Acer erweitert sein Gaming-Portfolio mit neuen Predator-Notebooks und -Monitoren

0
26

Ahrensburg/Las Vegas (ots) –

Zusammenfassung

– Die brandneuen Predator Helios 16 und Predator Helios 18 Gaming-Notebooks mit Windows 11 sind mit Intel® Core(TM) Prozessoren der 13. Generation, NVIDIA® GeForce RTX(TM)-GPUs der 40er Serie und einer Fülle von Premium-Gaming-Funktionen ausgestattet.
– Der Predator X45 verfügt über ein riesiges, geschwungenes 114,3 cm (45 Zoll) OLED-Display mit UWQHD-Auflösung (3.440 x 1.440), das sich ideal für Gaming-Fans eignet und mit dem CES Innovation Award 2023 ausgezeichnet wurde.
– Der Predator X27U Gaming-Monitor mit 68,58 cm (27 Zoll) WQHD-OLED-Panel (2.560 x 1.440), einer rasanten Bildwiederholfrequenz von 240 Hz und einer Pixelreaktionszeit von 0,01 ms sorgt für flüssiges Gameplay.

Acer kündigt zwei leistungsstarke Predator Helios Gaming-Notebooks und zwei Predator Gaming-Monitore an. Die Notebooks verfügen über ein komplett neues Design mit 40,64 cm (16 Zoll) und 45,72 cm (18 Zoll) Displays, die neuen Intel® Core(TM)-Mobilprozessoren der 13. Generation sowie NVIDIA® GeForce RTX(TM)-GPUs der 40er-Serie und sind damit die bisher leistungsstärksten Gaming-Notebooks von Acer. Der Predator X45 verfügt über ein massives 800R Curved-Display und wurde mit einem CES Innovation Award in der Kategorie „Computer Peripherals & Accessories“ ausgezeichnet. Wie auch der Predator X27U verfügen beide Monitore über OLED-Technologie mit einer Bildwiederholrate von 240 Hz.

Predator Helios 16 und Predator Helios 18 Notebooks

Die brandneuen Predator Helios 16 (PH16-71) und Predator Helios 18 (PH18-71) Notebooks ergänzen Acers leistungsstärkste Gaming-Notebook-Serie um neue High-End-Modelle. Mit komplett neuem Design und verbesserter Thermik verfügen beide Geräte über Intel® Core(TM) i9¹ oder i7 HX Prozessoren der 13. Generation, gepaart mit einer bis zu NVIDIA® GeForce RTX(TM) 4080 Notebook GPU (MGP bis zu 165W) und einer Fülle an erstklassigen Gaming-Features.

Die neuen Intel® Core(TM) Prozessoren der 13. Generation gehen über die übliche Performance hinaus. Die schnelleren Performance-Cores der Raptor-Lake Generation und das Hybrid-Design ermöglichen ultra-effizientes Multitasking und immersive Unterhaltung, während Lieblingsspiele ohne Unterbrechungen gespielt werden können. Die neue NVIDIA® GeForce RTX(TM) 40 Serie nutzt NVIDIAs Ada Lovelace Architektur, die eine deutliche Verbesserung in Sachen Leistung und KI-gestützter Grafik darstellt. Nutzende erleben lebensechte virtuelle Welten, eine gesteigerte Leistung bei Raytracing, qualitativ hochwertige Bilder dank NVIDIAs Upscaling Technologie DLSS 3 und profitieren in Wettkämpfen von einer optimierten Systemlatenz durch Reflex. Schließlich machen bis zu 32 GB DDR5-4.800 MHz RAM und bis zu zwei TB PCIe Gen4 NVMe SSD die Predator-Modelle zu beeindruckenden portablen Kraftpaketen, ideal für anspruchsvollste AAA-Spiele.

Besondere Innovationstärke zeigen die beiden Modelle mit ihren zahlreichen Display-Optionen: Das Predator Helios 16 bietet ein 40,64 cm (16 Zoll) (16:10) WQXGA (2.560 x 1.600) Display mit 165 Hz oder 240 Hz, während der Predator Helios 18 über ein 45,72 cm (18 Zoll) Display (16:10) mit den folgenden Optionen verfügt: WUXGA (1.920 x 1.200) mit 165 Hz und WQXGA (2.560 x 1.600) mit 165 Hz oder 240 Hz. Das immersive 18-Zoll-Panel bietet portables Gaming in größerem Maßstab und ist ideal für die Verwendung mit mehreren Monitoren geeignet, da es die Action im Spiel mit großer Klarheit und Detailgenauigkeit darstellt. Beide Notebooks sind alternativ Mini LED² Panel mit 250 Hz Bildwiederholrate verfügbar und beweisen damit ihre Innovationsstärke in diesem Bereich. Das Mini LED-Panel unterstützt über 1.000 Nits Spitzenhelligkeit mit einem hohen Kontrastverhältnis von 1.000.000:1 und 100-prozentiger Abdeckung des DCI-P3 Farbraums für satte, lebendige Farben. AUOs superschnelles Mini-LED-Display erreicht ein dreimal höheres Umgebungskontrastverhältnis als herkömmliche Displays und verfügt über 1.000 lokale Dimmzonen, um auch bei schlechten Lichtverhältnissen völlige Nutzungsfreiheit zu gewährleisten. Die höheren Auflösungen und schnellen Bildwiederholraten bringen schnelle Bildabfolgen auf den Screen und minimieren so Ghosting- und Tearing-Effekte.

Um die leistungsstarken neuen Komponenten kühl zu halten, verfügen die neuen Predator-Notebooks über verbesserte thermische Lösungen mit zwei speziell entwickelten AeroBlade(TM) 3D-Metalllüftern der 5. Generation und Vektor-Heatpipes in Form von Rechtecken für eine verbesserte Wärmeübertragung. Darüber hinaus wird die fortschrittliche thermische Leistung durch die bessere Wärmeleitung von Flüssigmetall-Wärmeleitpaste abgerundet.

All diese leistungsstarke Technik ist in einem neuen Design der Helios-Serie untergebracht, das sich durch ein modernes, mattschwarzes Gehäuse mit klaren Kanten und schmalen Rahmen auszeichnet. Mehrere Anschlüsse befinden sich auf der Rückseite des Notebooks mit einer anpassbaren RGB-Lichtleiste, die oberhalb der hinteren Lüftungsöffnungen verläuft – diese Positionierung vereinfacht den Betrieb auf dem Schreibtisch erheblich. Das neue Design wird durch eine Mini-LED-Tastatur mit Hintergrundbeleuchtung, 1,8 mm Tastenhub und Anti-Ghosting N-Key Rollover ergänzt. Die RGB-Hintergrundbeleuchtung pro Taste wurde neugestaltet, um helle, gleichmäßige Farben (mit weniger Abstrahlung) und sanfte, dynamische Beleuchtungseffekte zu bieten, die weniger Strom verbrauchen und dank eines speziell entwickelten Hintergrundbeleuchtungsmoduls Wärme effizient ableiten. Die neue Modustaste ermöglicht einen sofortigen Moduswechsel für eine verbesserte Gaming-Performance, während die PredatorSense-Taste ein schnelles Öffnen der App ermöglicht. User können PredatorSense auch nutzen, um die Predator Pulsar-Beleuchtung zu aktivieren und so die RGB-Hintergrundbeleuchtung der einzelnen Tasten individuell anzupassen. Darüber hinaus wurde Acers Gaming Control Center PredatorSense auf Version 4.0 aktualisiert und um die neue Funktion Scenario Manager erweitert, die die Erstellung persönlicher Profile für verschiedene Gaming-Setups ermöglicht.

Die Predator-Notebooks sind mit dem Intel® Killer(TM) E2600 Ethernet Controller ausgestattet und unterstützen das Intel® Killer(TM) Wi-Fi 6E AX1675 Frequenzband für genug Bandbreite beim Zocken. Die Gaming-Notebooks decken eine breite Palette an Peripheriegeräten mit USB 3.2 Gen2-Anschlüssen ab, darunter ein HDMI 2.1, zwei USB Type-C Thunderbolt(TM) 4 und ein Micro SD(TM)-Kartenleser. Die Predator Helios 16 und Predator Helios 18 Notebooks enthalten außerdem einen einmonatigen Xbox Game Pass oder PC Game Pass, der Zugang zu Hunderten von hochwertigen PC-Spielen bietet.

Predator X45 & X27U Gaming-Monitore

Acers neueste Gaming-Monitore, der Predator X45 und der Predator X27U, verfügen über OLED-Panels mit einer beeindruckenden Performance, die selbst Hardcore-Gamer begeistern wird. Der 114,3 cm (45 Zoll) UWQHD-Monitor (3.440 x 1.440) Predator X45 ist ein Curved-Monitor mit einer 800R Krümmung und einem ultradünnen Rahmen, der das Sichtfeld erweitert. Außerdem unterstützt er 98,5 Prozent der DCI-P3-Farbskala für realistische Bilder. Ausgestattet mit DisplayPort 1.4 und zwei HDMI 2.0-Anschlüssen, unterstützt er sowohl PCs als auch Konsolen und ist zudem TÜV Rheinland EyeSafe®-zertifiziert. Das OLED-Panel des Predator X45 mit HDR10 und einer Spitzenhelligkeit von 1.000 Nits bietet einen exzellenten Kontrast für detailreiche Bilder, während die UGR<22-Einstufung ein blendfreies Spielen in hellen Umgebungen ermöglicht. Ein verstellbarer Standfuß aus Metall mit einem schlanken, aber robusten Design hält den großen Monitor während des Spielens stabil.

Das flache 68,58 cm (27 Zoll) WQHD-Panel (2.560 x 1.440) des Predator X27U mit 98,5 Prozent DCI-P3-Abdeckung ist ideal für professionelle Gamer, die ein zuverlässiges und leistungsstarkes Gerät für den täglichen Gebrauch suchen. Der TÜV Rheinland EyeSafe-zertifizierte Monitor bietet eine Spitzenhelligkeit von 1.000 Nits und eine HDR10-Zertifizierung und liefert so eine erstaunlich lebensechte Grafik.

Sowohl der Predator X45 als auch der Predator X27U verfügen über eine Bildwiederholfrequenz von 240 Hz und eine Pixelreaktionszeit von bis zu 0,01 ms in Kombination mit der AMD FreeSync(TM) Premium-Technologie, die ein Screen-Tearing-freies Gameplay ermöglicht. Außerdem verfügen sie über KVM-Switch, das ein müheloses Umschalten zwischen Desktops und Notebooks zulässt, ohne dass Tastatur und Maus gewechselt werden müssen. Darüber hinaus sind beide Predator Monitore mit einem USB Type-C Anschluss ausgestattet, über den beispielsweise Notebooks mit bis zu 90 W geladen werden können. Somit wäre ein Szenario denkbar, in dem ein Gaming Device über HDMI/DP Port angeschlossen ist und ein weiteres Notebook über den USB Type-C Anschluss.

Preise und Verfügbarkeit

Der Predator Helios 16 (PH16-71) ist voraussichtlich ab Februar zu unverbindlich empfohlenen Endkundenpreisen ab 2.399 EUR/CHF verfügbar.

Der Predator Helios 18 (PH18-71) ist voraussichtlich ab März zu unverbindlich empfohlenen Endkundenpreisen ab 2.499 EUR/CHF verfügbar.

Das Predator X45 ist voraussichtlich in Q2 2023 zu unverbindlich empfohlenen Endkundenpreisen ab 1.799 EUR/CHF verfügbar.

Das Predator X27U ist voraussichtlich in Q2 2023 zu unverbindlich empfohlenen Endkundenpreisen ab 1.099 EUR/CHF verfügbar.

(1) Die technischen Daten können je nach Modell variieren.

(2) Die Spezifikationen können je nach Modell und/oder Region variieren. Alle Modelle vorbehaltlich der Verfügbarkeit.

Pressekontakt:
Vanessa Koroll
Account Manager
Achtung! GmbH
M. acer@achtung.deKontakt Acer DE/AT:
Eva-Maria Kunze
PR Manager
Acer Computer GmbH
M. Eva.Maria.Kunze@acer.comKontakt CH:
Nadine Gonçalves
Marketing & PR Manager
Acer Computer (Switzerland) AG
M. Nadine.Goncalves@acer.com
Original-Content von: Acer Computer GmbH, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots