ESG-Unternehmensrating 2022: die Bayerische unter Deutschlands nachhaltigsten Versicherern

0
27

München (ots) –

Es ist eines der wichtigsten Nachhaltigkeitsratings der Versicherungsbranche: In einer umfangreichen Studie untersuchten Zielke Research Consult gemeinsam mit MORGEN & MORGEN die Nachhaltigkeit von deutschen Versicherungen. Als einer von nur zwölf Versicherern erreicht die Bayerische das Spitzenrating „Gold“.

Beim Thema Nachhaltigkeit ist der Faktor Transparenz entscheidend: Statt nur zu behaupten, dass man als Unternehmen nachhaltig agiert, sollten Versicherer nachweisen, was sie in den Bereichen ESG tatsächlich bewegen. Deshalb sind unabhängige Ratings zur Beurteilung der Nachhaltigkeit elementar.

In einer aufwendigen Studie nahmen die beiden renommierten Analyseinstitute Zielke Research Consult und MORGEN & MORGEN die Nachhaltigkeitsberichte deutscher Versicherer genau unter die Lupe. Das Ziel: Durch ein Ranking der deutschen Versicherer einen Nachhaltigkeits-Benchmark zur Orientierung und Transparenz für den gesamten Markt zu schaffen. Vermittlerinnen und Vermittler erhalten durch das Rating somit eine objektive Orientierung, welche Versicherer sie Kunden mit Nachhaltigkeitspräferenz empfehlen können. Mit dem Gold-Siegel zeichnen die beiden führenden Analysehäuser die Bayerische als eine der nachweislich nachhaltigsten Versicherer Deutschlands aus.

„Heute nicht auf Kosten von Morgen und hier nicht auf Kosten von anderswo – unser Leitbild im Bereich Nachhaltigkeit prägt unser unternehmerisches Denken und Handeln quer durch alle Geschäftsbereiche“, sagt Dr. Herbert Schneidemann, Vorstandsvorsitzender der Versicherungsgruppe die Bayerische, der zudem dem Nachhaltigkeitsressort der Gruppe persönlich vorsteht. „Die Bestätigung dafür, dass wir im Bereich ESG unter den deutschen Versicherern zu den Vorreitern zählen, bedeutet uns viel. Dennoch wissen wir, dass wir noch lange nicht perfekt sind und unseren Nachhaltigkeitsweg konsequent fortschreiten müssen.“

Zur Bewertung der Nachhaltigkeit untersuchten die Analysten die Nachhaltigkeitsberichte 2021 der Versicherer entlang umfassender Kriterien in den Bereichen Environment, Social und Governance. In der Gesamtwertung erreichten die Gesellschaften im Durchschnitt 2,81 Punkte – mit 4,0 Punkten übertrifft die Bayerische diesen Branchenschnitt deutlich.

die Bayerische

Die Versicherungsgruppe die Bayerische wurde 1858 gegründet und besteht aus den Gesellschaften Bayerische Beamten Lebensversicherung a.G. (Konzernmutter), BL die Bayerische Lebensversicherung AG und der Kompositgesellschaft BA die Bayerische Allgemeine Versicherung AG. Die gesamten Beitragseinnahmen der Gruppe betragen über 722 Millionen Euro. Die Gruppe steigert ihr Eigenkapital kontinuierlich und liegt dabei weit über dem Branchenschnitt. Es werden Kapitalanlagen von über 5 Milliarden Euro verwaltet. Mehr als 12.000 persönliche Berater stehen den rund 1 Millionen Kunden der Bayerischen bundesweit zur Verfügung. Die Ratingagentur Assekurata hat der Konzernmutter in einem aktuellen Bonitätsrating die Qualitätsnote A- („sehr gut“) verliehen und bescheinigt dem Unternehmen eine weit über der Branche liegende Finanzkraft. Der BA die Bayerische Allgemeine AG wurde ebenfalls im Rahmen eines Bonitätsratings ein A- verliehen. Die BL die Bayerische Lebensversicherung AG hat im Rahmen eines umfassenden Unternehmensratings ein A+ erhalten.

Pressekontakt:
Pressestelle der Unternehmensgruppe die Bayerische
Moritz Rebhan, Thomas-Dehler-Straße 25, 81737 München,
Telefon (089) 6787-8285,
E-Mail: presse@diebayerische.de, Internet: www.diebayerische.de
Original-Content von: die Bayerische, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots