Exclusive Content:

Deutschlands Fairste: Mobilize Financial Services ist Branchensieger

Neuss (ots) - Mobilize Financial Services ist Branchensieger bei...

High End 2024 begeistert an vier Tagen die Audiocommunity...

München (ots) - Die internationale Audiomesse HIGH END 2024,...

Mehr KI wagen, die Rürup-Taskforce für Neues Bauen und...

Berlin (ots) - Das Netzwerk der Macher hat abgeliefert:...

Frauenanteil in DAX-Aufsichtsräten übersteigt erstmals die 40%-Marke

München (ots) –

– 2024 werden mehr Frauen als Männer neu in DAX40-Aufsichtsräte gewählt
– Frauenanteil in DAX-Aufsichtsräten erreicht mit 40,3% historischen Höchststand
– In vier Aufsichträten sind Frauen nun in der Mehrheit
– Nur noch ein Unternehmen liegt unterhalb der geforderten 30% Frauenanteil
– Doch beim Anteil an Vorsitzen hinkt der Frauenanteil rund ein Jahrzehnt hinterher
– Internationalität der DAX-Aufsichtsgremien geht weiter zurück
– Nachhaltigkeit liegt vor allem in Frauenhänden

Erstmals in der Geschichte des wichtigsten deutschen Aktienindex DAX übersteigt in diesem Jahr der Frauenanteil in den Aufsichtsräten der 40 größten deutschen börsennotierten Unternehmen die 40%-Marke und erreicht mit 40,3% einen historischen Höchststand (gegenüber 38,3% im Vorjahr). Im zweiten Jahr in Folge wurden mehr Frauen als Männer in die Aufsichtsräte gewählt: 54% aller neu vergebenen Mandate gingen an Frauen. 22 Frauen wurden neu gewählt, 29 wiedergewählt, 14 schieden aus – alles jeweils historische Höchstwerte. Das zeigt die jährliche Analyse der DAX-Aufsichtsräte durch die Personalberatung Russell Reynolds Associates.

In vier DAX-Aufsichtsräten sind nun Frauen in der Mehrheit (Vonovia, Beiersdorf, Hannover Rück, Zalando), bei drei weiteren Unternehmen ist die Parität (50% Frauen) erreicht (Bayer, Commerzbank, Covestro). In 25 von 40 DAX-Unternehmen liegt der Frauenanteil bei oder über 40%. Nur bei Porsche SE liegt der Anteil noch unter 30%, dem Wert, der seit dem Führungspositionengesetz FüPoG I aus dem Jahr 2016 für paritätisch mitbestimmte Unternehmen (was bei Porsche SE nicht der Fall) gefordert ist.

«Mit dem Überschreiten der 40%-Marke ist ein Meilenstein in der gleichberechtigen Teilhabe von Frauen bei der Kontrolle der größten deutschen Unternehmen erreicht – ein großer Fortschritt mit Signalwirkung für das Top-Management und für Spitzenpositionen in der deutschen Wirtschaft allgemein. Noch 2010 waren Aufsichtsräte eine fast reine Männerdomäne. Jetzt rückt die Parität bei immer mehr Unternehmen in greifbare Nähe. Die Aufsichtsräte sind nun gefordert, dafür zu sorgen, dass sich diese Entwicklung bei ihren Vorständen und oberen Führungsebenen ebenfalls verstetigt und der Anteil von Frauen dort nachzieht», sagt Jens-Thomas Pietralla, Leiter der Europäischen Board & CEO Practice von Russell Reynolds Associates.

Trotz der gestiegenen Anzahl von Frauen in Aufsichtsräten, bleibt ihnen der Zugang zur Macht in Form von Vorsitzen, den ‘Positions of Power’, häufig verwehrt. Der Frauenanteil bei Aufsichtsrats- oder Ausschussvorsitzen hinkt um bis zu 14 Jahre hinter der Gesamtentwicklung des Frauenanteils hinterher. So sind nur zwei von 40 Aufsichtsratsvorsitzen (5%) von Frauen besetzt (Henkel, Vonovia), lediglich 20% der Ausschüsse haben eine Frau als Vorsitzende und nur ein Viertel der stellvertretenden Aufsichtsratsvorsitzenden ist weiblich.

«Bei der Machtverteilung innerhalb der Aufsichtsräte gibt es noch Aufholbedarf. Der Frauenanteil bei Vorsitzen hinkt um Jahre der allgemeinen Entwicklung hinterher. Das zu ändern ist die nächste große personelle Herausforderung für die DAX-Aufsichtsräte. Erst wenn auch der Einfluss gleich verteilt ist, kann man von wirklich gleichberechtigen Aufsichtsgremien und Chancengleichheit sprechen», so Dr. Thomas Tomkos, Leiter der Deutschen Board & CEO Practice von Russell Reynolds Associates.

Trotz des Sprungs über die 40%-Schwelle bleibt der DAX40 im internationalen Vergleich im Mittelfeld, denn in anderen Ländern hat der Frauenanteil in den entsprechenden Aufsichtsgremien ebenfalls zugenommen. Frankreich liegt mit rund 46% Frauenanteil an der Spitze in Europa, gefolgt von Norwegen, Italien, UK, Dänemark und den Niederlanden. Deutschland steht in siebter Stelle vor Spanien, Finnland, Schweden und der Schweiz.

18 der 22 neu in DAX-Aufsichtsräte gewählten Frauen sind deutsche Staatsbürgerinnen (82%). Bei den neu gewählten Männern haben 79% einen deutschen Pass. Insgesamt ist der Ausländeranteil das zweite Jahr in Folge zurückgegangen auf nun 34%.

In der Hälfte der DAX-Aufsichtsgremien sitzen mittlerweile Experten und Expertinnen für Nachhaltigkeit. Drei Viertel dieser Positionen sind von Frauen besetzt.

Die durchschnittliche Aufsichtsratsvergütung betrug für das abgelaufene Geschäftsjahr 2023 rund 200.000 Euro, 7% mehr als im Vorjahr und knapp 9% mehr als 2021.

Die Analyse zur Entwicklung der DAX-Aufsichtsgremien führt Russell Reynolds Associates seit 14 Jahren jährlich durch und hat damit den Referenzstandard für die Zusammensetzung von Aufsichtsräten in Deutschland etabliert.

Studie herunterladen

Weitere Informationen:

Shepard Fox Communications
Axel Schafmeister
Tel.: +41 44 252 0708
Mobil: +41 78 714 8010
[email protected]

Original-Content von: Russell Reynolds Associates, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

Latest

spot_img

Nicht verpassen

Tanja Schiller
Tanja Schillerhttps://cnnmoney.ch
Mein Name ist Tanja Schiller. Ich bin 28 Jahre alt und gehe hier bei CNNMoney meiner Berufung, dem redaktionellen Schreiben, nach. Dabei will ich Ihnen dem Leser nicht nur aktuelle News vermitteln, sondern auch Produkte auf Herz und Nieren testen und schauen, ob sie wirklich halten was sie versprechen!
spot_imgspot_img

Deutschlands Fairste: Mobilize Financial Services ist Branchensieger

Neuss (ots) - Mobilize Financial Services ist Branchensieger bei den Autobanken in der vom F.A.Z.-Institut durchgeführten Studie "Deutschlands Fairste 2024". Die Studie des F.A.Z.-Instituts und...

High End 2024 begeistert an vier Tagen die Audiocommunity / Die internationale Leitmesse präsentiert sich so vielfältig wie nie

München (ots) - Die internationale Audiomesse HIGH END 2024, die vom 9. bis 12. Mai 2024 im MOC Event Center Messe München stattfand, hat...

Mehr KI wagen, die Rürup-Taskforce für Neues Bauen und ein Pilotprojekt für einen neuen Haus-Standard: Das war 80 Sekunden – Neues Bauen 2024

Berlin (ots) - Das Netzwerk der Macher hat abgeliefert: 80 Sekunden - Neues Bauen setzt wichtige Impulse, damit wieder mehr, schneller und nachhaltiger bezahlbarer...