Gerresheimer unterzeichnet neue Kreditlinie in Höhe von 150 Mio. Euro

0
40

Düsseldorf (ots) –

Gerresheimer hat einen weiteren Meilenstein bei der Umsetzung seiner Finanzierungsstrategie erreicht und revolvierende Kreditlinien in Höhe von EUR 150 Mio. unterzeichnet. Diese Transaktion unterstützt die laufende und erfolgreiche Transformation der Gerresheimer zum Lösungsanbieter und Systemintegrator mit höherem profitablem, nachhaltigem Wachstum.

Nach der erfolgreichen Begebung eines Schuldscheindarlehens in Höhe von EUR 150 Mio. im November 2021 als erstem Schritt, hat Gerresheimer nun in einem zweiten Schritt eine revolvierende dreijährige Kreditlinie in Höhe von EUR 150 Mio. unterzeichnet. Beide Transaktionen dienen der vorzeitigen Rückzahlung von Tranchen eines Schuldscheindarlehens in Höhe von EUR 306 Mio., die im späteren Jahresverlauf 2022 fällig werden. Die Refinanzierung bietet leicht bessere Konditionen und eine höhere Flexibilität als das fällige Schuldscheindarlehen.

„Die erfolgreiche vorzeitige Refinanzierung unseres Schuldscheindarlehens beweist einmal mehr die Attraktivität unseres widerstandsfähigen Geschäftsmodells gerade in einem herausfordernden Marktumfeld“, sagte Dr. Bernd Metzner, CFO von Gerresheimer. „Wir sind weiterhin auf einem erfolgreichen Kurs des profitablen, nachhaltigen Wachstums.“

Pressekontakt:
Ueli Utzinger
Group Senior Director Marketing & Communication
T +49 211 6181-250
ueli.utzinger@gerresheimer.com
Original-Content von: Gerresheimer AG, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots