Exclusive Content:

„Der Durchbruch für die Photovoltaik auf Mehrfamilienhäusern“ – Techem-Experte...

Eschborn (ots) - Nachdem sich die Fraktionen von SPD,...

Erneuter Umsatzrekord für Fahrradmarke Rose Bikes

Bocholt (ots) - Der Fahrradhersteller Rose Bikes schließt das...

Experte warnt vor Social-Recruiting: Eine kritische Analyse von Thomas...

Düsseldorf Der verborgene Kostenfaktor im Social-Recruiting Social-Recruiting wird oft als...

Immobilienkauf wieder attraktiver / Die Nachfrage zieht in Deutschland weiter an

Berlin (ots) –

– Die Nachfrage nach Wohnimmobilien steigt im Q1/2024 um 4,8 Prozent.
– Berlin (+21 Prozent) und Hamburg (+19 Prozent) zeigen eine zweistellige Wachstumsrate der Kaufinteressenten.
– Die Nachfrage nach Eigentumswohnungen im Bestand ist zurück auf dem Vor-Corona-Niveau.

Der Anstieg der Kreditzinsen hat in den zurückliegenden zwei Jahren zu einer Abkühlung des Markts geführt. Aufgrund stabilerer bis leicht sinkender Renditen auf Bundesanleihen und rückgängiger Inflationsrate sind seit Jahresbeginn die Baufinanzierungszinsen auf unter 4 Prozent gesunken. Seitdem bewegen sie sich seitwärts. Eine aktuelle Auswertung von McMakler von Kaufinteressenten pro Objekt zeigt, dass die Nachfrage nach Kaufimmobilien das zweite Quartal in Folge gestiegen ist. Die Auswertung wurde durchgeführt von McMakler Research, der Plattform für Immobilienmarktanalysen von McMakler, für die unternehmenseigene Transaktionsdaten berücksichtigt wurden.

„Wenngleich sich die Baufinanzierungszinsen nach wie vor auf einem vergleichsweise hohen Niveau befinden, haben die Stabilisierung und die leichte Senkung bereits zu einer merklichen Belebung des Marktes geführt. Kaufinteressenten schöpfen wieder Vertrauen. Trotz anhaltender Zurückhaltung im Markt sind wir mit Blick auf den seit dem vierten Quartal 2023 anhaltenden Trend steigender Nachfrage zunehmend optimistisch für den Rest des Jahres“, sagt Felix Jahn, Gründer und Geschäftsführer von McMakler.

Nach zwei Jahren zurückhaltender Nachfrage nach Wohnimmobilien kehren die Kaufinteressenten insbesondere in den A-Städten wieder zurück. So verzeichneten Berlin (+21 Prozent) und Hamburg (+19 Prozent) eine zweistellige Wachstumsrate der Kaufinteressierten. Dieser Trend ist längst nicht nur in den A-Städten zu beobachten. Deutschlandweit ist die Nachfrage pro Objekt das zweite Quartal in Folge gestiegen – im vierten Quartal um 4,5 und im ersten Quartal 2024 um weitere 4,8 Prozent. Insbesondere die Preisklassen mit einem Kaufpreis von bis zu 250.000 Euro sowie 750.000 Euro bis 1.000.000 Euro verzeichneten den größten Anstieg der Nachfrage zum Vorquartal, mit einem Plus von 7,9 Prozent und 8,1 Prozent.

Nach dem stärksten Preisrückgang der vergangenen Jahrzehnte haben sich die Preise für Wohnimmobilien weiter stabilisiert. Nach einem Wachstum von 0,5 Prozent im vierten Quartal 2023 gegenüber dem Vorquartal, sind die Preise im ersten Quartal dieses Jahres stabil geblieben – und in Städten wie Frankfurt am Main (+1,1 Prozent), München (+1,1 Prozent) und Berlin (+0,3 Prozent) sogar weiter gewachsen.

„Der Kaufmarkt gewinnt aktuell aufgrund der angespannten Lage am Mietmarkt wieder deutlich an Attraktivität. Wir beobachten in den Metropolen, dass die Konkurrenz um eine Mietwohnung bis zu 37-mal höher ist als bei einer Kaufwohnung. Entsprechend sehen wir, dass sich die Nachfrage zunehmend zurück auf den Kaufmarkt verlagert und das Transaktionsvolumen seit Ende letzten Jahres bei unseren Kunden wieder deutlich anzieht“, sagt Dr. Gesa Crockford, Geschäftsführerin von ImmoScout24.

Das bestätigen auch die Daten vom ImmoScout24 WohnBarometer vom vierten Quartal 2023. Demnach hat die Nachfrage nach Eigentumswohnungen im Bestand bundesweit sowie in allen acht Metropolen im Vergleich zum Vorquartal angezogen und liegt in Hamburg, Köln, München, Frankfurt am Main und Berlin bereits wieder deutlich über dem Vor-Corona-Niveau von Ende 2019.

Datenerhebung:

Der Marktreport umfasst die Kaufpreis- und Nachfrageentwicklung in den deutschen Bundesländern und den Top-7-Städten im ersten Quartal 2024. Die Analyse basiert auf einem KI-gestützten, eigens entwickelten Research-Modell, in welches u.a. die realen Transaktionsdaten von McMakler sowie verschiedenste Immobilienmerkmale einfließen. Somit bildet der Marktreport das momentane Marktgeschehen ab.

Über McMakler

McMakler (www.mcmakler.de) ist ein in Deutschland und Österreich aktiver Full-Service Immobiliendienstleister. Das Unternehmen beschäftigt rund 350 festangestellte Immobilienmakler an rund 30 Standorten, die sich hervorragend mit den regionalen Gegebenheiten auskennen und fachlich stetig weitergebildet werden. Sie werden unterstützt durch rund 250 Mitarbeiter in der Zentrale in Berlin, in der unter anderem die Analyse- und Vermarktungstechnologie von McMakler entwickelt wird. McMakler ist eines der Top-Maklerunternehmen in Deutschland und bietet neben Verkauf auch Immobilienkauf, -finanzierung und -energieberatung an. Das Unternehmen zeichnet sich durch hohe Professionalität, umfangreiche Technologie und einen effizienten, sicheren Prozess aus. Felix Jahn startete den Hybrid-Immobilienmakler 2015 als Gründungsinvestor und Executive Chairman und ist seit 2018 auch CEO.

Über ImmoScout24

ImmoScout24 ist die führende Online-Plattform für Wohn- und Gewerbeimmobilien in Deutschland. Seit 25 Jahren revolutioniert ImmoScout24 den Immobilienmarkt. Jeden Monat suchen rund 19 Millionen Nutzer:innen auf unserem Online-Marktplatz oder in unserer App ein neues Zuhause oder die passende Gewerbefläche. Deshalb kennen rund 90 Prozent der Zielgruppe ImmoScout24. Mit seinen digitalen Lösungen schafft der Online-Marktplatz Orientierung und bringt Eigentümer:innen, Makler:innen und Immobiliensuchende erfolgreich zusammen. ImmoScout24 arbeitet an dem Ziel, Transaktionen rund um die Immobilie digital abzuwickeln und dadurch komplexe Entscheidungen für seine Nutzer:innen einfacher zu machen. Seit 2012 ist ImmoScout24 auch auf dem österreichischen Wohn- und Gewerbemarkt aktiv und erreicht monatlich rund 3 Millionen Suchende.

Pressekontakt:
McMakler | Elina Vorobjeva |Head of PR
E-Mail: [email protected] | Telefon: +49 (0) 30 555 744 917ImmoScout24 | Lennart Dannenberg | Lead PR / Leitender Pressesprecher
E-Mail: [email protected] | Telefon: +49 (0)30 243 010 023
Original-Content von: McMakler, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

Latest

Erneuter Umsatzrekord für Fahrradmarke Rose Bikes

Bocholt (ots) - Der Fahrradhersteller Rose Bikes schließt das...

Experte warnt vor Social-Recruiting: Eine kritische Analyse von Thomas Philipzig für die Logistik- und Produktionsbranche

Düsseldorf Der verborgene Kostenfaktor im Social-Recruiting Social-Recruiting wird oft als...

Zurück auf der Eurocucina – Miele zeigt intuitives Standkonzept für die Sinne

Gütersloh/Mailand (ots) - - Elegantes Design und 125...
spot_img

Nicht verpassen

Erneuter Umsatzrekord für Fahrradmarke Rose Bikes

Bocholt (ots) - Der Fahrradhersteller Rose Bikes schließt das...

Experte warnt vor Social-Recruiting: Eine kritische Analyse von Thomas Philipzig für die Logistik- und Produktionsbranche

Düsseldorf Der verborgene Kostenfaktor im Social-Recruiting Social-Recruiting wird oft als...

Zurück auf der Eurocucina – Miele zeigt intuitives Standkonzept für die Sinne

Gütersloh/Mailand (ots) - - Elegantes Design und 125...

Dekarbonisierung – aber wirtschaftlich

Markt Schwaben (ots) - Wie das Unternehmen SISTEMS gemeinsam...
spot_imgspot_img

„Der Durchbruch für die Photovoltaik auf Mehrfamilienhäusern“ – Techem-Experte Gero Lücking zum „Solarpaket I“

Eschborn (ots) - Nachdem sich die Fraktionen von SPD, Bündnis 90 / Die Grünen und FDP zur Reform des Klimaschutzgesetzes geeinigt haben, ist auch...

Erneuter Umsatzrekord für Fahrradmarke Rose Bikes

Bocholt (ots) - Der Fahrradhersteller Rose Bikes schließt das vergangene Geschäftsjahr zum 31. Oktober 2023 mit einem Gesamtumsatz von 189 Millionen Euro ab. Das...

Experte warnt vor Social-Recruiting: Eine kritische Analyse von Thomas Philipzig für die Logistik- und Produktionsbranche

Düsseldorf Der verborgene Kostenfaktor im Social-Recruiting Social-Recruiting wird oft als innovative Strategie in der Mitarbeitergewinnung gefeiert, die Unternehmen den Zugang zu einem weitreichenden Bewerberpool ermöglicht....