Duschkabinenhersteller Gral Systeme GmbH aus der Insolvenz geführt / Management erwirbt das Unternehmen

0
65

Nürnberg (ots) –

Der Fortbestand der Gral Systeme GmbH, ein Spezialist für Dusch- Tür, und Trennwandsystemen rund ums Glas, ist nach annähernd zweijähriger Betriebsfortführung gesichert. Der Erlanger Hersteller von Duschbeschlägen und -systemen mit Niederlassung im nordrhein-westfälischen Rietberg beantragte im Herbst 2020 die Eröffnung eines Insolvenzverfahrens. Nun ist es mit Hilfe des Nürnberger Rechtsanwalts Manuel Ast gelungen, den Geschäftsbetrieb an Erdem Cömert, Leiter Operations im hauseigenen Management, zu veräußern.

Der Betrieb wird nach dem Management-Buy-Out (MBO) im Rahmen einer übertragenden Sanierung von einer neu gegründeten Gesellschaft unter gleichem Namen fortgeführt. Infolgedessen bleiben die bekannte Marke „Gral“ und die damit verknüpfte Marktposition erhalten.

Ast, Fachanwalt für Insolvenzrecht von der Nürnberger Rechtsanwaltskanzlei Engelmann Eismann Ast, übernahm Anfang 2021 die Insolvenzverwaltung gemäß Beschluss des Amtsgerichtes Fürth vom 01.01.2021 (Az. IN 338/20). Parallel zur Fortführung des Geschäftsbetriebs wurde ein Investorenprozess initiiert.

„Auch wenn die Bedingungen zur Fortführung des Geschäftsbetriebs aufgrund der Corona-Pandemie und dem Ukraine-Krieg schwierig waren, war von Anfang an die Sanierung und nachhaltige Sicherung des Unternehmens das Ziel“, sagt Ast. „Die gute Zusammenarbeit mit dem Management, eine Neuausrichtung der wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Strukturen an die zukünftigen Erfordernisse machten das möglich.“

Neuer Geschäftsführer ist Erdem Cömert

Das hauseigene Management unterstützte den Sanierungsweg und die Option eines Management-Buy-Outs. Zum Juli 2022 wurde der Geschäftsbetrieb im Rahmen des MBOs an den Leiter Operations der Gral Systeme GmbH, Erdem Cömert, veräußert. Cömert ist somit Inhaber der neu gegründeten, übernehmenden Gesellschaft.

„Mit Erdem Cömert wird das Unternehmen aus den eigenen Reihen heraus fortgeführt“, sagt Ast. „Das bereits bestehende Vertrauensverhältnis zwischen Cömert, Kunden und Mitarbeitern gewährleistet ein stabiles Fortbestehen für die Zukunft.“

Erdem Cömert war zuletzt jahrelang als Leiter Operations für Gral Systeme GmbH tätig und wird den Fokus zunehmend auf die Entwicklung und Herstellung von Duschbeschlägen und -systemen setzen. Der gelernte Industriekaufmann und Betriebswirt übernahm hier früh Leitungspositionen unter anderem im internationalen wie auch nationalen Vertrieb, Einkauf, Produktion und der IT.

„Ohne die Unterstützung der Mitarbeiter und ohne die Unterstützung durch Rechtsanwalt Manuel Ast während des Insolvenzverfahrens wäre die Neuausrichtung und der Investorenprozess in dieser schwierigen Zeit nicht in diesem Ausmaß möglich gewesen“, betont Cömert.

Pressekontakt:
Rechtsanwalt Manuel Ast
Fachanwalt für Insolvenzrecht
Engelmann Eismann Ast
Archivstr. 3, 90408 Nürnberg
Telefon: +49 911/50 71 63 – 40
E-mail: info@eea-insolvenzverwalter-nuernberg.de
Original-Content von: Insolvenzrechtskanzlei Engelmann · Eismann · Ast GbR, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots