Händlerin verrät ihre 5 größten Learnings aus 25 Jahren professioneller Börsenhandel

0
85

Utting am Ammersee (ots) –

In 25 Jahren an der Börse konnte viel Bewegung auf dem Markt beobachtet werden. Neben verschiedenen Skandalen, die sich auf die Börse ausgewirkt haben, haben auch Schuldenkrisen und der Börsencrash die Erfahrung von Nazila Jafari geprägt. Die Börsenexpertin konnte in den vergangenen Jahren viele Hochs und Tiefs beobachten und daraus ihre Expertise gewinnen.

„In den Jahren an der Börse habe ich vor allem gelernt, dass Gefühle hier nichts verloren haben. Werden Entscheidungen durch Nachrichten oder Fremdanalysen beeinflusst, kann das keine Ergebnisse erzielen“, erklärt die Börsenexpertin. In folgendem Beitrag verrät Nazila Jafari 5 weitere Learnings, die sie aus 25 Jahren an der Börse gezogen hat.

1. Eigene präzise Analyse

Auf dem Weg zum nachhaltigen Erfolg ist eine eigene, präzise Analyse ein wichtiger Bestandteil der Basis. Diese sollte komplett frei von Gefühlen oder Voreingenommenheit und absolut abgekoppelt von der Massenpsychologie sein. Die Analyse ist also unabhängig von anderen Marktteilnehmern und wird nicht von deren Reaktionen und Handlungen, wie zum Beispiel Panikverkäufen oder -käufen, beeinflusst. Massenpsychologie ist an der Börse grundsätzlich kontraproduktiv.

2. Exakte Ausführung der Prozesse durch frisches Mindset

Für eine gute Analyse ist wiederum unerlässlich, dass die Prozesse entsprechend und exakt ausgeführt werden. Sich an anderen orientieren und im Affekt handeln, wenn diese es tun, führt nicht zum Erfolg. Besser ist es, auf seine Analyse zu vertrauen und danach zu handeln. Das richtige Mindset ist Teil des Erfolgsprozesses. „Dafür ist es auch wichtig, das Mindset kontinuierlich aufzufrischen“, rät die Börsenexpertin.

3. Checkliste statt Emotion

Investitionen, die nur auf emotionalen Überzeugungen oder gar Fremdanalysen basieren, sollten grundsätzlich vermieden werden. Stattdessen bedarf es bei jeder Investition die Anwendung einer komplett aufgebauten Checkliste. Diese ist auf reproduzierbaren Erfolg geprüft, sodass sie immer wieder erfolgreich angewendet werden kann. Störende Einflüsse, wie emotionale Überzeugungen oder Ablehnungen und Massenpsychologie, finden dort keinen Platz.

4. Nachrichten vermeiden

Ob gut oder schlecht – der Kontakt mit Nachrichten sollte in jedem Fall vermieden werden. Jede Schlagzeile, die über das Radio, die Tageszeitung oder den Fernseher an einen herangetragen wird, wird im Unterbewusstsein gespeichert. Wenn dann über das aktuelle Marktgeschehen berichtet wird, schürt dies Zweifel an den eigenen aufgebauten Prozessen. Und das wiederum beeinflusst die Ausführung, die aber in jedem Fall exakt und präzise bleiben muss.

5. Bereits beim Einkauf aufpassen

Der Grundsatz für den Erfolg ist es, bereits beim Einkauf eines Investments die vorangegangenen Tipps zu beachten. Das Investment sollte schon im Vorfeld eingehend auf verschiedene Faktoren, wie faktisch festgelegte Wahrscheinlichkeiten, das Chance-Risiko-Verhältnis sowie die entsprechende Money-Management-Formel, geprüft werden. „Der Gewinn liegt im Einkauf“, weiß Nazila Jafari. Voreilige Investments zeigen, dass auf Emotion statt Checkliste gesetzt wurde und werden sicher keinen langfristigen Erfolg haben.

Über Nazila Jafari:

Nazila Jafari, Geschäftsführerin der Jafari Consulting GmbH, ist Trading-Expertin und hat ein System entwickelt, mit dem Investoren und Trader stabil und sicher am Markt agieren können. Gemeinsam mit ihrem Team von Headtradern gibt sie ihr Wissen über die Märkte und ihr Handelssystem an Interessierte weiter. Mit FibonacciCode hat sie zudem eine Plattform für das Coaching ihres Handelssystems und der täglichen Marktanalysen geschaffen. Weitere Informationen unter: https://fibonaccicode.de/

Pressekontakt:
Jafari Consulting GmbH
Nazila Jafari
E-Mail: kontakt@fibonaccicode.de
Telefon: +49 (0) 8806 9590979