Exclusive Content:

Deutschlands Fairste: Mobilize Financial Services ist Branchensieger

Neuss (ots) - Mobilize Financial Services ist Branchensieger bei...

High End 2024 begeistert an vier Tagen die Audiocommunity...

München (ots) - Die internationale Audiomesse HIGH END 2024,...

Mehr KI wagen, die Rürup-Taskforce für Neues Bauen und...

Berlin (ots) - Das Netzwerk der Macher hat abgeliefert:...

DEVK zahlt mehr als vier Millionen Euro an ihre Mitglieder aus

Köln (ots) –

Als Versicherungsverein erstattet die DEVK Beschäftigten der Verkehrsbranche einmal im Jahr einen Teil ihrer Beiträge, wenn die Schadenentwicklung dies zulässt. Dieses Jahr überweist die DEVK mehr als vier Millionen Euro an Mitglieder mit Hausratversicherung.

Bei der DEVK ist es wie bei anderen Vereinen auch: Die Mitglieder zahlen jährlich einen Beitrag, um eine bestimmte Leistung zu erhalten – in diesem Fall Versicherungsschutz. Regelmäßig kommt es vor, dass der Verein mehr Geld einnimmt als er braucht, um das Risiko abzudecken. Dann kann der DEVK-Vorstand entscheiden, Beiträge teilweise zurückzuzahlen.

309.000 Mitglieder profitieren

„309.000 hausratversicherte Mitglieder erhalten dieses Jahr 10 Prozent der Jahresnettoprämie zurück, die sie letztes Jahr gezahlt haben“, so DEVK-Chef Gottfried Rüßmann, „durchschnittlich 13,40 Euro.“ Die Zahlung erhalten alle Mitglieder, die 2023 keinen Schaden in der Hausratversicherung gemeldet haben. Außerdem muss der Vertrag das ganze Jahr über bestanden haben und auch 2024 ungekündigt sein. Die Rückzahlung beträgt mindestens 5 Euro, sonst lohnt sich der Verwaltungsaufwand nicht.

Brief kommt im August

Ende August erhalten alle, auf die die Bedingungen zutreffen, ein persönliches Informationsschreiben und erfahren, welchen Betrag sie zurückbekommen. Die DEVK überweist die Summe dann automatisch auf das ihr bekannte Bankkonto. Damit sorgt das Unternehmen für Zufriedenheit, ohne dass dafür erst ein Schaden reguliert werden muss. Denn das beste Gefühl ist, wenn einfach nichts passiert.

Geld für Menschen aus der Verkehrsbranche

Gegründet als Selbsthilfeeinrichtung für Eisenbahnerinnen und Eisenbahner, wirtschaftet die DEVK seit jeher nach dem Grundsatz der Gegenseitigkeit. Mitglieder der DEVK-Vereine sind zum Beispiel die Beschäftigten der Deutschen Bahn oder anderer Verkehrsunternehmen. Auch ihre Familienangehörigen können Mitglied im Verein werden. Sie erhalten regelmäßig einmal im Jahr eine Beitragsrückerstattung in einer Sachsparte, die im Vorjahr Gewinne erzielt hat. Andere Unternehmen würden das Geld vielleicht an Aktionärinnen und Aktionäre ausschütten. Beim DEVK-Versicherungsverein sind die Menschen, die in der Verkehrsbranche arbeiten, jedoch die Eigentümerinnen und Eigentümer. Deshalb sind solche Beitragsrückerstattungen für Eisenbahnerinnen und Eisenbahner bei der DEVK seit Jahrzehnten üblich.

Rückerstattung mit Tradition

In den letzten Jahren haben DEVK-Mitglieder Beitragsrückerstattungen in folgenden Sparten

erhalten:

2024 Hausrat

2023 Unfall

2022 Privathaftpflicht

2021 Hausrat

2020 Privathaftpflicht

2019 Kfz-Teilkasko

2018 Kfz-Vollkasko

2017 Privathaftpflicht

Fotos finden Sie unter http://www.devk.de/presse/pressemitteilungen/pm_199552.jsp

***

Das beste Gefühl ist, wenn einfach nichts passiert. Und wenn doch mal was ist, hilft die DEVK schnell und persönlich weiter. Vor fast 140 Jahren von Eisenbahnern für Eisenbahner gegründet krempeln heute rund 7.500 Menschen im Innen- und Außendienst die Ärmel hoch. Sie kümmern sich um die Anliegen von bundesweit rund 4,2 Millionen Kundinnen und Kunden. Davon sind 577.000 Mitglieder, also Beschäftigte der Verkehrsbranche und deren Angehörige. Insgesamt versichert die DEVK mehr als 15,3 Millionen Risiken in allen Sparten. Nach der Anzahl der Verträge ist sie Deutschlands viertgrößter Hausrat-, fünftgrößter Pkw- und sechstgrößter Haftpflichtversicherer.

Pressekontakt:
DEVK Versicherungen
Maschamay Poßekel
Riehler Straße 190
50735 Köln
Tel. 0221 757-1802
E-Mail: [email protected]
Original-Content von: DEVK Versicherungen, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

Latest

spot_img

Nicht verpassen

Tanja Schiller
Tanja Schillerhttps://cnnmoney.ch
Mein Name ist Tanja Schiller. Ich bin 28 Jahre alt und gehe hier bei CNNMoney meiner Berufung, dem redaktionellen Schreiben, nach. Dabei will ich Ihnen dem Leser nicht nur aktuelle News vermitteln, sondern auch Produkte auf Herz und Nieren testen und schauen, ob sie wirklich halten was sie versprechen!
spot_imgspot_img

Deutschlands Fairste: Mobilize Financial Services ist Branchensieger

Neuss (ots) - Mobilize Financial Services ist Branchensieger bei den Autobanken in der vom F.A.Z.-Institut durchgeführten Studie "Deutschlands Fairste 2024". Die Studie des F.A.Z.-Instituts und...

High End 2024 begeistert an vier Tagen die Audiocommunity / Die internationale Leitmesse präsentiert sich so vielfältig wie nie

München (ots) - Die internationale Audiomesse HIGH END 2024, die vom 9. bis 12. Mai 2024 im MOC Event Center Messe München stattfand, hat...

Mehr KI wagen, die Rürup-Taskforce für Neues Bauen und ein Pilotprojekt für einen neuen Haus-Standard: Das war 80 Sekunden – Neues Bauen 2024

Berlin (ots) - Das Netzwerk der Macher hat abgeliefert: 80 Sekunden - Neues Bauen setzt wichtige Impulse, damit wieder mehr, schneller und nachhaltiger bezahlbarer...