Exclusive Content:

„Der Durchbruch für die Photovoltaik auf Mehrfamilienhäusern“ – Techem-Experte...

Eschborn (ots) - Nachdem sich die Fraktionen von SPD,...

Erneuter Umsatzrekord für Fahrradmarke Rose Bikes

Bocholt (ots) - Der Fahrradhersteller Rose Bikes schließt das...

Experte warnt vor Social-Recruiting: Eine kritische Analyse von Thomas...

Düsseldorf Der verborgene Kostenfaktor im Social-Recruiting Social-Recruiting wird oft als...

giropay gewinnt mit ESSO nächsten Top-Händler

Frankfurt am Main (ots) –

giropay, das Online-Bezahlverfahren der deutschen Banken und Sparkassen setzt seinen Wachstumskurs fort. Ab sofort kann auch an den rund 1.000 Tankstellen der Marke Esso direkt an der Zapfsäule über die Esso Pay App mit giropay bezahlt werden. Dazu gehören Stationen der Gesellschaften EG Group und Minera.

Damit baut giropay das Angebot im Mobility-Segment weiter aus. 2022 zählte das Online-Bezahlverfahren laut EHI Retail Institut zu den Aufsteigern des Jahres. 2023 wuchs giropay erneut gegen den insgesamt stark rückläufigen E-Commerce-Markt.

„Einfach und convenient über Apps zu bezahlen, wird vor allem im Mobilitäts-Umfeld immer stärker nachgefragt – eine Branche, in der wir schon jetzt ein starkes Wachstum verzeichnen“, so Henning vorm Walde, Geschäftsführer paydirekt GmbH. „Die Vorteile liegen klar auf der Hand. Mit pay@pump sparen Autofahrerinnen und Autofahrer viel Zeit, denn der Gang in den Tankstellenshop zum Bezahlen entfällt. Tankstellenbetreiber wiederum profitieren von einem effizienteren Tankstellenmanagement und schnelleren Bezahlprozessen.“

Autofahrer:innen öffnen an der Zapfsäule die Esso Pay App, bestätigen die betreffende Zapfsäule, wählen giropay als gewünschte Zahlungsmethode aus und starten den Tankvorgang. Nach dem Einhängen der Zapfpistole wird der abgebuchte Betrag in der App bestätigt und die erfolgreiche Zahlung im Shop an der Kasse angezeigt. Der Zahlungsbeleg kommt automatisch per E-Mail und man kann sofort weiterfahren.

Über giropay

Unkompliziert bezahlen, alles aus einer Hand, direkt vom vertrauenswürdigen Girokonto: giropay ist das Online-Bezahlverfahren der deutschen Banken und Sparkassen. Verantwortlich für den Betrieb und die Weiterentwicklung ist die paydirekt GmbH.

giropay ist eine Online-Banking-Funktion des Girokontos und bietet Nutzern verschiedene Möglichkeiten, zuverlässig, einfach und komfortabel zu zahlen: Beim Online-Shopping per vorausgefüllter Überweisung und Online-Banking-Zugangsdaten oder nach Freischaltung auch mit Benutzername/Passwort oder per App (PIN/biometrischem Verfahren) inklusive Käuferschutz.

Die Verfahren unterliegen den Regularien der deutschen Kreditwirtschaft, die als die strengsten weltweit gelten.

Eine Vielzahl von Online-Shops und kommunale Anbieter setzen bereits auf giropay und ermöglichen ihren Kunden die einfache Zahlung ihrer Waren und Dienstleistungen.

Händler profitieren von sofortigen Zahlungsgarantien, einer schnellen Verfügbarkeit ihrer Umsätze und niedrigen Gesamtkosten. Darüber hinaus erhalten sie Zugang zu vollidentifizierten Bankkunden. Kunden profitieren von einer sicheren, schnellen und einfachen Zahlung. Weiterführende Informationen: www.giropay.de

Pressekontakt:
Evelyn Paulus
Telefon +4915157811387
[email protected]
Original-Content von: giropay, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

Latest

Erneuter Umsatzrekord für Fahrradmarke Rose Bikes

Bocholt (ots) - Der Fahrradhersteller Rose Bikes schließt das...

Experte warnt vor Social-Recruiting: Eine kritische Analyse von Thomas Philipzig für die Logistik- und Produktionsbranche

Düsseldorf Der verborgene Kostenfaktor im Social-Recruiting Social-Recruiting wird oft als...

Zurück auf der Eurocucina – Miele zeigt intuitives Standkonzept für die Sinne

Gütersloh/Mailand (ots) - - Elegantes Design und 125...
spot_img

Nicht verpassen

Erneuter Umsatzrekord für Fahrradmarke Rose Bikes

Bocholt (ots) - Der Fahrradhersteller Rose Bikes schließt das...

Experte warnt vor Social-Recruiting: Eine kritische Analyse von Thomas Philipzig für die Logistik- und Produktionsbranche

Düsseldorf Der verborgene Kostenfaktor im Social-Recruiting Social-Recruiting wird oft als...

Zurück auf der Eurocucina – Miele zeigt intuitives Standkonzept für die Sinne

Gütersloh/Mailand (ots) - - Elegantes Design und 125...

Dekarbonisierung – aber wirtschaftlich

Markt Schwaben (ots) - Wie das Unternehmen SISTEMS gemeinsam...
Tanja Schiller
Tanja Schillerhttps://cnnmoney.ch
Mein Name ist Tanja Schiller. Ich bin 28 Jahre alt und gehe hier bei CNNMoney meiner Berufung, dem redaktionellen Schreiben, nach. Dabei will ich Ihnen dem Leser nicht nur aktuelle News vermitteln, sondern auch Produkte auf Herz und Nieren testen und schauen, ob sie wirklich halten was sie versprechen!
spot_imgspot_img

„Der Durchbruch für die Photovoltaik auf Mehrfamilienhäusern“ – Techem-Experte Gero Lücking zum „Solarpaket I“

Eschborn (ots) - Nachdem sich die Fraktionen von SPD, Bündnis 90 / Die Grünen und FDP zur Reform des Klimaschutzgesetzes geeinigt haben, ist auch...

Erneuter Umsatzrekord für Fahrradmarke Rose Bikes

Bocholt (ots) - Der Fahrradhersteller Rose Bikes schließt das vergangene Geschäftsjahr zum 31. Oktober 2023 mit einem Gesamtumsatz von 189 Millionen Euro ab. Das...

Experte warnt vor Social-Recruiting: Eine kritische Analyse von Thomas Philipzig für die Logistik- und Produktionsbranche

Düsseldorf Der verborgene Kostenfaktor im Social-Recruiting Social-Recruiting wird oft als innovative Strategie in der Mitarbeitergewinnung gefeiert, die Unternehmen den Zugang zu einem weitreichenden Bewerberpool ermöglicht....