Exclusive Content:

Deutschlands Fairste: Mobilize Financial Services ist Branchensieger

Neuss (ots) - Mobilize Financial Services ist Branchensieger bei...

High End 2024 begeistert an vier Tagen die Audiocommunity...

München (ots) - Die internationale Audiomesse HIGH END 2024,...

Mehr KI wagen, die Rürup-Taskforce für Neues Bauen und...

Berlin (ots) - Das Netzwerk der Macher hat abgeliefert:...

Dekarbonisierung – aber wirtschaftlich

Markt Schwaben (ots) –

Wie das Unternehmen SISTEMS gemeinsam mit seinem Kooperationspartner AMPEERS ENERGY mit Entscheidern aus Politik und Wohnungswirtschaft neue, wirtschaftliche Lösungen auslotet, um vom Reden ins Machen zu kommen.

Mit dem Gesetz zur kommunalen Wärmeplanung und dem Gebäudeenergiegesetz (GEG) sind die regulatorischen Weichen für die Wärmewende gestellt. Nun liegt der Ball bei den Kommunen und der lokalen Wohnungswirtschaft, die Dekarbonisierung im Gebäudesektor unter Berücksichtigung des knappen Zeithorizonts auch umzusetzen. Angesichts der prekären Entwicklungen in der Immobilienwirtschaft ein schwieriges Unterfangen. Auch in Hamburg. In der „Factory Hammerbrooklyn“ diskutierte eine Expertenrunde am 11. April 2024 vor etwa 40 Gästen über ganzheitliche Lösungskonzepte, die insbesondere auch den wirtschaftlichen Aspekt in den Fokus rücken.

Mit der SISTEMS GmbH und dem Start-up AMPEERS ENERGY hatten zwei Unternehmen zum ersten Halt ihrer „Expertenreise“ nach Hamburg geladen, um gemeinsam mit Politik und Wohnungswirtschaft unter dem Thema „Wirtschaftlich dekarbonisieren – Wärmewende meistern: Intelligente Systemlösungen für eine CO2-neutrale Immobilienwirtschaft“ vom „Reden ins Machen“ zu kommen. Schließlich müsse sich die aktuelle Sanierungsquote von knapp einem Prozent verfünffachen, um die politischen Forderungen nach Klimaneutralität 2045 erfüllen zu können. „Steigende Baukosten, steigende Fremdkapitalkosten, steigende CO2 Preise und eine sinkende Eigenkapitalquote: Je mehr Zeit verstreicht, desto teurer wird das Unterfangen für den Gebäudesektor“, sagte Dr. Karsten Schmidt, Geschäftsführer von AMPEERS ENERGY. Schnelles und entschlossenes Handeln brauche einen skalierbaren Ansatz für das gesamte Portfolio eines Unternehmens.

Die Sanierungsquote muss massiv steigen – und das in Zeiten, in denen bundesweit 20 bis 25 Prozent weniger Fachkräfte zur Verfügung stehen. „Deshalb spielt die serielle Sanierung und die Fertigmontage eine entscheidende Rolle“, betonte SISTEMS-Geschäftsführer Bernd Schröder, der Antworten auf den demografischen Wandel und den damit einhergehenden Fachkräftemangel vorstellte. Die Energiewende gelinge nur mit Lösungen, die Fachhandwerksbetrieben den zeitlichen Aufwand massiv erleichtern. Deshalb habe SISTEMS beispielsweise den GROUND CUBE entwickelt, eine patentierte, vorgefertigte Energiezentrale, in der Anlagentechnik und Software vorkonfiguriert sind und die sehr einfach in Liegenschaften über oder unter dem Erdniveau installiert werden kann.

In der Diskussionsrunde mit Anselm Sprandel, Leiter der Abteilung Energie und Klima aus der Umweltbehörde, und Petra Memmler, Geschäftsführerin des VNW Landesverbands Hamburg richtete sich der Blick auf Hamburg. Sprandel betonte, sowohl die Immobilieneigentümer als auch die Netzbetreiber bräuchten Sicherheit. Wer jetzt seine Heizung saniere, müsse sich darauf verlassen können, dass er damit die nächsten 20 Jahre Ruhe hat. Memmler verwies auf die Heterogenität der Unternehmen und die Bedeutung einer Analyse des Gebäudebestands, die wiederum digitalisierte Bestandsdaten erfordere.

Um vom Reden ins Machen zu kommen, bedarf es laut SISTEMS und AMPEERS ENERGY Lösungen, die für alle beteiligten Akteure auch realistisch umsetzbar sind. Der Blick müsse sich darauf richten, was wirklich nötig ist. Es gehe darum, dass wirtschaftlichste Konzept zu finden, um klimaneutral zu werden – oder anders ausgedrückt: Um clevere Antworten auf die Frage, wo der eingesetzte Euro aus Sicht der Emissionseffizienz am sinnvollsten angelegt ist.

Der nächste Stopp der Expertenreise ist für den 15. Mai 2024 in München geplant.

ÜBER SISTEMS

Als Unternehmen für gebäudetechnische Systemlösungen und Planungsunterstützung konzipiert und vermarktet SISTEMS smarte, intelligente und offene Systeme, die aus Produkten unterschiedlicher Hersteller aus sämtlichen Bereichen der Haustechnik bestehen. SISTEMS reduziert den Zeitaufwand, schafft wichtige Freiräume im Fachhandwerk, höhere Wohnqualität – und reduziert mit seinen individuell geplanten und exakt aufeinander abgestimmten Lösungen Komplexität. Schnell. Durchdacht. Aus einer Hand.

ÜBER AMPEERS ENERGY

AMPEERS ENERGY ist der Partner der Immobilienwirtschaft auf dem Weg in den klima- neutralen Gebäudebestand. Das Unternehmen begleitet Wohnungsunternehmen dabei, ein CO2-neutrales Portfolio schnell zu realisieren und dauerhaft wirtschaftlich zu betreiben. Mit seinem Sitz in München und einem Team von über 100 qualifizierten Mitarbeitenden bietet das Unternehmen umfassende Unterstützung für kommunale, genossenschaftliche und private Unternehmen der Wohnungswirtschaft.

Pressekontakt:
Erik Trümpler
Communications Contor
An der Riede 1
28816 Stuhr
[email protected]
t +49 421 20 29 113
f +49 421 20 29 270
Original-Content von: SISTEMS GmbH, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

Latest

spot_img

Nicht verpassen

spot_imgspot_img

Deutschlands Fairste: Mobilize Financial Services ist Branchensieger

Neuss (ots) - Mobilize Financial Services ist Branchensieger bei den Autobanken in der vom F.A.Z.-Institut durchgeführten Studie "Deutschlands Fairste 2024". Die Studie des F.A.Z.-Instituts und...

High End 2024 begeistert an vier Tagen die Audiocommunity / Die internationale Leitmesse präsentiert sich so vielfältig wie nie

München (ots) - Die internationale Audiomesse HIGH END 2024, die vom 9. bis 12. Mai 2024 im MOC Event Center Messe München stattfand, hat...

Mehr KI wagen, die Rürup-Taskforce für Neues Bauen und ein Pilotprojekt für einen neuen Haus-Standard: Das war 80 Sekunden – Neues Bauen 2024

Berlin (ots) - Das Netzwerk der Macher hat abgeliefert: 80 Sekunden - Neues Bauen setzt wichtige Impulse, damit wieder mehr, schneller und nachhaltiger bezahlbarer...