Lust und Liebe / Klarna Verkaufszahlen zeigen zum Valentinstag einen deutlichen Anstieg beim Kauf von Sextoys, vor allem für das männliche Geschlecht.

0
340

Berlin (ots) –

Verkaufsdaten von Klarna (https://myconvento.com/public/mail_click.php?jid=VaIYuPyj&email=alishia@schroederschoembs.com&l=22&url=https%3A%2F%2Fwww.klarna.com%2Fde%2F), einem der weltweit führenden Banking-, Zahlungs- und Shopping-Services, zeigen, dass der Online-Verkauf von erotischen Produkten* 2021 in der Woche vor dem Valentinstag um 14 %** angestiegen ist. Das meistverkaufte Produkt am Valentinstag selbst ist der Satisfyer ‚Men One‘, gefolgt von Kondomen, der Spielzeugtasche aus Satin, dem Vibrationsring und der Satin-Augenmaske.

Die Saarländer sind laut Klarnas Shopping Index*** die aktivsten Sextoy-Online-Käufer:innen. Sie kauften 9 % mehr erotische Produkte als der deutsche Durchschnitt. Auf das Saarland folgen Schleswig-Holstein und Niedersachsen, wo die Einkäufe im Durchschnitt 8 % bzw. 6 % über dem Landesdurchschnitt liegen. Während die sonst so experimentierfreudigen Berliner 6 % unter dem Durchschnitt liegen. Am wenigsten abenteuerlustig sind die Online-Shopper in Hessen und Baden-Württemberg: Sie kaufen 6 % bzw. 8 % weniger Sextoys als der bundesdeutsche Durchschnitt.

Aber nicht nur am Valentinstag läuft das Geschäft mit den Erotik-Produkten: Wie der Topseller des Valentinstags schon vermuten lässt, kaufen 20 % der Deutschen, die sich als Mann identifizieren, monatlich erotische Produkte oder Sextoys. Und vergleicht man die Generationen, dann scheint die Gen Z beim monatlichen Online-Shopping mit 37 % ein kleines bisschen experimentierfreudiger zu sein als die Millennials mit 30 %. Die Hälfte (51 %) aller Singles mit Kindern aus diesen beiden Gruppen kaufen übrigens jeden Monat erotische Produkte.

*Beinhaltet Spielzeug, Kondome, Accessoires und andere Produkte explizit für Sex.

**Ergebnis für den Zeitraum 1. Januar 2021 bis 14. Februar 2021.

***Der Index 100 zeigt den durchschnittlichen Anstieg von Einkäufen im Bereich erotische Produkte (beinhaltet Spielzeug, Kondome, Accessoires und andere Produkte explizit für Sex) in den ersten 14 Tagen des Februars 2021 im Vergleich zum Januar 2021. Der Index errechnet sich proportional zur Einwohnerzahl der Region.

Pressekontakt:
Schröder+Schömbs PR
klarna@schroederschoembs.com
Original-Content von: Klarna, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots