Exclusive Content:

Hohe Belastung im Job: Hitze am Arbeitsplatz

Ludwigsburg (ots) - Bereits in den 1980er Jahren wurde...

Overengineering vermeiden – Experte verrät 5 Tipps für erfolgreiches...

Kaiserslautern (ots) - Die Neigung vieler Unternehmen, Produkte mit...

LBS Saar: Der Immobilienmarkt im Wandel der Zeit

Saarbrücken (ots) - Die Boomjahre der Immobilienbranche, in denen...

Akkodis präsentiert nachhaltiges Flugzeugkonzept auf der ILA Berlin

Berlin (ots) –

Bei seiner ersten Teilnahme an der ILA Berlin zeigt das Digital-Engineering-Unternehmen, wie technische Innovationen die nachhaltige Zukunft der Luftfahrt ermöglichen.

Akkodis, führendes Unternehmen im Bereich Digital Engineering und Vorreiter in der Smart Industry, präsentiert diese Woche auf der ILA Berlin mit „Green&Fly“ die Zukunft der nachhaltigen Luftfahrt. Als Innovationsplattform für die Luftfahrtindustrie führt Akkodis mit Green&Fly, einer Konzeptstudie für ein Regionalflugzeug (CS25), fortlaufend die neuesten technologischen Entwicklungen in einem Konzept zusammen. Dies wird bereits an dem neuartigen Tragflächendesign deutlich, welches auf einer intensiven Forschung und ausführlichen KI-gestützten Modellierungen basiert. Die auffällige Rhombusform führt zu signifikant weniger Turbulenzen und einer effizienteren Flugleistung. Auch die Versteifung der Rumpfstrukturen wird durch einen von Akkodis selbst entwickelten Algorithmus optimiert, wodurch das Rumpfgewicht deutlich reduziert werden kann. Seit 2022 kommt bei der Konzeptentwicklung eine weitere disruptive Technologie zum Einsatz: Durch die Integration aller verfügbaren Daten in ein virtuelles Modell entsteht ein sogenannter „Digitaler Zwilling“. Auf dessen Basis können Akkodis Expertinnen und Experten die thermische Belastung digital und mit deutlich geringerem Aufwand testen.

Angetrieben wird das Fluggerät durch ein emissionsfreies System, das auf wasserstoffbetriebenen Brennstoffzellen beruht. Der hier erzeugte Strom fließt verlustfrei per Supraleitern zu den beiden Elektromotoren, wodurch eine optimale Energienutzung erzielt wird. Die niedrigen Temperaturen, die für die Supraleitfähigkeit erforderlich sind, werden durch den tiefkalt transportierten Wasserstoff erzeugt, wodurch die Energieeffizienz weiter erhöht wird.

Damit steht Green&Fly für Klimaschutz und Digitalisierung – zwei Megatrends, mit denen die Luftfahrtbranche aktuell konfrontiert ist. Mit dieser Konzeptstudie macht Akkodis die Möglichkeit einer emissionsfreien Luftfahrt greifbar und verdeutlicht das enorme Potential alternativer Antriebe für Luftfahrzeuge.

Reiner Oldewurtel, VP Aerospace & Defense bei Akkodis Germany, erläutert: „Die Luftfahrtbranche hat sich ein ehrgeiziges Ziel gesetzt: bis 2050 soll Fliegen komplett emissionsfrei sein. Zudem haben digitale Innovationen für die Luftfahrtindustrie eine Relevanz wie für kaum eine andere Branche. Von der Konstruktion des Rumpfes, über die aerodynamische Optimierung bis hin zur intelligenten Unterstützung des Piloten – auf allen Ebenen werden digitale Lösungen zum entscheidenden Faktor für technologischen und wirtschaftlichen Erfolg. Mit Green&Fly unterstützt Akkodis die Erreichung dieser Ziele und ermöglicht es, die Chancen der Digitalisierung zu nutzen.“

Dr. Peter Mehrle, Geschäftsführer und SVP Akkodis Germany, fügt hinzu: „Ich bin sehr stolz, dass wir als Akkodis auf der ILA Berlin zeigen können, wie das Flugzeug von morgen bereits heute aussehen kann. Mit dem Green&Fly haben wir genau das geschaffen – ein disruptives Plattformkonzept, das Nachhaltigkeit und Flexibilität miteinander verbindet. Damit bieten wir der Luftfahrtbranche eine Blaupause zur Konstruktion und schließlich der Serienfertigung eines völlig neuen Typs an Luftfahrzeug – nachhaltig, flexibel, digital.“

Reiner Oldewurtel ergänzt: „Green&Fly ist nicht nur eine beeindruckende Vision einer digitalen und nachhaltigen Luftfahrt – es zeigt auch, welche tiefgreifende Expertise in den Bereichen Engineering und Digitalisierung notwendig sind, um die verschiedenen Innovationen in einer komplexen Plattform zu vereinen. Somit veranschaulicht Green&Fly auch die umfassenden Kompetenzen, die Akkodis in der Luft- und Raumfahrt seinen Kunden bietet.“

Neben der Luftfahrt-Expertise können sich Besucherinnen und Besucher der ILA auch ein Bild von Akkodis Angebot in der Raumfahrt machen: Mit „AI-Core“, einem KI-gestützten System zur Bilderkennung, kann Weltraum-Schrott identifiziert und zukünftig von „Aufräumsatelliten“ automatisiert entfernt werden. Raumfahrtprojekte aller Art können so optimal vorbereitet und mit deutlich niedrigerem Kollisionsrisiko durchgeführt werden.

Akkodis ist neben der Luft- und Raumfahrt in allen Branchen tätig, die für eine nachhaltige und vernetzte Zukunft entscheidend sind. Unsere Digital Engineering Expertise findet insbesondere in den Bereichen Automotive &Transport, Energie & Cleantech, Cybersecurity und Defense Anwendung.

Über Akkodis

Akkodis ist ein globales Unternehmen für digitales Engineering und führend in der Smart Industry. Mit unseren Dienstleistungen in den Bereichen Consulting, Solutions, Talent und Academy helfen wir unseren Kunden, ihre digitale Transformation zu beschleunigen. Akkodis mit Hauptsitz in der Schweiz und Teil der Adecco Group ist ein zuverlässiger Technologiepartner für Industrien weltweit. Wir sind Mitgestalter und Pioniere für Lösungen, die zur Bewältigung großer Herausforderungen beitragen – von der Beschleunigung der Energiewende und umweltfreundlicher Mobilität bis hin zur Verbesserung der Nutzer- und Patientenzentrierung. Unsere 50.000 Expertinnen und Experten in 30 Ländern vereinen erstklassige technologische Expertise mit tiefgreifendem Branchen-Know-how, um zielgerichtete Innovationen für eine nachhaltigere Zukunft voranzutreiben. Uns eint eine Kultur der Integration und Vielfalt. Ganz nach unserer Leidenschaft „Engineering a Smarter Future Together“ setzen wir uns für eine intelligentere und nachhaltigere Zukunft ein. akkodis.com | LinkedIn (https://www.linkedin.com/company/akkodis/posts/?feedView=all) | Instagram (https://www.instagram.com/akkodis_global/) | Facebook (https://www.facebook.com/Akkodis/) | Twitter (https://x.com/akkodis_global)

Über die Adecco Group

Die Adecco Group gehört zu den weltweit führenden Beratungs- und Lösungsunternehmen im Bereich Human Ressources. Sie qualifiziert, entwickelt und vermittelt Mitarbeitende in 60 Länder global und ermöglicht jedes Jahr mehr als drei Millionen Karrieren. In Deutschland sind täglich mehr als 40.000 Mitarbeitende über die Unternehmen der Adecco Group (Adecco, DIS AG, Pro Serv, LHH und Akkodis) im Kundeneinsatz tätig. Intern beschäftigt die Adecco Group rund 2300 Mitarbeitende in 500 Niederlassungen. Über die spezialisierten Geschäftseinheiten erhalten Unternehmen maßgeschneiderte Personallösungen für ihre Branche und ihr Unternehmensmodell. Mit der Mission „Making The Future Work For Everyone“ verpflichtet sich die Adecco Group zu verantwortungsvollem Handeln und arbeitet jeden Tag daran, eine bessere Arbeitswelt für alle zu schaffen. www.adeccogroup.com

Pressekontakt:
Anne Friedrich
SVP, Global Head of Communications, Akkodis
M. +4915174633470 E.
[email protected]
Original-Content von: Akkodis, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

Latest

Hohe Belastung im Job: Hitze am Arbeitsplatz

Ludwigsburg (ots) - Bereits in den 1980er Jahren wurde...

Overengineering vermeiden – Experte verrät 5 Tipps für erfolgreiches Anforderungsmanagement

Kaiserslautern (ots) - Die Neigung vieler Unternehmen, Produkte mit...

LBS Saar: Der Immobilienmarkt im Wandel der Zeit

Saarbrücken (ots) - Die Boomjahre der Immobilienbranche, in denen...

Baustellen in Deutschland: Weniger Arbeitsunfälle, mehr Berufskrankheiten

Berlin (ots) - Baustellen in Deutschland: Weniger Arbeitsunfälle, mehr...
spot_img

Nicht verpassen

Hohe Belastung im Job: Hitze am Arbeitsplatz

Ludwigsburg (ots) - Bereits in den 1980er Jahren wurde...

Overengineering vermeiden – Experte verrät 5 Tipps für erfolgreiches Anforderungsmanagement

Kaiserslautern (ots) - Die Neigung vieler Unternehmen, Produkte mit...

LBS Saar: Der Immobilienmarkt im Wandel der Zeit

Saarbrücken (ots) - Die Boomjahre der Immobilienbranche, in denen...

Baustellen in Deutschland: Weniger Arbeitsunfälle, mehr Berufskrankheiten

Berlin (ots) - Baustellen in Deutschland: Weniger Arbeitsunfälle, mehr...

Digitales vine4cast Service schafft Planungssicherheit im Weinbau

Wien (ots) - Kwizda Agro bietet Wetter- und Krankheitsprognosen...
Tanja Schiller
Tanja Schillerhttps://cnnmoney.ch
Mein Name ist Tanja Schiller. Ich bin 28 Jahre alt und gehe hier bei CNNMoney meiner Berufung, dem redaktionellen Schreiben, nach. Dabei will ich Ihnen dem Leser nicht nur aktuelle News vermitteln, sondern auch Produkte auf Herz und Nieren testen und schauen, ob sie wirklich halten was sie versprechen!
spot_imgspot_img

Hohe Belastung im Job: Hitze am Arbeitsplatz

Ludwigsburg (ots) - Bereits in den 1980er Jahren wurde durch Studien belegt, dass mit steigenden Raumtemperaturen die körperliche und geistige Leistungsfähigkeit stark abnimmt -...

Overengineering vermeiden – Experte verrät 5 Tipps für erfolgreiches Anforderungsmanagement

Kaiserslautern (ots) - Die Neigung vieler Unternehmen, Produkte mit überflüssigen Funktionen zu überfrachten, die letztendlich keinen großen Mehrwert bieten, führt oft zu enttäuschenden Marktergebnissen....

LBS Saar: Der Immobilienmarkt im Wandel der Zeit

Saarbrücken (ots) - Die Boomjahre der Immobilienbranche, in denen scheinbar alles und zu jedem Preis zu veräußern war, sind seit Anfang 2023 vorbei. Das...