Exclusive Content:

Es begann mit einem einfachen Beep: Vor 50 Jahren...

Köln (ots) - Erste Playmobilfiguren zogen ins Kinderzimmer ein,...

Fehlende Inklusion führt zu erhöhter Kündigungsrate bei LGBTQIA+ Mitarbeitenden

Eschborn (ots) - Eine möglichst große Zahl von Arbeitskräften...

Chemitek Solar erweitert sein Sortiment an Solarreinigungslösungen um den...

Esposende, Portugal (ots) - Chemitek Solar, ein führender Vorreiter...

„Fliegende“ Gebäude: Valeska Bös und Markus Knapp bringen mobile Bauten für besondere Events an außergewöhnliche Orte

Strass im Zillertal (ots) –

Pop-up-Stores, Pop-up-Restaurants und Showrooms, die durch ganz Europa ziehen – Marketing muss sich immer wieder neu erfinden. Hinter solchen Events steckt allerdings ein enormer logistischer Aufwand. Um Unternehmen diesen Aufwand abzunehmen, haben sich Valeska Bös und Markus Knapp auf eine All-in-one-Lösung für mobile Gebäude an außergewöhnlichen Orten spezialisiert. Hier erfahren Sie, wie The Circuit GmbH das Business bewegt.

Wenn es um ein Firmen-Event für ein neues Produkt oder einen Workshop für die Mitarbeiter geht, beginnen in den Unternehmen die Gedanken um den besonderen Ort zu kreisen: Normal kann jeder – es soll aber eine Veranstaltung werden, die bleibende Momente schafft. Irgendwann kommt allerdings zwangsläufig die Frage nach der Umsetzbarkeit der Ideen auf. Gibt es überhaupt Schulungsräume auf Bauernhöfen? Und wo findet sich ein von Wasser umgebener Pavillon für die Produktvorstellung? „Häufig scheitern die Pläne in einem frühen Stadium, weil sich die Ansicht durchsetzt, dass alles nicht machbar ist“, sagen Valeska Bös und Markus Knapp, die Geschäftsführer von The Circuit GmbH. „Der Punkt ist spätestens dann erreicht, wenn jemand feststellt, dass der Pavillon erst noch gebaut werden muss. Schade ist es in jedem Fall, weil der ursprüngliche Gedanke ja darin lag, etwas Einzigartiges zu schaffen – und ein großartiges Event braucht nun einmal einen spektakulären Ort.“

„Natürlich ist die Logistik für eine besondere Veranstaltung immer eine Herausforderung, doch mit ‚fliegenden‘ Gebäuden lassen sich heute Projekte nicht nur schnell, sondern auch in einem ansprechenden Design umsetzen“, fügen die Logistikexperten hinzu. Während Valeska Bös als Hotelfachfrau über das Catering in die Welt des Motorsports kam, arbeitete Zimmermann Markus Knapp einige Jahre in seinem gelernten Beruf, bevor er in die Motorsport-Logistik wechselte. Mit The Circuit GmbH wollten die beiden ihre Fähigkeiten vereinen und ein Angebot schaffen, das weit über den reinen Aufbau mobiler Bauten hinausgeht. Ihre Expertise erarbeiteten sie sich, indem sie regelmäßig Race-Bases für namhafte Rennställe in der Formel 1 aufbauten, einrichteten und versorgten. Heute bauen sie unter anderem bei der MotoGP eine Hospitality für ein belgisches Rennteam auf und sind jederzeit auf der Suche nach neuen Rennteams, die von ihrem Angebot profitieren möchten. Ihre Dienstleistung umfasst neben der Arbeit für den Motorsport die Organisation von besonderen Events für Unternehmen und Privatpersonen, was vom Einholen der Genehmigungen über Transport und Aufbau bis zur Rekrutierung von Hostessen und zum Catering reicht.

Was The Circuit GmbH leistet

„Viele Unternehmen und Event-Veranstalter erkennen noch gar nicht die Möglichkeiten, die ihnen ‚fliegenden‘ Gebäude bieten“, erzählt Valeska Bös. „Sie denken bei der Sache an die Container, die auf Großbaustellen als Büro der Bauleitung dienen. Wer wissen möchte, wie das Ganze aussehen kann, sollte sich einmal die Base eines Rennstalls in der Formel 1 anschauen.“ Tatsächlich haben die mobilen Bauten transparente Fronten, sind oft mehrstöckig und wirken nicht temporär, sondern wie ein von einem Architekten entworfenes Haus. Auch technisch sind die Gebäude auf dem neuesten Stand: Sie sind mit einer modernen Klimaanlage, Medien- und Lichtsystemen ausgestattet und können mit einer komplett autarken Energieversorgung dienen.

Für einen schnellen Aufbau der mobilen Gebäude ist natürlich ein besonderes Know-how erforderlich. Deshalb sind die 18 Mitarbeiter von The Circuit GmbH nicht einfach Fahrer, sondern gleichzeitig Elektromeister, Installationstechniker, Zimmerleute und Tischler. Sie sind es gewohnt, Probleme zu lösen und meistern auch schwierige Situationen. Da das Unternehmen zum Metallgewerbe zählt, hat es im Übrigen auch die Erlaubnis und die Expertise zum Aufbau mehrstöckiger Gebäude. „Die Umsetzung eines Projekts dauert im Durchschnitt drei Tage, wobei der genaue Zeitrahmen von den konkreten Bedingungen vor Ort und der Art der Veranstaltung abhängt“, erklärt Markus Knapp. „Wir planen den gesamten Ablauf im Voraus sehr sorgfältig, sodass wir das Objekt zum gewünschten Termin schlüsselfertig übergeben können.“

Das Leistungsspektrum von The Circuit GmbH umfasst neben dem Aufbau mobiler Gebäude auch den Gerüstbau für Steh- und Sitztribünen, Kameratürme, Videowände und die Errichtung ganzer Zeltlandschaften. Zudem bieten Valeska Bös und Markus Knapp All-in-one-Lösungen für gelungene Veranstaltungen an: Mit ihrer langjährigen Erfahrung und einem umfassenden Netzwerk von Partnern können sie für ihre Kunden das gesamte Event organisieren. Das schließt dann sogar die Bereitstellung von Personal und das Catering ein. Die Kunden können sich somit entspannt zurücklehnen, weil sie für ihre Veranstaltung einen einzigen Ansprechpartner haben, der alles in die Hand nimmt.

Wer sich für die „fliegenden“ Gebäude interessieren sollte

Valeska Bös und Markus Knapp wenden sich mit ihrem Angebot an Unternehmen jeglicher Branchen, aber auch an Privatpersonen, die eine große Party organisieren möchten. Im Grunde sind die mobilen Objekte für jeden etwas, der eine Veranstaltung an einem außergewöhnlichen Ort durchführen möchte, um einen besonderen Moment zu schaffen, damit Kunden, Mitarbeiter oder Gäste Lust auf das Event bekommen und es hinterher noch lange im Gedächtnis behalten. The Circuit GmbH ist in ganz Europa unterwegs und kann auf Kundenwunsch auch auf der ganzen Welt tätig sein. Die Gebäude lassen sich nahezu überall aufbauen – es kann mitten in den Bergen oder auf dem Wasser sein.

„Der Trend geht im Business und im Marketing immer mehr in Richtung Mobilität“, berichtet Valeska Bös. „Deshalb haben wir es zunehmend mit Pop-up-Restaurants und reisenden Produktvorstellungen zu tun. Der große Vorteil für die Unternehmen besteht darin, dass sie sich nicht vor Ort nach einer passenden Location umsehen müssen. Sie bringen sie einfach mit, wobei sich die Objekte ganz nach ihren Wünschen individuell folieren, streichen und einrichten lassen. Zu einer gelungenen Roadshow gehört nun einmal das eigene Corporate Design. Vor Kurzem haben wir so eine Roadshow für die bekannte Automarke Cadillac in der Schweiz und in Schweden mit unseren Partnern organisiert. Das eröffnete ihnen natürlich ungeahnte Möglichkeiten: So kamen sie mit neuen potenziellen Kunden in Kontakt und gewannen an jeder Station neue dazu.“

Sie benötigen für Ihre Veranstaltung mobile Gebäude und suchen nach einer All-in-one-Lösung? Melden Sie sich jetzt bei Valeska Bös und Markus Knapp von The Circuit GmbH (https://www.the-circuit.eu/leistungen.html)!

Pressekontakt:
The Circuit GmbH
Vertreten durch: Valeska Bös & Markus Knapp
E-Mail: [email protected]
E-Mail: [email protected]
Web: www.the-circuit.eu
Original-Content von: The Circuit GmbH, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

Latest

Fehlende Inklusion führt zu erhöhter Kündigungsrate bei LGBTQIA+ Mitarbeitenden

Eschborn (ots) - Eine möglichst große Zahl von Arbeitskräften...

Chemitek Solar erweitert sein Sortiment an Solarreinigungslösungen um den neuen Metal Removal Agent

Esposende, Portugal (ots) - Chemitek Solar, ein führender Vorreiter...

Denns BioMarkt bei „Undercover Boss“

Töpen (ots) - Pünktlich zum 50-jährigen Jubiläum der dennree...
spot_img

Nicht verpassen

Fehlende Inklusion führt zu erhöhter Kündigungsrate bei LGBTQIA+ Mitarbeitenden

Eschborn (ots) - Eine möglichst große Zahl von Arbeitskräften...

Chemitek Solar erweitert sein Sortiment an Solarreinigungslösungen um den neuen Metal Removal Agent

Esposende, Portugal (ots) - Chemitek Solar, ein führender Vorreiter...

Denns BioMarkt bei „Undercover Boss“

Töpen (ots) - Pünktlich zum 50-jährigen Jubiläum der dennree...

Hohe Belastung im Job: Hitze am Arbeitsplatz

Ludwigsburg (ots) - Bereits in den 1980er Jahren wurde...
spot_imgspot_img

Es begann mit einem einfachen Beep: Vor 50 Jahren wurde der allererste Strichcode in einem Supermarkt gescannt / Jetzt steht die neue Barcode-Generation bereit

Köln (ots) - Erste Playmobilfiguren zogen ins Kinderzimmer ein, die deutsche Fußball-Nationalmannschaft holte den WM-Titel im eigenen Land und ABBA betrat mit Waterloo beim...

Fehlende Inklusion führt zu erhöhter Kündigungsrate bei LGBTQIA+ Mitarbeitenden

Eschborn (ots) - Eine möglichst große Zahl von Arbeitskräften ansprechen und als Mitarbeitende langfristig an das Unternehmen binden, das ist die große Herausforderung für...

Chemitek Solar erweitert sein Sortiment an Solarreinigungslösungen um den neuen Metal Removal Agent

Esposende, Portugal (ots) - Chemitek Solar, ein führender Vorreiter für nachhaltige Reinigungs- und Verschmutzungsminderungslösungen für die Solarindustrie, gibt stolz die Einführung seines neuen Metal...