Die KOOP-Partner kommen ihrer Gesamtverantwortung nach: Physischer Messepart wird abgesagt, virtueller Part findet wie geplant statt

0
384

Berlin/Langenhagen/Ditzingen (ots) –

Der physische Messepart der Kooperationsmesse KOOP 2022 vom 19. bis 22. Februar 2022 wird abgesagt. Mit Blick auf die täglich drastisch ansteigenden Inzidenzzahlen haben sich die KOOP-Partner expert, EURONICS und Messe Berlin in enger Abstimmung für diesen Schritt entschieden und kommen damit ihrer Gesamtverantwortung nach.

Die Vorbereitungen der physischen Messe laufen auf Hochtouren, doch der Schutz und die Gesundheit der Ausstellenden, Fachhändler:innen und Mitarbeiter:innen hat für die KOOP-Partner oberste Priorität, dies hat auch zur aktuellen Entscheidung geführt den physischen Messepart abzusagen. Nach etlichen internen Abwägungen istsomit aufgrund der nicht planbaren Gesamtsituation und der sehr dynamischen Entwicklung der Inzidenzzahlen die Entscheidung gefallen, die Präsenzmesse in Berlin nicht durchzuführen. Auch wenn ein physisches Zusammenkommen nach fast zwei Jahren Pandemiegeschehen das präferierte Veranstaltungsformat aller Beteiligten gewesen wäre, war dies angesichts der aktuellen Inzidenzen nicht mehr tragbar. Doch mit Blick auf die Erfahrungen der letzten zwei Jahre sind sich die Veranstalter sicher, dass eine virtuelle Veranstaltung mit einer umfassenden Kommunikation im Rahmen von Workshops und Messeangeboten ersatzweise erfolgreich funktionieren wird.

Gleichzeitig blicken die Kooperationspartner mit Zuversicht auf die IFA vom 2. bis 6. September 2022 in Berlin und gehen davon aus, dort das persönliche Treffen in diesem Jahr nachholen zu können. Und der nächste Termin für die Kooperationsmesse KOOP steht auch bereits fest: Vom 18. bis 21. Februar 2023 soll die KOOP 2023 in Berlin stattfinden. Alle Kooperationspartner sind zuversichtlich, dass das Pandemiegeschehen in einem Jahr eine Präsenzveranstaltung zulässt und die KOOP dann im ursprünglich geplanten Format durchgeführt werden kann.

„Natürlich ärgern wir uns, dass wir unsere Präsenzmesse KOOP in Berlin erneut nicht durchführen können“, sagt Dr. Stefan Müller, Vorstandsvorsitzender der expert SE. „Bei all dem Herzblut und der Begeisterung für die gemeinsame Veranstaltung ist die Enttäuschung bei allen Partner:innen sehr groß, aber die Gesamtverantwortung, die wir Partner der KOOP gegenüber allen Teilnehmenden tragen, lässt uns unter den gegebenen Rahmenbedingungen keine andere Möglichkeit.“

Benedict Kober, Sprecher des Vorstands der EURONICS Deutschland eG, ergänzt: „Wir bedauern es sehr, dass wir unsere Mitglieder sowie Industriepartner nicht zu einem persönlichen Austausch auf der KOOP 2022 begrüßen können. Doch unsere intensive Vorarbeit der letzten Monate soll nicht umsonst sein: Im Rahmen einer digitalen KOOP 2022 werden wir trotzdem wie geplant gemeinsam mit unseren Mitgliedern und Industriepartnern das Warengeschäft treiben und uns optimal für die kommenden Monate aufstellen.“

„Unser Team hat mit Freude, Herzblut und Engagement an der Vorbereitung der Messe gearbeitet, eine großartige Messehalle mit der Industrie geplant – umso mehr schmerzt die Absage. Wir nehmen jetzt all die Ideen und Vorarbeiten mit ins nächste Jahr, für eine erfolgreiche KOOP 2023“, sagt Jens Heithecker, Executive Vice President Messe Berlin Group & IFA Executive Director.

Über die expert SE

Die expert SE mit Sitz in Langenhagen ist eine Handelsverbundgruppe für Consumer Electronics, Informationstechnologie, Telekommunikation, Entertainment und Elektrohausgeräte. Aktuell sind in ihr 206 expert-Gesellschafter:innen mit insgesamt 405 Standorten im gesamten Bundesgebiet zusammengeschlossen. Für über 14.000 Mitarbeiter:innen ist expert deutschlandweit ein starker und verlässlicher Arbeitgeber. Getreu dem Markenclaim „Mit den besten Empfehlungen“ steht expert wie kein anderer Elektronikfachhändler für höchste Service- und Beratungskompetenz. In der fast 60-jährigen Unternehmensgeschichte hat expert ihre starke Position im Markt gefestigt und ist heute zweitgrößter Elektronikfachhändler in Deutschland. Seit Jahren verzeichnet die expert-Gruppe Geschäftsergebnisse, die über dem Branchendurchschnitt liegen. Im Geschäftsjahr 2020/2021 belief sich der Innenumsatz zu Industrieabgabepreisen (ohne MwSt.) auf 2,21 Milliarden Euro. www.expert.de

Die Marke expert ist an mehr als 4.000 Standorten in insgesamt 22 Ländern vertreten. Die jeweiligen Landesgesellschaften sind in der 1967 gegründeten Expert International GmbH zusammengeschlossen, die ihren Sitz in Zug (Schweiz) hat. Im Jahr 2020 erwirtschafteten alle Mitglieder der expert International einen Gesamtumsatz von rund 16 Milliarden Euro. www.expert.org

Über EURONICS

Vom Premium-TV über Smart Wearables bis hin zu Haushaltsgeräten mit höchster Energieeffizienz bietet das Sortiment der EURONICS Fachhändler alles für das beste Zuhause der Welt. Als exklusiver Vertriebspartner in Deutschland des E-Autoherstellers Aiways ist EURONICS der erste Elektrohändler, der Elektro-Fahrzeuge vertreibt. Dabei bietet EURONICS E-Mobilität aus einer Hand: vom Stromtarif bis zur Ladeinfrastruktur.

Die Genossenschaft zählt in Deutschland rund 1.200 Mitglieder an über 1.400 Standorten mit rund 11.000 Mitarbeitern. Ein umfassendes Dienstleistungsangebot, individuelle Beratung und qualifiziertes Fachpersonal sind die gemeinsamen Kennzeichen der zumeist inhabergeführten, mittelständischen Fachgeschäfte und Fachmärkte. Der zentral regulierte Umsatz der EURONICS Deutschland eG betrug im Geschäftsjahr 2018/2019 1,45 Milliarden Euro.

Die EURONICS Deutschland eG ist Partner des europäischen Einkaufs- und Marketingverbundes EURONICS International mit Sitz in Amsterdam. Aktuell ist die Verbundgruppe mit mehr als 8.800 Standorten in Europa aktiv und erzielte 2019 einen Gesamtumsatz von 20,1 Milliarden Euro. Mehr als 50.000 Mitarbeiter sind in den rund 5.500 Mitgliedsunternehmen in 35 Ländern beschäftigt. In Europa ist EURONICS die größte Verbundgruppe der Branche.

Über die Messe Berlin

Die Messe Berlin zählt zu den zehn umsatz- und wachstumsstärksten Messegesellschaften mit eigenem Gelände weltweit. Sie konzipiert, vermarktet und veranstaltet jedes Jahr hunderte von Liveevents in Berlin und auf der ganzen Welt. Zu ihrem breiten Portfolio gehören die globalen Marken und Leitmessen IFA, InnoTrans, ITB, FRUIT LOGISTICA und die Internationale Grüne Woche, ebenso, wie Großkonferenzen und herausragende Events, so zum Beispiel die Fanmeile am Brandenburger Tor. Mit rund 90 Auslandsbüros vertreibt die Messe Berlin ihre Veranstaltungen in über 170 Ländern. Allein bei den Veranstaltungen am Stammsitz unter dem Funkturm in Berlin akkreditieren sich jedes Jahr rund 30.000 Medienvertreter aus der gesamten Welt. Damit fördert und treibt die Messe Berlin die Entwicklung der Metropole Berlin. Ziel ist, auf allen Veranstaltungen der Messe Berlin den Besuchern ein herausragender Gastgeber zu sein, bestmögliche Geschäftsimpulse für den Einzelnen zu geben und faire Bedingungen für Jeden zu gewährleisten. Dieses Selbstverständnis spiegelt sich im Unternehmensmotto: Messe Berlin – Hosting the World. www.messe-berlin.de

Pressekontakte:

expert SE
Alisa Lönneker
Bayernstraße 4 | 30855 Langenhagen
Tel.: +49 (0)511 / 7808 – 321
E-Mail: presse@expert.de

EURONICS Deutschland eG
Ellen Wiedmann
Berblinger Straße 1 | 71254 Ditzingen
Tel.: +49 (0)7156 / 933 – 1401
E-Mail: presse@euronics.de

Messe Berlin GmbH
Daniela Breitschaft
Messedamm 22 | 14055 Berlin
Tel.: +49 (0)30 / 3038 – 2351
E-Mail: daniela.breitschaft@messe-berlin.de

Original-Content von: Messe Berlin GmbH, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots