Exclusive Content:

„Der Durchbruch für die Photovoltaik auf Mehrfamilienhäusern“ – Techem-Experte...

Eschborn (ots) - Nachdem sich die Fraktionen von SPD,...

Erneuter Umsatzrekord für Fahrradmarke Rose Bikes

Bocholt (ots) - Der Fahrradhersteller Rose Bikes schließt das...

Experte warnt vor Social-Recruiting: Eine kritische Analyse von Thomas...

Düsseldorf Der verborgene Kostenfaktor im Social-Recruiting Social-Recruiting wird oft als...

Dieter Homburg: Seine Kundenerfahrungen zeigen, wie er bei den explodierenden PKV-Kosten helfen kann

Lippstadt (ots) –

Die Beiträge zur privaten Krankenversicherung sind in diesem Jahr um durchschnittlich sieben Prozent gestiegen – doch die Betroffenen müssen sich damit nicht einfach abfinden. Um Privatversicherten einen Wechsel zu einem günstigeren Tarif bei gleicher Leistung zu ermöglichen, analysiert Dieter Homburg vom Fachzentrum Finanzen seit Jahren die Beitragsverläufe privater Krankenversicherungen. Die Erfahrungen seiner Kunden zeigen, dass der Experte selbst dann einen besseren Tarif findet, wenn kaum noch Hoffnung besteht. Wie Dieter Homburg bei namhaften Unternehmern für mehr als 5.000 Euro Ersparnisse pro Jahr sorgen konnte, erfahren Sie hier.

Für viele Menschen ist die private Krankenversicherung eine optimale Möglichkeit, ihre Gesundheit abzusichern. Sie bietet Zugang zu Ärzten und Therapien, die nicht im Leistungsumfang der gesetzlichen Krankenkassen enthalten sind. Allerdings ist es kein Geheimnis, dass sowohl die gesetzliche als auch die private Krankenversicherung in Deutschland stetig teurer werden. In dem Meer aus Tarifen ist es Laien kaum möglich, andere Angebote abzuwägen und nach einer Alternative zu suchen. Insbesondere ältere Menschen werden dadurch stark in ihrer Lebensqualität eingeschränkt: Eine frühe Fehlentscheidung bedeutet nun hohe Krankenversicherungskosten, die einen großen Teil ihrer Rente beanspruchen. „Viele Anbieter locken mit günstigen Einstiegskonditionen, die sich jedoch im Laufe des Vertrags ändern können. Beitragssteigerungen von bis zu 50 Prozent sind keine Seltenheit“, sagt Dieter Homburg, Inhaber des Fachzentrums Finanzen. „Ohne professionelle Unterstützung gestaltet sich ein Tarifwechsel schwierig – und ist im fortgeschrittenen Alter kaum machbar.“

„Die gute Nachricht ist, dass ein Wechsel des Tarifs für die Versicherten möglich ist. Dabei muss es allerdings um ein tiefes Eintauchen in die Vertragsbedingungen gehen, denn die gewünschten Leistungen sollen schließlich nicht unter den Tisch fallen“, fügt der Versicherungsexperte hinzu. Dieter Homburg kann auf mehr als 25 Jahre unabhängige Beratung zu Versicherungen und Altersvorsorge zurückblicken. Er gründete das Fachzentrum Finanzen bereits während seines Studiums zum Master Consultant of Finance und zum Master in International Business an der Universität Paderborn. Das Unternehmen konnte inzwischen mehr als 5.000 Kunden dabei helfen, ihre Versicherungskosten um 2.000 bis 8.000 Euro im Jahr zu senken. Dieter Homburg ist zudem Autor des Bestsellers „Altersvorsorge für Dummies“, schreibt regelmäßig für den FOCUS und trat mehrfach als Experte bei RTL auf.

PKV-Optimierung: Dieter Homburg ermöglicht seinen Kunden Einsparungen und Sicherheit im Ernstfall

Durch seine professionelle Beratung und die Optimierung bestehender PKV-Tarife ermöglicht Dieter Homburg seinen Kunden oft beträchtliche Einsparungen über die gesamte Vertragslaufzeit, ohne dabei die Sicherheit im Ernstfall zu vernachlässigen. Ein aktuelles Beispiel verdeutlicht dies: Ein 63-jähriger Selbstständiger, privat versichert bei einer namhaften deutschen Krankenversicherung, wandte sich kürzlich hilfesuchend an Dieter Homburg und sein Team. Im Februar dieses Jahres erhielt er die Benachrichtigung über eine Beitragserhöhung ab April: Sein bisheriger monatlicher Beitrag von 684,82 Euro sollte um 149,97 Euro auf 834,79 Euro steigen. Gleichzeitig erhöhte sich seine jährliche Selbstbeteiligung von 800 Euro auf 960 Euro. „Die beste Versorgungsleistung ist wertlos, wenn sie im Alter unerschwinglich wird“, betont Dieter Homburg. „Genau das war mit der Beitragserhöhung unseres Kunden der Fall – sich an uns zu wenden, war daher die richtige Entscheidung.“

Da die Versicherung gesetzlich dazu verpflichtet ist, wurde dem Schreiben bereits ein Informationsblatt zu den Möglichkeiten der Tarifumstellung beigefügt. Doch diese Optionen gehen nicht nur mit potenziellen Beitragsersparnissen einher, sondern auch mit einem potenziell verringerten Versicherungsschutz, der trotz höherer Kosten der gesetzlichen Krankenversicherung nahekommt. Aus diesem Grund forderte Dieter Homburg alternative Tarife bei der Versicherung an, um zu prüfen, ob der Beitrag seines Kunden verbessert werden kann. Als Versicherungsexperte hat er seinen Kunden über das erhebliche Einsparungspotenzial aufgeklärt und unterstützt ihn nun dabei, in der umfangreichen Tarifwelt, die für Laien oft unübersichtlich ist, nach einer besseren Lösung zu suchen. „Wir sehen viele ähnliche Fälle, da immer mehr Privatversicherte die steigenden Beiträge nicht mehr akzeptieren wollen. Auch diesem Kunden helfen wir dabei, sich im Tarifdschungel zurechtzufinden und das für ihn optimale Angebot zu finden“, erklärt Dieter Homburg.

Wie Dieter Homburgs Kunde durch ihn 106.000 Euro spart

„Wir initiieren Preis- und Tarifverbesserungen so, dass sie von den Versicherungen akzeptiert werden müssen. Dadurch können unsere Kunden bereits im folgenden Monat mehrere hundert Euro sparen – vorausgesetzt, sie wenden sich so früh wie möglich an uns“, erklärt Dieter Homburg. Wer von einer Beitragserhöhung seiner privaten Krankenversicherung betroffen ist, sollte dies zum Anlass nehmen, die Kosten wie der bereits erwähnte Kunde auf den Prüfstand zu stellen und sich nach alternativen Angeboten umzusehen. Auch dem Marketing- und Verkaufsexperten Alexander Christiani konnte Dieter Homburg zu erheblichen Einsparungen verhelfen: Sein monatlicher Beitrag von 863 Euro wurde durch einen neuen Tarif auf 421 Euro halbiert – was sich auf mehr als 106.000 Euro in den nächsten 20 Jahren summiert. Für Privatpatienten lohnt sich also ein Blick auf alternative Tarife – und diesen sollten sie nicht erst bei der nächsten Beitragserhöhung wagen.

Ein weiteres Kundenbeispiel von Dieter Homburg soll zeigen, was bei einem Wechsel möglich ist: Der namhafte Unternehmer Alex Fischer zahlt monatlich 566,55 Euro und kann diesen Beitrag mit einem neuen Tarif zu vergleichbaren Leistungen auf 400,70 Euro senken. Das ergibt für ihn eine monatliche Ersparnis von 165,85 Euro, was im Jahr 1.990,20 Euro ausmacht. In 20 Jahren wird er somit 39.804 Euro gespart haben. Diese Summe ist für seine Altersvorsorge sicherlich gut angelegt und wird dort ordentliche Renditen einbringen. Nach der Beratung durch Dieter Homburg bereut es Alex Fischer nur, sein Angebot nicht bereits früher in Anspruch genommen zu haben.

Sie suchen nach einer unabhängigen Beratung in Sachen Krankenversicherung und Altersvorsorge? Melden Sie sich jetzt bei Dieter Homburg (https://www.dieterhomburg.de/) und vereinbaren Sie einen Termin für eine kostenfreie Erstberatung!

Pressekontakt:
Fachzentrum Finanzen AG & Co.KG
Vertreten durch: Klaus Dieter Homburg
https://www.dieterhomburg.de/
[email protected]

Latest

Erneuter Umsatzrekord für Fahrradmarke Rose Bikes

Bocholt (ots) - Der Fahrradhersteller Rose Bikes schließt das...

Experte warnt vor Social-Recruiting: Eine kritische Analyse von Thomas Philipzig für die Logistik- und Produktionsbranche

Düsseldorf Der verborgene Kostenfaktor im Social-Recruiting Social-Recruiting wird oft als...

Zurück auf der Eurocucina – Miele zeigt intuitives Standkonzept für die Sinne

Gütersloh/Mailand (ots) - - Elegantes Design und 125...
spot_img

Nicht verpassen

Erneuter Umsatzrekord für Fahrradmarke Rose Bikes

Bocholt (ots) - Der Fahrradhersteller Rose Bikes schließt das...

Experte warnt vor Social-Recruiting: Eine kritische Analyse von Thomas Philipzig für die Logistik- und Produktionsbranche

Düsseldorf Der verborgene Kostenfaktor im Social-Recruiting Social-Recruiting wird oft als...

Zurück auf der Eurocucina – Miele zeigt intuitives Standkonzept für die Sinne

Gütersloh/Mailand (ots) - - Elegantes Design und 125...

Dekarbonisierung – aber wirtschaftlich

Markt Schwaben (ots) - Wie das Unternehmen SISTEMS gemeinsam...
Tanja Schiller
Tanja Schillerhttps://cnnmoney.ch
Mein Name ist Tanja Schiller. Ich bin 28 Jahre alt und gehe hier bei CNNMoney meiner Berufung, dem redaktionellen Schreiben, nach. Dabei will ich Ihnen dem Leser nicht nur aktuelle News vermitteln, sondern auch Produkte auf Herz und Nieren testen und schauen, ob sie wirklich halten was sie versprechen!
spot_imgspot_img

„Der Durchbruch für die Photovoltaik auf Mehrfamilienhäusern“ – Techem-Experte Gero Lücking zum „Solarpaket I“

Eschborn (ots) - Nachdem sich die Fraktionen von SPD, Bündnis 90 / Die Grünen und FDP zur Reform des Klimaschutzgesetzes geeinigt haben, ist auch...

Erneuter Umsatzrekord für Fahrradmarke Rose Bikes

Bocholt (ots) - Der Fahrradhersteller Rose Bikes schließt das vergangene Geschäftsjahr zum 31. Oktober 2023 mit einem Gesamtumsatz von 189 Millionen Euro ab. Das...

Experte warnt vor Social-Recruiting: Eine kritische Analyse von Thomas Philipzig für die Logistik- und Produktionsbranche

Düsseldorf Der verborgene Kostenfaktor im Social-Recruiting Social-Recruiting wird oft als innovative Strategie in der Mitarbeitergewinnung gefeiert, die Unternehmen den Zugang zu einem weitreichenden Bewerberpool ermöglicht....