IMEX International Kft: IT-Großhändler schließt Geschäftsjahr mit Umsatzplus von 212 Millionen ab

0
66

Budapest (ots) –

Trotz der weiterhin vorherrschenden Lieferengpässe am IT-Markt kann IMEX International Kft (https://imexint.hu/) auf ein positives Geschäftsjahr 2021 zurückblicken. Mit einem Umsatz von 300 Millionen Euro erreichte das Systemhaus ein Umsatzplus von ca. 500 Prozent gegenüber 2020. Der IT-Großhändler mit Hauptsitz in Ungarn existiert erst seit 2019, hat sich aber in den vergangenen Jahren im Windschatten der Pandemie unter seinem CEO Martin William als ein erfolgreicher Global Player innerhalb der Branche etabliert.

Was als ein kleines Projekt aus Leidenschaft und mit dem Einkauf / Verkauf von Elektronik begann, ist seitdem kontinuierlich gewachsen. Wesentlich für diesen überragenden Erfolg waren neben dem Fokus auf den B2B-Sektor sowie auf die Sparten IT-Hardware / Unterhaltungselektronik die richtigen Weichenstellungen innerhalb des Unternehmens. So arbeitet das Unternehmen daran, seine eigene Erfolgsgeschichte auch in Zukunft fortzuschreiben.

Erfolgreich im B2B-Bereich – Das passende Sortiment zur richtigen Zeit

Digitale Gesundheitsprodukte, IT-Hard- und Software, Unterhaltungselektronik aller Art – IMEX International kauft Güter dieser Art von europäischen Handelspartnern an und verkauft diese anschließend länderübergreifend an verschiedenste Unternehmen weiter. Mit Beginn der Corona-Pandemie stieg der Bedarf nach diesen Produkten – gerade auch für das Arbeiten im Home-Office – sprunghaft an und bescherte dem noch jungen IT-Großhändler einen Umsatz, der die eigenen Erwartungen im Jahr 2020 um mehr überstieg.

Dieser enorme Erfolg kam allerdings unerwartet: So mussten innerhalb kürzester Zeit vor Ort viele Anpassungen an den Bestellprozessen sowie am Workflow im Betrieb durchgeführt werden, um dem Kundenbedarf gerecht werden zu können. Es galt hierbei, die guten Beziehungen zu Bestandskunden sowie zu Geschäftskontakten weiter zu pflegen und gleichzeitig den zahlreichen Neukunden ein konstant hohes Niveau an Qualität und Service liefern zu können. Ein Kraftakt, der gemeistert wurde.

Flexible Strukturen & viele Kontakte – So knüpft IMEX International an seinen Erfolg an

Um den hohen Workload zu bewältigen, sicherte sich das Unternehmen bereits frühzeitig externe Expertise zur Unterstützung im Tagesgeschäft. Die freien Kapazitäten konnten genutzt werden, um weitere Geschäftskontakte zu knüpfen und die Zusammenarbeit mit diversen B2B-Kunden zu verstärken. Der Effekt: Größere Aufträge, höherer Umsatz und eine starke Reputation in der Branche.

Ein wichtiger Faktor in den Bemühungen, das Vertrauen der B2B-Kunden in die eigenen Services und Leistungen zusätzlich zu stärken, war zudem ein A-Rating durch die renommierte amerikanische Wirtschaftsauskunftei Dun & Bradstreet. Der Plan scheint aufzugehen: Mittelfristig plant IMEX International, den Bestand an Mitarbeitern zu verdoppeln und weitere Stellen zu schaffen.

IMEX International Kft: Große Pläne für die Zukunft des IT-Großhändlers

Mit Blick auf die aktuelle Entwicklung des Unternehmens und des Marktes für Elektronik-Produkte schaut die Geschäftsführung von IMEX International optimistisch auf die kommenden Geschäftsjahre. Der große Coup ist schon geplant: Der Börsengang des Unternehmens. „Unser Geschäftsmodell hat sich bislang bewährt, aber es steckt noch sehr viel mehr Potenzial in diesem Feld. Aus diesem Grund wollen wir mit einem Börsengang den Weg für weitere Investoren und neue Kontakte freimachen.“, so das Unternehmen.

Diese Erwartungshaltung spiegelt sich auch in den Umsatzprognosen des IT-Großhändlers wider: Im Jahre 2024 kalkuliert das Unternehmen bereits mit einem Umsatz von einer Milliarde Euro. Die Geschäftsführung ist zuversichtlich, dass dieses Ziel auch erreicht werden kann: „In den vergangenen Jahren haben wir zahlreiche Kontakte geknüpft, Kooperationen geschlossen und Kunden für unsere Services gewonnen. Wir sehen ganz klar, dass der Bedarf für erschwingliche, hochwertige Elektronik im B2B-Sektor gegeben ist. Unser Anspruch ist, diesen zu bedienen – auf dem europäischen Markt sind wir in diesem Segment längst eine feste Größe. Dies wird auch zukünftig so bleiben.“

Pressekontakt:
IMEX International Kft
Fürj utca 2. C. ép. 1. em.
1124 Budapest
HungaryTel: +36 70 328 7227
Fax: +36 70 328 7227E-Mail: info@imexint.hu
Website: https://imexint.hu
Original-Content von: IMEX International, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots