Konstantinos Vasiadis: So funktioniert strategische Palettierung

0
40

Nürnberg (ots) –

Wenn Waren nicht richtig palettiert werden, kann weniger Ware eingeladen werden, weshalb dann die Transportkosten pro Produkt schnell in die Höhe steigen. Experte Konstantinos Vasiadis hat deshalb mit seinem Unternehmen Elvinci.de GmbH ein kluges System entwickelt, das die optimale Lkw-Ladung automatisch berechnet.

Der Online-Handel boomt. Im Jahr 2021 erzielte das Onlinegeschäft in Deutschland einen Umsatz mit Waren in Höhe von rund 99,1 Milliarden Euro. Damit steigt allerdings auch die Zahl der Retouren rasant an, die täglich in den Lagern deutscher Handelsunternehmen landen. Oft lohnt es sich für die Unternehmen nicht, die Ware erneut zu verkaufen, weil der Aufwand dafür zu groß ist. Vom Wiederverkauf der Ware können jedoch alle Beteiligten profitieren, findet Konstantinos Vasiadis. Er ist ein echter Profi, wenn es um den Handel mit Restposten und Retourenware geht.

Der Geschäftsführer der Elvinci.de GmbH unterstützt Unternehmen und Händler gleichermaßen dabei, einen möglichst gewinnbringenden Umgang mit überschüssigen Produkten zu etablieren. Das erreicht er durch ein hocheffizientes, modernes und digitales System, das er mit seinem Team entwickelt hat und das auf künstlicher Intelligenz basiert. Spezialisiert ist er dabei im Ein- und Verkauf der sogenannten weißen Ware, also Elektrogroßgeräte und Palettenware, also Elektrokleingeräte gehören. Dank ihm findet die bestmögliche Ware zum optimalen Preis auf direktem Weg zu dem passenden Kunden. Die optimale Palettierung und damit auch die optimale Lkw-Ladung spielen dabei eine zentrale Rolle.

Schmalere Einwegpaletten können Abhilfe schaffen

„Wir haben sehr früh erkannt, dass die meisten Kunden sehr unzufrieden mit der Verpackung der gelieferten Produkte waren“, sagt Konstantinos Vasiadis. Es war keine Seltenheit, dass die Ware durch die fehlende Verpackung während des Transports beschädigt wurde. Wenn die Palettierung falsch gehandhabt wird, kann das außerdem zu erhöhten Transportkosten pro Produkt führen. Das trifft zum Beispiel auf den Versand von schlecht oder gar nicht verpackten Waren auf Europapaletten zu. Der Experte erklärt das Ganze so: „Dadurch wird der Raum im Lkw nicht optimal genutzt, sodass im Fall unseres Kunden bestenfalls 120 Produkte in eine Lieferung passen.“

Der Retouren-Experte Konstantinos Vasiadis kennt die Lösung: schmalere Einwegpaletten für diverse Produktkategorien. Dies hat der Experte auch für seine Kunden in Angriff genommen. „Dadurch ist es uns möglich, bis zu 44 Paletten beziehungsweise bis zu 200 Produkte in einen 40-Tonnen-Lkw zu laden und den vorhandenen Platz dadurch optimal zu nutzen“, so der Geschäftsführer. Um eine optimale Platznutzung für jeden Kunden zu gewährleisten, nutzt die Elvinci.de GmbH unterschiedliche Palettengrößen. Beim Beladen der Lkw setzen die Experten rund um Konstantinos Vasiadis auf ihr KI System, mit dem mehr Ware sicherer in den Lkw gelangt.

Konstantinos Vasiadis: mit innovativem System zur optimalen Ladung

Ein weiteres Problem, das im Zusammenhang mit Paletten immer wieder auftaucht: Die Kunden bestellen teilweise zu viel Ware, da sie sich im letzten Moment dazu entscheiden, noch etwas dazu kaufen zu möchten. Diese passen dann oft nicht mehr in den Lkw, müssen dann bis zur nächsten Abholung im Lager bleiben und nehmen dort Platz weg. Dadurch entstehen wiederum zusätzliche Lagerkosten und unnötige Bürokratie. „Oft kommt es außerdem dazu, dass freier Platz im Lkw erst beim Beladen sichtbar wird“, führt Vasiadis aus. Dieser muss dann mit zusätzlichen Aufträgen gefüllt werden, sodass der Lkw länger am Lager steht. Das führt allerdings zu steigendem Druck und höheren Logistikkosten.

Für all diese Probleme hat der Experte Konstantinos Vasiadis mit seinem Unternehmen kluge Lösungen gefunden. „Unser System erfasst genau, wie ein Produkt verpackt werden soll und welche Palette optimal passt“, erklärt der Geschäftsführer der Elvinci.de GmbH. Jedes Produkt wird dafür auf der Grundlage seiner Abmessungen, dem Gewicht und seiner Eigenschaften in eine bestimmte Ebene eingeordnet. Die Software für den Palettierungsprozess ist dabei mit dem Verkaufsportal der Elvinci.de GmbH verknüpft. Dadurch wird sichergestellt, dass die Transportkosten für jedes einzelne Produkt so gering wie möglich ausfallen. „Das bedeutet, dass ein für den Kunden empfohlenes Paket so zusammengestellt wird, dass ein 40-Tonnen-Lkw gefüllt werden kann. Aus diesem Paket können die Kunden selbstverständlich auch Ware herausnehmen und die KI schlägt ihnen stattdessen neue Ware vor, die den Platz im Lkw ebenfalls perfekt ausnutzt.“

Suchen auch Sie einen Weg, um Ihre Produkte optimal und platzsparend zu verladen? Dann melden Sie sich jetzt bei Konstantinos Vasiadis und seinem Team der Elvinci.de (http://elvinci.de/) GmbH und profitieren Sie von ihrem innovativem Verladesystem.

Pressekontakt:
https://www.elvinci.de/
Elvinci.de GmbH
E-Mail: info@elvinci.de