Die letzte Liefermeile nachhaltig und effizient gestalten: Letzte Meile Branche trifft sich im Motorwerk Berlin am 29. und 30. Juni 2022.

0
19

Berlin/ Karlsruhe (ots) –

THEMENHIGHLIGHTS: NACHHALTIGKEIT IN DER STADTLOGISTIK, ENTLASTUNG DER VERKEHRS-UND ZULIEFERWEGE IN URBANEN BALLUNGSZENTREN DURCH SOFTWARELÖSUNGEN, PAKETSTATIONEN UND ZUKUNFTSORIENTIERTE MIKROMOBILITÄT | VON INNOVATIVEN START-UPS AUS DER LOGISTIK-UND IMMOBILIENBRANCHE BIS HIN ZU GLOBALEN PLAYERN WIE AMAZON UND HERMES, BIETET DIE LAST MILE CITY LOGISTICS ZUKUNFTSWEISENDE LÖSUNGSANSÄTZE FÜR STÄDTE UND KOMMUNEN.

In den letzten beiden Jahren und auch bedingt durch die Pandemie, wuchs der Umsatz des Internet-und Versandhandels um mehr als ein Drittel an. Steigender Onlineverkauf geht Hand in Hand mit erhöhtem Sendungsaufkommen und hoher Lieferfrequenz, größeren Mengen an Verpackungsmaterial und damit mehr Müll – Themen, mit dem sich nicht nur Post und KEP-Dienstleister auseinandersetzen müssen, sondern auch Logistikunternehmen, Städteplaner und Kommunen. Denn es ist die letzte Meile, die ein Umdenken in vielen Bereichen erfordert. Dass mittlerweile auch bestellte Ware innerhalb von 30-60 Minuten direkt nach Hause geliefert werden kann, verschärft die Situation in den Innenstädten Zusehens.

DOCH KANN ES SO WEITER GEHEN?

Nein! Der Verpackungsmüll sprengt alle Tonnen, Lieferverkehr verstopft die Straßen und Lieferant*innen müssen die geballte Menge an Lieferungen irgendwie an die Endkund*innen bringen -auch wenn mal niemand zu Hause ist und die Zeit drängt. Die Problematik ist bekannt und alltäglich, dennoch prognostizieren Expert*innen für die kommenden Jahre eine weitere Steigerung des Lieferverkehrs. Die Zeit zum Handeln ist jetzt und genau hier setzt die LAST MILE CITY LOGISTICS an. Seit 2021 bietet das Event Möglichkeiten zur Vernetzung zwischen Kommunen/Städten und der Logistik, sowie Immobilienanbietern und Start-Ups. Stets mit dem Ziel, die letzte Meile nachhaltig zu verändern. Warum soll nicht ein Lieferwagen alle Pakete des Kunden liefern, anstatt dass mehrere Bot*innen zu verschiedenen Zeiten ihr Glück an den Haustüren versuchen? Oftmals werden Kund*innen auch nicht angetroffen und die finale Paketübergabe gestaltet sich Nerven aufreibend. Auch hierfür finden Sie auf der LMCL Partner, die dieses Problem schon lange kennen und Lösungen für die Wunschzustellung anbieten – sei es durch Parcel-Locker oder eindeutig definierte Übergabepunkte.

Dr. Julius Menge – Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz Berlin, kennt darüber hinaus die innerstädtischen Probleme der Hauptstadt und erlebt die Auswirkungen tagtäglich. Daher freuen wir uns sehr darüber, dass wir Ihn als Speaker im Motorwerk begrüßen dürfen – gemeinsam mit anderen prominenten Branchenvertreter*innen, Visionär*innen und Disruptor*innen. Die Besucher*innen erwartet daher nicht nur eine prallgefüllte Eventlocation mit über 50 Partnern, sondern auch flankierend ein spannendes Vortrags-und Workshopprogramm mit renommierten Branchenexperten der Branche. Darüber hinaus wurden in den letzten Jahren über 14 Mrd. Dollar weltweit in Unternehmen der letzten Meile investiert. Im Motorwerk trifft sich also ein boomender, zukunftsgerichteter Markt mit maximaler Innovationskraft!

Nutzen Sie jetzt die Möglichkeit und sichern Sie sich Ihr Ticket, für die LMCL, im Motorwerk Berlin, am 29.-30.06.22, Tickets unter: https://lastmilecitylogistics.com/

Pressekontakt:
IHR PRESSEKONTAKT:
HINTE Messe-und Ausstellungs-GmbH
Head of Content
Denise Wenzel
T +49 721 83 14 24 -730
Email: dwenzel@hinte-marketing.de
Original-Content von: HINTE MESSE- UND AUSSTELLUNGS-GMBH, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots