Jobs: Jeder Zweite im Osten würde für Geld wechseln

0
261

Paderborn (ots) –

Die Wechselwilligkeit deutscher Angestellter ist insgesamt auf einem niedrigen Niveau: nur jeder Zehnte zieht kurz- oder mittelfristig einen Jobwechsel in Erwägung. Zu diesem Ergebnis kommt eine repräsentative Forsa-Befragung (01/2022) im Auftrag der Jobbörse Jobware (http://www.jobware.de).

Bei hohem Fachkräftemangel ist das für personalsuchende Unternehmen eine enorme Belastung. Doch was lockt Angestellte hinter dem Ofen hervor? Fast jeder Zweite (46%) würde ein attraktives Angebot eines anderen Arbeitgebers als Jobwechselgrund in Erwägung ziehen. Unternehmen sind also gefragt, ihre Attraktivität und Benefits in Stellenanzeigen gegenüber Bewerbern deutlich sichtbar zu machen, denn schlechtes Betriebsklima, uninteressante Aufgaben und Probleme mit dem Chef lassen sich dagegen offenbar eher ertragen.

Für mehr als die Hälfte (53%) aller Angestellten im Osten Deutschlands ist das Gehalt der wichtigste Grund für einen Jobwechsel. Berufstätige in anderen Regionen bewerten die Gehaltsfrage deutlich weniger wichtig (Süd 37%, West 39%, Nord 41%).

***

Die Forsa-Befragung wurde im Auftrag der Jobbörse Jobware im Januar 2022 durchgeführt. Per repräsentativer Zufallsauswahl wurden 1.011 erwerbstätige Angestellte mit qualifizierter Tätigkeit im Alter von 18 bis 60 Jahren zu ihrer Wechselmotivation befragt.

Jobware ist die Jobbörse (https://www.jobware.de/) für Fach- und Führungskräfte. Unternehmen aller Größen und Branchen finden über Jobware erstklassige Mitarbeiter: Ob als Fach- oder Führungskraft, Absolvent, Student, Praktikant oder Auszubildender. Der TV-Slogan „Jobware, da hab‘ ich den Job her!“ bleibt im Kopf. 1996 gegründet, beschäftigt Jobware über 200 Mitarbeiter. Mit Lösungen für perfektes Bewerben bewerbung2go erstellen Bewerber überzeugende, strukturiert aufgebaute und korrekte Bewerbungsunterlagen im Handumdrehen.

Pressekontakt:
Jobware GmbH
Christian Flesch
E-Mail: presse@jobware.de
Tel: 05251 5401-130
www.jobware.de
Original-Content von: Jobware GmbH, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots