Exclusive Content:

„Der Durchbruch für die Photovoltaik auf Mehrfamilienhäusern“ – Techem-Experte...

Eschborn (ots) - Nachdem sich die Fraktionen von SPD,...

Erneuter Umsatzrekord für Fahrradmarke Rose Bikes

Bocholt (ots) - Der Fahrradhersteller Rose Bikes schließt das...

Experte warnt vor Social-Recruiting: Eine kritische Analyse von Thomas...

Düsseldorf Der verborgene Kostenfaktor im Social-Recruiting Social-Recruiting wird oft als...

Heizkosten reduzieren, Wärmewende meistern: Sensaru digitalisiert Heizungsanlagen in weniger als einer Stunde

Pforzheim (ots) –

Die Wärmewende stellt Immobilienunternehmen vor gewaltige Herausforderungen: Heizenergie muss eingespart, CO2-Emissionen reduziert und neue regulatorische Anforderungen der EU erfüllt werden. Ohne eine Digitalisierung der bestehenden Heizungsanlagen wird die Wärmewende so zum kaum überwindbaren Hindernis.

Bisher scheiterte es jedoch oft an hohen Kosten und der komplexen Installation durch Fachpersonal. Das PropTech Start-up Sensaru bietet nun mit seinem Sensaru S1 System eine innovative Lösung, mit der Immobilienunternehmen binnen einer Stunde ihre Anlagen eigenständig digitalisieren und effektiv Energieeinsparpotenziale aufspüren können.

„Messen und Analysieren ist der Schlüssel, um Heizungsanlagen effizienter zu machen. Mit unserem Plug-and-play-System machen wir genau das für Wohnungsunternehmen leichter. Im Schnitt sparen sie bis zu 30 Prozent Heizkosten – und das ohne große Investitionen“, erklärt Matthias Zeh von Sensaru.

Schnelle Digitalisierung und präzise Effizienzanalyse für Heizungsanlagen

Das Sensaru S1-System digitalisiert Heizungsanlagen innerhalb einer Stunde. Es besteht aus Sensoren und einem Gateway, die nach der Installation sofort Betriebsdaten wie Temperaturen, Druck und Energieverbrauch erfassen. Eine Cloud-Plattform analysiert diese Daten und ermöglicht Echtzeit-Monitoring, um Immobilienverwaltungen präzise Effizienzeinblicke zu bieten.

Energiereporting auf Knopfdruck

Durch die Integration von ClimaCloud® erweitert Sensaru sein Angebot um vertiefte Datenanalysen und automatisierte Energiereportings sowie Energieausweise. Diese Partnerschaft bietet Sensaru-Nutzern ein vollautomatisches Reporting-Tool. Die darauf basierenden Reportings und Ausweise, die Verbrauchs- und Stammdaten verarbeiten, sind binnen Sekunden verfügbar und jederzeit abrufbar.

Verfügbarkeiten

Das Sensaru Messsystem ist ab sofort verfügbar und wird schon jetzt von namhaften Kunden wie Stadtbau Aschaffenburg und Swiss Life genutzt. Weitere Informationen finden Sie unter www.sensaru.com.

Pressematerialien (Bilder Gründer, Produkt etc.)

https://www.sensaru.com/news

Testimonial Stadtbau Aschaffenburg: https://youtu.be/XGVFRGfwQS4

Über Sensaru

Sensaru entwickelt das erste nachrüstbare sensorische Messsystem für Heizungsanlagen in Wohngebäuden. Als Spin-off der ib company gegründet, bietet das Start-up Immobilienunternehmen jeglicher Größe eine kostengünstige Lösung, um Daten ihrer Heizungsanlagen zu erfassen – und so den Energiebedarf zentral auszuwerten und zu optimieren. Weitere Informationen zu Sensaru finden Sie unter https://www.sensaru.com/team

Pressekontakt:
Natascha Koch | about:communication
Tel.: +49 (0)170 91 81 945
E-Mail: [email protected]
Original-Content von: Sensaru GmbH, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

Latest

Erneuter Umsatzrekord für Fahrradmarke Rose Bikes

Bocholt (ots) - Der Fahrradhersteller Rose Bikes schließt das...

Experte warnt vor Social-Recruiting: Eine kritische Analyse von Thomas Philipzig für die Logistik- und Produktionsbranche

Düsseldorf Der verborgene Kostenfaktor im Social-Recruiting Social-Recruiting wird oft als...

Zurück auf der Eurocucina – Miele zeigt intuitives Standkonzept für die Sinne

Gütersloh/Mailand (ots) - - Elegantes Design und 125...
spot_img

Nicht verpassen

Erneuter Umsatzrekord für Fahrradmarke Rose Bikes

Bocholt (ots) - Der Fahrradhersteller Rose Bikes schließt das...

Experte warnt vor Social-Recruiting: Eine kritische Analyse von Thomas Philipzig für die Logistik- und Produktionsbranche

Düsseldorf Der verborgene Kostenfaktor im Social-Recruiting Social-Recruiting wird oft als...

Zurück auf der Eurocucina – Miele zeigt intuitives Standkonzept für die Sinne

Gütersloh/Mailand (ots) - - Elegantes Design und 125...

Dekarbonisierung – aber wirtschaftlich

Markt Schwaben (ots) - Wie das Unternehmen SISTEMS gemeinsam...
spot_imgspot_img

„Der Durchbruch für die Photovoltaik auf Mehrfamilienhäusern“ – Techem-Experte Gero Lücking zum „Solarpaket I“

Eschborn (ots) - Nachdem sich die Fraktionen von SPD, Bündnis 90 / Die Grünen und FDP zur Reform des Klimaschutzgesetzes geeinigt haben, ist auch...

Erneuter Umsatzrekord für Fahrradmarke Rose Bikes

Bocholt (ots) - Der Fahrradhersteller Rose Bikes schließt das vergangene Geschäftsjahr zum 31. Oktober 2023 mit einem Gesamtumsatz von 189 Millionen Euro ab. Das...

Experte warnt vor Social-Recruiting: Eine kritische Analyse von Thomas Philipzig für die Logistik- und Produktionsbranche

Düsseldorf Der verborgene Kostenfaktor im Social-Recruiting Social-Recruiting wird oft als innovative Strategie in der Mitarbeitergewinnung gefeiert, die Unternehmen den Zugang zu einem weitreichenden Bewerberpool ermöglicht....