbeitswelt

Bereits in der ersten Panel-Diskussionsrunde zum Thema „Raum schaffen für Kreativität, Performance und Innovation – wie geht das?“ wurde allen Zuhörer:innen klar: Bei der Planung des medi Towers ging es um viel mehr als nur schicken Beton oder Buzzwords wie New Work. Es ging darum, die Faktoren Mensch, Technologie und Raum in Einklang zu bringen, um allen Mitarbeitenden und Gästen weltweit ein starker Partner zu sein.

Dazu Dirk Treiber, Geschäftsführer medi GmbH & Co. KG: „Innovation ist in unserer Unternehmensidentität fest verankert – und das spiegelt sich in unseren Räumlichkeiten wider, die wiederum unsere Innovationsfähigkeit sichern. Ein essenzielles Wechselspiel. Die Crux zu Beginn der Planungen war: Wir mussten einen Neubau planen, haben aber gemerkt, dass sich alles um uns herum verändert – die Welt an sich, die Arbeitswelt und unsere MedTech-Branche. Unser Auftrag war, ein Gebäude zu entwerfen, das auf alle Veränderungen in diesen drei Sphären einzahlt! Wir wollten nicht nur einen reinen Funktionsbau, sondern mit dem Neubau die besten Voraussetzungen schaffen, um aktuelle und kommende Herausforderungen bestmöglich bewältigen zu können. Zudem bekräftigen wir mit der Investition unser Bekenntnis zum Standort Bayreuth und Oberfranken!“

Philipp Schatz, Geschäftsleitung Medical medi GmbH & Co. KG, ergänzt: „Es sollte ein Zentrum der Begegnung für alle medianer:innen werden. Und nicht nur das! Da wir im engen Austausch mit unseren Partnern weltweit stehen, war es uns wichtig, den neuen medi Tower als einen Treffpunkt für unsere Gäste aus aller Welt zu etablieren. Im Vordergrund: echte zwischenmenschliche Beziehungen. Genau deshalb ist das Herzstück unseres medi Towers im Erdgeschoss der zentrale, offene Marktplatz, der von allen Gebäuden erreichbar ist. Dort befindet sich auch unser Restaurant Wolfgang’s mit einer Terrasse als Treffpunkt für alle medianer:innen und Gäste – benannt nach unserem Firmengründer Wolfgang Weihermüller.“

Tradition und Expertise erlebbar machen

Die Multi-Space-Arbeitswelten, Meeting- und Präsentationsbereiche im neuen medi Tower verweisen mit ihrer Interior-Gestaltung und Materialauswahl auf die traditionsreiche Firmengeschichte von medi. Die verwendeten Materialien und Oberflächen erinnern an die Gewebe- und Produktentwicklungen des Unternehmens im High-Tech- und High-Fashion-Bereich und schaffen zusammen mit dem prägnanten Farbkonzept ein atmosphärisches Interior Design.

Architekt Kilian Kada über die Anforderungen an moderne Büroflächen: „Büros sind heute mehr denn je Orte der Kommunikation und der Begegnung. Die zwischenmenschlichen Kontakte, den kurzen spontanen Austausch mit Kolleg:innen im Work Café, das gemeinsame Schaffen vor Ort kann selbst eine gut funktionierende Remote-Arbeitskultur niemals ersetzen. Aus eigener Erfahrung weiß ich, wie wichtig die Kommunikation ist für Arbeitsprozesse, den Zusammenhalt und wie sehr sie schlussendlich den Output sowie Innovation begünstigt. Gleichzeitig findet über die Arbeitswelten eine Identifikation der Mitarbeitenden mit dem Unternehmen statt. Deshalb war es uns wichtig, in der Inneneinrichtung, den Stilelementen und verwendeten Materialien die Geschichte sowie Kernkompetenz von medi widerzuspiegeln. Büros sind heute auch Mittel der Mitarbeiterbindung und des Employer Brandings.“

Eingeleitet wurde das erste Panel durch eine Keynote zu Führung, Sinn-Erleben und Unternehmenskultur von Dr. Nico Rose, SPIEGEL Bestseller-Autor und führender Experte für Positive Psychologie in Unternehmen. Als Moderator führte Dr. Nico Rose durch den Tag und leitete beide Panels. Teilnehmer der ersten Diskussionsrunde waren Dirk Treiber, Geschäftsführer medi GmbH & Co. KG, Philipp Schatz, Geschäftsleitung Medical medi GmbH & Co. KG, Kilian Kada, Star-Architekt und Geschäftsführer kadawittfeldarchitektur und Daniel Zapfl, Geschäftsführer Lead Innovation Management.

Exklusiver Blick hinter die Kulissen

Im Anschluss an das gesellige Get-Together mit inspirierenden Gesprächen im Restaurant Wolfgang’s erhielten die Gäste während einer Company Tour einzigartige Einblicke in die neuen Arbeitswelten bei medi. Zudem konnten sie sich in der Produktion ein Bild davon machen, wie vieler Arbeitsschritte es bedarf, um Garne in wirksame High-Tech Textilien zu verwandeln. Ebenfalls Teil der Besichtigung war der Brand Experience Space inklusive Concept-Store im Erdgeschoss des medi Towers. Hier können zukünftig Produkte der Marken CEP und ITEM m6 gekauft werden.

Gutes Design ist Strategie, Innovation und Investition

Am Nachmittag stellten sich die Teilnehmer:innen des zweiten Panels die Frage: Passt eine Investition in Design sowie auserlesene Materialien und Mobiliar überhaupt noch in die heutige Zeit? An der Diskussion beteiligten sich: Dr. Nico Rose, Miriam Weihermüller, Kilian Kada, Dr. Michael Weihermüller, Vorsitzender der Gesellschafterversammlung medi GmbH & Co. KG und Sarah Illenberger, Künstlerin und Designerin des „Soft Bouquets“.

Bereits im Eingangsbereich des medi Towers können Gäste in das Unternehmenserlebnis eintauchen und die Besonderheit des Hauses spüren: Links neben dem Empfang steht ein übergroßer Blumenstrauß, das „Soft Bouquet“ by Sarah Illenberger. Exklusiv für medi designte die Berliner Künstlerin Sarah Illenberger das Kunstwerk und verwendete dafür ausschließlich Gestrick- und Stoffreste aus der medi Produktion. Diese wurden transformiert zu einem üppigen Blumenstrauß mit 15 unterschiedlichen Blüten-Variationen. In der Näharbeit jeder einzelnen Blüte steckt akribisches Handwerk – genau wie bei medi. Je intensiver man sich dem Bouquet widmet, desto mehr sind neue Details, Muster- und Farbspiele zu entdecken.

Interior Design und Kunst verbindet

Vor dem Concept Store empfängt die Gäste aus aller Welt ein weiteres Kunstwerk. Auf den ersten Blick offenbart sich die Skulptur als Hommage an die medi Kernkompetenz: Compression. Bei medi Gestricken führt die besondere Verarbeitung von unterschiedlichen Garnen dazu, dass sie den genau richtigen Druck ausüben und wirksam werden. Dafür braucht es die Gemeinschaft und Zusammenarbeit aller medianer:innen: eben das medi knitwork. Die Signalfarbe Magenta und das aufgespannte Gewebe symbolisieren die gemeinsame medi Power.

Miriam Weihermüller: „Beide Kunstobjekte symbolisieren auf ganz unterschiedliche Weise unsere Kernkompetenz Compression – mit genau dem richtigen Maß an Druck für ein besseres Lebensgefühl zu sorgen, ob in der Medizin, im Sport oder der Mode. Für uns stehen sie aber vor allem für kollektives kreatives Denken und die Begeisterung, neue Wege zu gehen. Wer uns besucht, soll das Gefühl haben, Standards zu setzen, sagte mein Vater zu mir in der Planungsphase. Das war letztlich ausschlaggebend: Alle, die den Raum betreten, sollen gleich spüren, dass hier bei medi ,mehr geht‘. Welche Ausdrucksform könnte da besser geeignet sein als Kunst!“

Zahlen, Daten, Fakten zum neuen medi Tower

Gebäudehöhe knapp 40 Meter

Platz für rund 400 medianer:innen auf acht Stockwerken

Bauantrag: Dezember 2018

Baubeginn: September 2019

Baufertigstellung: März 2023

Interne Eröffnung für alle medianer:innen: Anfang April 2023

Nutzflächen:

– Insgesamt rund 10.000 Quadratmeter

– Die Fläche im Turm und Marktplatz entspricht etwa einem Fußballfeld (7.140 Quadratmeter)

– Im Turm circa 5.750 Quadratmeter

– Im Marktplatz circa 1.600 Quadratmeter

– Im Untergeschoß circa 600 Quadratmeter

Baumassen:

– Circa 9.000 Kubikmeter Beton

– Circa 1.100 Tonnen Stahl

– Circa 5.000 Quadratmeter Glasfassaden, jede Glasscheibe wiegt rund 800 Kilogramm

– 68 Bohrungen für Geothermie

– Heiz-Kühldecken circa 6.600 Quadratmeter

Surftipps:

www.medi.de/newsroom

www.medi.de/karriere

Pressekontakt:
medi GmbH & Co. KG
Medicusstraße 1
95448 Bayreuth
www.medi.deJanine Lenhart
Communication & PR Managerin
Telefon: +49 921 912-2819
E-Mail: j.lenhart@medi.de
Original-Content von: medi GmbH & Co. KG, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

Latest

Müller Drogerie feiert 70-jähriges Jubiläum

Ulm (ots) - Als einer der führenden Handelskonzerne in...

querkraft gestaltet Büro von woom in Klosterneuburg um

Wien (ots) - Büroumbau, Erweiterung & mehr (Grün)Raum querkraft gestaltete...

Teradata stellt ask.ai vor: neue generative KI-Funktion in VantageCloud Lake

München (ots) - Die neue Natural-Language-Oberfläche ist jetzt in...
spot_img

Nicht verpassen

Müller Drogerie feiert 70-jähriges Jubiläum

Ulm (ots) - Als einer der führenden Handelskonzerne in...

querkraft gestaltet Büro von woom in Klosterneuburg um

Wien (ots) - Büroumbau, Erweiterung & mehr (Grün)Raum querkraft gestaltete...

Teradata stellt ask.ai vor: neue generative KI-Funktion in VantageCloud Lake

München (ots) - Die neue Natural-Language-Oberfläche ist jetzt in...

Fachkräfte in der Pharmabranche sind wählerisch: Mit diesen 7 Benefits überzeugt man sie aktuell

München (ots) - Angesichts des anhaltenden Fachkräftemangels bleiben auch...
Tanja Schiller
Tanja Schillerhttps://cnnmoney.ch
Mein Name ist Tanja Schiller. Ich bin 28 Jahre alt und gehe hier bei CNNMoney meiner Berufung, dem redaktionellen Schreiben, nach. Dabei will ich Ihnen dem Leser nicht nur aktuelle News vermitteln, sondern auch Produkte auf Herz und Nieren testen und schauen, ob sie wirklich halten was sie versprechen!
spot_imgspot_img

Müller Drogerie feiert 70-jähriges Jubiläum

Ulm (ots) - Als einer der führenden Handelskonzerne in Deutschland feiert Müller in diesem Jahr sein 70-jähriges Bestehen. Das Unternehmen, das 1953 von Erwin...

querkraft gestaltet Büro von woom in Klosterneuburg um

Wien (ots) - Büroumbau, Erweiterung & mehr (Grün)Raum querkraft gestaltete das Headquarter des Kinderfahrradherstellers in Klosterneuburg um und schuf Raum für das woom-Team. Erweiterung um ehemalige...

Teradata stellt ask.ai vor: neue generative KI-Funktion in VantageCloud Lake

München (ots) - Die neue Natural-Language-Oberfläche ist jetzt in einer privaten Vorschau verfügbar und bietet benutzerfreundliche Cloud-Analysen für bessere Entscheidungsfindung und höheres Innovationstempo in...