Betriebsrente verwalten: Digital geht vor Papier

0
164

Köln (ots) –

Die Menschen in Deutschland möchten eine betriebliche Altersversorgung (bAV) lieber digital verwalten als in Papierform. Das ergab eine repräsentative Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Civey unter 1.000 Erwerbstätigen ab 18 im Auftrag des Lebensversicherers Canada Life. Über alle Altersgruppen hinweg geben mit 47% fast die Hälfte der Befragten der digitalen Variante den Vorzug, um zum Beispiel Beitragsanpassungen oder Adressänderungen zu erledigen. 34% ziehen die Papierform vor, 19% waren unentschlossen. Je jünger die Befragten, desto mehr optieren für eine digitale bAV-Verwaltung: Bei den 30-39-Jährigen wollen dies schon 61%, bei den 18-29-Jährigen sind es mit 70% mehr als zwei Drittel. „Die jüngere Generation bevorzugt bereits heute klar die digitale Verwaltung. Das zeigt, dass solche Lösungen in der Zukunft noch relevanter werden, um das bAV-Angebot so attraktiv wie möglich zu gestalten“, sagt Dr. Igor Radovic, Direktor Produkt- und Vertriebsmanagement Canada Life Europe.

Laut der Befragung verfügen derzeit 52% der Erwerbstätigen in Deutschland über eine Betriebsrente.

Canada Life ermöglicht digitale bAV-Verwaltung für Arbeitgeber, Belegschaft und Versicherungsmakler

Canada Life kommt dem großen Bedarf nach einer digitalen bAV-Verwaltung entgegen: Der Versicherer stellt hierfür ab sofort eine digitale Plattform für seine Betriebsrente GENERATION business in der Direktversicherung zur Verfügung. Damit eröffnet Canada Life die Möglichkeit, alle relevanten Schritte zur bAV digital und auf ein und derselben Plattform umzusetzen: Die bAV-Beratung der Angestellten bis hin zum Vertragsabschluss und anschließend die bAV-Verwaltung – mit Zugriff für die Versicherten.

„Unsere digitale bAV-Verwaltung ist ein besonders wichtiger Baustein unserer Digitalisierungsstrategie. Denn Unternehmen wünschen sich die Implementierung und Verwaltung einer bAV so einfach wie möglich. Und auch den Nerv der Versicherten treffen wir mit diesem Angebot. Unsere Lösung schenkt allen, die mit der Betriebsrente zu tun haben, wertvolle Zeit. Besonders profitieren größere Unternehmen – hier entfallen besonders viele Einzelschritte wie zum Beispiel die umfangreiche Korrespondenz bei Vertragsänderungen“, freut sich Radovic.

Über die Umfrage

Das Meinungsforschungsunternehmen Civey hat im Auftrag von Canada Life 1.000 Personen zwischen dem 19. und dem 25. April 2022 befragt. Die Ergebnisse sind repräsentativ für Erwerbstätige ab 18 Jahren. Der statistische Fehler der Gesamtergebnisse liegt zwischen 5,7 und 5,8 Prozent. Alle Ergebnisse wurden auf ganze Zahlen gerundet.

Über Canada Life

Canada Life ist der älteste Lebensversicherer Kanadas. Das Unternehmen wurde 1847 in Hamilton, Ontario, gegründet. Seit 2003 gehört die Canada Life-Gruppe zur Finanzdienstleistungs, -Holdinggesellschaft Great-West Lifeco Inc., einem der größten Lebensversicherungskonzerne Kanadas nach Prämieneinnahmen. Allein im Heimatmarkt betreut dieser zusammen mit seinen Tochtergesellschaften über 13 Mio. Kunden.

In Deutschland ist Canada Life seit 2000 erfolgreich: mit renditeorientierter Altersvorsorge und modernem Risikoschutz. Das Kerngeschäft bilden fondsgebundene Versicherungen, die auf langfristiges, renditeorientiertes Aktieninvestment setzen. Hier zählt Canada Life im Neugeschäft mittlerweile zu den wichtigsten Anbietern im deutschen Maklermarkt. Bei der Absicherung von schweren Krankheiten (Dread Disease-Versicherung) und Grundfähigkeiten ist das Unternehmen Marktführer. Seit 2014 ergänzen eine Berufsunfähigkeitsversicherung und ein Risikolebentarif das Produktportfolio.

Pressekontakt:
Canada Life Assurance Europe plc
Julia ZogelSenior Referentin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Höninger Weg 153a
50969 Köln
Telefon: 0221 – 36 7 56 – 415
Telefax: 0221 – 36 7 56 – 515
E-Mail: julia.zogel@canadalife.de
Original-Content von: Canada Life Assurance Europe plc, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots